VG-Wort Pixel

Kolumne: Call of Beauty Was Mann alles macht

Anti-Aging-Treatments
Anti-Aging-Treatments
© Getty Images
Probleme mit dem Alter? Überhaupt nicht. Warum also älter aussehen, als man sich fühlt. Aber was verjüngt wirklich?

Falten sind das Zeichen eines "interessanten Lebens"? Gern mit 75. So lange haben sie für mich die Sexyness eines ungebügelten Hemdes. Ich lebe nicht wie ein Mitt-Vierziger, ich style mich nicht wie einer – warum sollte ich dann so aussehen? Schließlich leben wir im Jahrzehnt der Selbstoptimierung.

Möglichkeiten sind dazu da, um genutzt zu werden! Deshalb habe ich über ein halbes Jahr verschiedene Treatments getestet. Meine drei Favoriten helfen, reichen aber von "angenehm" bis "schmerzhaft". Und ich wurde von einem Vorurteil geheilt …

Ultraschall - Barbor Spa Hamburg

Nach der Mikrodermabrasion, einer Art Peeling-Staubsauger, ist mein Gesicht von alten Zellen befreit. Die Haut ist aufnahmefähig für die Ultraschallbehandlung. Sanft gleitet das Gerät über mein Gesicht. Ich spüre nichts. Dafür sehe ich, nach einer herrlich erfrischenden Gesichtsseren-Therapie, sofort Ergebnisse. Meine Haut wirkt prall, geradezu durchtränkt von Feuchtigkeit. Als Kur angewandt wäre das Ergebnis mehrere Wochen sichtbar. So hatte ich rund 14 Tage frische Freude ...

Needling - Dr. Barbara Sturm 

Ich habe kein Tattoo, weiß aber nun, wie es sich anfühlt, tätowiert zu werden. Mit einer Art Nadelroller werden die Poren wachgepiekst, sodass Hyaluronsäure besser eindringen kann. Das ist unangenehm, lohnt sich aber. Nach einigen Stunden ist die gerötete Haut glatter und sieht wohliger aus. Sie nimmt auch in den nächsten Wochen Seren und Cremes besser auf, was meinem Erscheinungsbild zugute kommt.

Botox und Unterspritzung - Dermatologikum HH

Dr. Jan Nebendahl, Leiter der ästhetischen Dermatologie am Dermatologikum Hamburg, hat mich sofort auf seiner Seite. "Ach, ich habe Sie viel jünger geschätzt. Sie sehen doch noch super aus! Aber zeigen Sie mal, was Sie an sich nicht mögen!" Natürlich sind es die Klassiker: Zornesfalte, Augenringe, tiefe Nasolabialfalte. Der Experte empfiehlt Botox und eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure.

"Überlegen Sie es sich, und dann geben Sie mir Bescheid! Machen Sie sich keine Sorgen: Sie werden nicht gemacht aussehen, sondern einfach nur frischer." Den ersten Termin sagte ich aber doch aus Sorge ab, vor dem zweiten hatte ich schlaflose Nächte. Zu groß war die Angst, als Nicole Kidman des Verlags verspottet zu werden. Aber: Ich habe es getan!

Die Behandlung dauerte eine halbe Stunde. Die Spritzen waren weniger schmerzhaft als das Needling. Lediglich ein kleiner Pieks war zu spüren. Querfalten wurden nicht angegangen. "Die nehmen wir als freundlich war. Streng machen uns die Längsfalten!", erklärt Dr. Nebendahl. "Außerdem spritze ich bei Männern immer eher weniger. Mir ist lieber, Sie rufen mich in ein paar Tagen an und wollen mehr, als dass Sie sich beschweren, weil es zu viel ist!" Beides habe ich nicht getan. Ich bin mit dem Ergebnis sehr happy. 

Da ich niemandem von diesem "Eingriff" erzählt habe, konnte ich die Reaktionen in den Tagen danach in Ruhe überprüfen: Ich würde "irgendwie jünger" aussehen, "viel entspannter." Als ich erzählte, dass ich "beim Botoxen" war, gab es zwei Reaktionen. Die einen waren positiv überrascht, da sie die Horror-Klischees im Kopf hatten. Die anderen gaben zu, dass sie sich selbst regelmäßig spritzen lassen. Glattgebügelt bin ich aber nicht. Das überlasse ich weiterhin meinen Hemden.

Gala

Special: Pflege + Anti-Aging


Mehr zum Thema


Gala entdecken