VG-Wort Pixel

Carmen Geiss Dieses Foto sorgt für Shitstorm

Carmen Geiss
© Getty Images
Carmen Geiss erhitzte mit einem bearbeiteten Selfie, das sie bei Facebook postete, die Gemüter ihrer Fans. Konter auf den Shitstorm: Sie postet das Originalbild

Dass Fernsehstar Carmen Geiss ein Fan von Photoshop ist, ist kein Geheimnis. Jetzt hat sie es laut ihren Fans jedoch sehr übertrieben. Mit einem Foto, das sie von sich bei Facebook veröffentlichte, stieß sie eine Lawine von bösen Kommentaren los. 

Sprüche wie "Bitte etwas Lachfalten dazu, da sehen Sie bestimmt noch besser aus", "Gruselig" und die Frage, warum man ein Bild so sehr bearbeitet, dass es nichts mehr mit dem wirklichen Aussehen zu tun hat, häufen sich unter dem Post. Es zeigt die 51-Jährige in einer Hängematte. Ihre Haut strahlt ungewöhnlich hell und auf ihren Lidern blitzt durch die langen Wimpern fliederfarbener Lidschatten hervor. 

Carmen Geiss' schlagfertige Antwort

Keine Frage, bei dem Bild wurde offensichtlich etwas nachgeholfen. Carmen Geiss wäre aber nicht Carmen Geiss, wenn sie nicht eine schlagfertige Antwort parat hätte. Bei den Kommentaren mischt sie sich selbst ein und postet das Originalbild, und auch das kann sich sehen lassen. 

Beim Blick auf die unbearbeitete Variante des Fotos fällt auf, dass Carmen sich das Make-up nachträglich ins Gesicht gezaubert hat. Die vollen Wimpern, der Lidschatten und die stark konturierte Nase sind auf dem Originalbild noch nicht zu sehen. 

Die meisten Fans scheinen versöhnt, und finden das Originalbild noch schöner. Sie meinen, dass Carmen die viele Bildbearbeitung gar nicht nötig hat. Wer weiß, vielleicht wollte sie nur ein bisschen ausprobieren. Gut aussehen tut sie auf beiden Bildern! 

lho Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken