VG-Wort Pixel

Carole Middleton Warum sie mit 66 Jahren besser aussieht als je zuvor

Carole Middleton
Carole Middleton
© Getty Images
Carole Middleton ist vor wenigen Tagen 66 Jahre alt geworden – ein Alter, das der Mutter von Herzogin Kate ganz besonders gut steht. Wir verraten Ihnen den Grund.

"Mit 66 Jahren, da fängt das Leben an", das wusste bereits Udo Jürgens 1977. Zugegeben: In royalen Kreisen wird man diesen Song zu Geburtstagen weder singen, noch summen. Auch nicht hinter hohen Schlossmauern.

Aber trotzdem scheint für Carole Middleton, 66, genau das einzutreffen, was Udo Jürgens in seinem Song so eindrucksvoll anpreist: Ein neues Kapitel, eine entspannte Zeit, auf die man sich freuen kann, sobald man das 66. Lebensjahr erreicht hat. Und das strahlt die Mutter von Herzogin Kate, 37, auch optisch aus: Sie wirkt angekommen und zufrieden, wie neueste Fotos anlässlich ihres Geburtstags am 31. Januar beweisen.  

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Carole Middleton wirkt entspannter denn je

Die Beine übereinander geschlagen, die Hände auf dem Tisch abgestützt: Eine lockere Pose, die Carole für ein Foto ihres offiziellen Instagram-Accounts ihrer Firma für Partydekorationen "Party Pieces" gewählt hat. Doch obwohl die 66-Jährige ihren Geburtstag in diesem Jahr aufgrund der Pandemie anders und ohne ihre Liebsten feiern musste, wirkt sie glücklich und scherzt unter dem Foto: "Dieses Jahr liegt es an meinem Ehemann, mir einen besonderen Tag zu bescheren – ohne ihn unter Druck setzen zu wollen". 

Sie überrascht mit einem lässigem Outfit

Schaut man sich das Foto genauer an, fällt neben der Pose auch etwas anderes auf: Die Dreifach-Mama hat ein Leuchten in den Augen, wie wir es schon lange nicht mehr gesehen haben. Sie wirkt befreit und irgendwie jugendlicher. Ob es an ihrer Kleiderwahl liegt? Die ehemalige Flugbegleiterin setzt auf eine lässige Röhren-Jeans mit 7/8-Länge, einen hellblauen Woll-Pullover mit Rollkragen und cognacfarbene Stiefeletten. Die Haare trägt sie auf Schulterlänge und im Seitenscheitel. Besonders schön: die Highlights im Pony sorgen für einen besonders schönen Look und durch den dunklen Lidschatten kommen ihre Augen toll gut zur Geltung.

Vom Fashion-Muffel zum Trendsetter?

Vor einigen Jahren hätte man diesen Look wahrscheinlich nicht an der Großmutter von Prinz George, 7, Prinzessin Charlotte, 5, und Prinz Louis, 2, gesehen. Die Carole von vor zehn Jahren setzte gerne auf beigefarbene Looks, unauffällige Pullover und Labels, die nicht gerade für ihre modische Spritzigkeit bekannt waren. Man könnte fast sagen: Carole entschied sich bei ihren Looks immer für die sichere Bank. Das mag unter anderem auch daran liegen, dass ihr Mode nie so wichtig erschien. In Fashion und Trendteile zu investieren, kam für sie einfach nicht in Frage.

Kleidertausch zwischen Kate und Carole 

Stattdessen sah man häufiger, dass sich die 66-Jährige gerne mal am Kleiderschrank ihrer ältesten Tochter Kate bediente. Damit widersetzen sich die Middletons der üblichen Dynamik, bei der die Tochter in den Kleiderschrank der Mutter greift. Allerdings macht das Caroles Stil nicht unbedingt jünger oder moderner. Kate ist schließlich dafür bekannt, modisch eher zurückhaltend und klassisch unterwegs zu sein. 

Es hat ein Fashion-Umdenken bei den Middletons stattgefunden

Oder hat sich Carole doch ein Beispiel an ihrer Tochter Kate genommen? Die hat nämlich in den letzten Monaten eine enorme modische Verwandlung durchlebt. Auch sie griff früher häufig zur "sicheren Fashion-Bank" und sprang weniger auf Trends auf. Doch Kate traute sich 2020 immer öfter, neue Styles auszuprobieren. Sie kombinierte zuletzt sogar aufgepolsterte Haarreifen à la Blair Waldorf zu schicken Kleidern und wählte modische Bubi-Krägen, wie man sie auch auf dem Runway des Luxuslabels Chanel gesehen hat. Die Middletons haben Fashion in den letzten Monaten neu für sich entdeckt. Und Carole? Die leiht in Zukunft eventuell Kate das ein oder andere It-Piece aus ihrem Kleiderschrank.

Verwendete Quellen: Eigene Recherche, Instagram.com, The Telegraph.co.uk

jku Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken