Kolumne: Call of Beauty: Von wegen Tabuzone!

Paradox: Diese Körper-Region bekommt weniger Aufmerksamkeit als andere – obwohl sie doch dauernd beobachtet wird

Dass wir Beautyredakteurinnen unser "verlängertes Gesicht" – so wird das Dekolleté im Fachjargon genannt – immer im Blick behalten, liegt an unserem Beruf. Kaum eine Pressekonferenz, bei der nicht berichtet wird, dass Frauen zwar sehr viel Geld in Gesichtspflege investieren, aber nur wenig oder gar nichts in die Pflege von Hals und Dekolleté. Das ist paradox!

Genau diese Zone bräuchte dringend mehr Zuwendung, steht sie doch ständig unter Beschuss: im Sommer durch zu viel Sonne, im Winter durch Reibung von dicker Bekleidung oder trockene Luft. Und das ganze Jahr über durch prüfende Röntgenblicke unserer Mitmenschen. Kaum ein Körperteil zieht die geballte Aufmerksamkeit so auf sich wie die obere Körpermitte. Geschulte Augen können dort auf den ersten Blick den Zustand der Haut und den kompletten Lebenswandel einer Person ablesen.

1. Algenextrakt festigt und hydratisiert den Busen: "Super Bust Tense-in-Serum" von Biotherm, 125 ml, ca. 43 Euro; 2. Korrigiert punktgenau Pigmentflecken: "Diadermine Lift + Super Corrector – Korrekturstift" von Diadermine, 30 ml, ca. 6 Euro; 3. Fitness-Tool zur Stärkung der Brust- und Rückenmuskulatur: "Seins Fermes Gym" von Jeanne Piaubert, ca. 33 Euro, bei Douglas

Kaum mit Unterhautfettgewebe und Talgdrüsen ausgestattet, kommt es schnell zu chronischem Feuchtigkeitsmangel. Zudem sind die elastinen Fasern und Kollagene weniger fest verkettet, die Haut verliert schneller an Spannkraft. Kommen dann noch schlechte Ernährung, ausgiebige Sonnenbäder, Schwangerschaften oder Schlafgewohnheiten wie Bauch- oder Seitenlage hinzu, lassen sich Knitterfältchen oder Pigmentverschiebungen immer schwerer ausbügeln. Dann hilft nur noch der Beauty-Doc.

Victoria Beckham

SO haben wir sie noch nie gesehen

Victoria Beckham: SO haben wir sie noch nie gesehen
Wie sieht Victoria Beckham eigentlich direkt nach dem Aufstehen aus? Dank David Beckham wissen wir das jetzt.
©Gala

Um vorzubeugen, raten Experten deshalb zum täglichen Cremen von Gesicht, Hals und Dekolleté – und auch zu Mini-Fitness-Übungen, zum Beispiel aufrechter gehen und dabei die Schultern zurückziehen. Oder die Handflächen auf Brusthöhe und hinter dem Rücken fest zusammendrücken und anspannen. Sollte Ihnen also eine Frau begegnen, deren Körperhaltung etwas merkwürdig wirkt: Es könnte eine Beautyredakteurin sein!

Dekolleté

Es geht noch tiefer

Der Business-Look eines Topmodels kann ziemlich elegant und aufreizend sein. Das beweist Rosie Huntington-Whiteley als sie im "kleinen Schwarzen" auf New Yorks Straßen abgelichtet wird. Doch es ist nicht nur die schmale Passform des Kleids, mit der die Mutter eines Sohnes die Aufmerksamkeit auf sich lenkt, sondern auch ihr tiefes Dekolleté ...
Der große V-Ausschnitt des Kleids und seine tief hängenden Träger machen aus einem einfachen, schwarzen Dress eine atemberaubende Robe. Rosie ist sich dieser Wirkung bewusst und trägt ihr Kleid stolz ohne jeglichen Überwurf durch die Stadt – und das trotz der dort herrschenden herbstlichen Temperaturen.
Sommerlich und sexy: Priyanka Chopra trägt auf dem Weg zur "Today Show" in New York ein florales Kleid des Labels Markarian – und ihren Hund Diana auf dem Arm. Das Kleid hat einen raffinierten Ausschnitt und setzt ihr Dekolleté perfekt in Szene.
In Seide und schwarze Spitze verpackt Sylvie Meis ihr schönes Dekolleté und setzt es für Instagram gekonnt in Szene. Verschmitzt guckt die 41-Jährige während der Aufnahme in die Kamera und kann sich zahlreicher Komplimente zu dem Foto sicher sein.

86



Themen

Erfahren Sie mehr: