Kolumne: Call of Beauty: In besten Händen

Hände verraten das wahre Alter und sollten gut behandelt werden. Diese Streicheleinheiten tun gut

Julia Roberts

Nicht alle Hollywoodstars trumpfen mit so schönen Vorzeigehänden auf wie . Bei sportlichen Frauen wie oder , zeichnen sich dicke Sehnen und hervortretende Adern auf dem Handrücken ab. Trotz modernster Lebensführung und vorbildlicher Ernährung sehen ihre Hände ausgemergelt und runzelig aus. Kommen noch Pigmentflecken dazu, helfen nur Handschuhe oder der Beauty-Doc.

Sichtbare Sehnen lassen sich mit Fillern wie Hyaluronsäure oder Calciumhydroxylapatit optimal mit ein paar Einstichen unterfüttern. Hierfür ist viel Erfahrung und Fingerspitzengefühl gefragt, damit das Ergebnis nicht aufgespritzten Ballons oder unförmigen Gummihandschuhen ähnelt. 

1. Punktgenaue Handhabung dank feiner Spitze. Hellt einzelne Pigmentflecken mit Oligopeptid-68 und Vitamin C leicht auf. "White Caviar Spot Treatment" von La Prairie, 4 ml, ca. 138 Euro; 2. Hand-Serum mit festigendem Albizia-Extrakt und nährendem Inca-Inchi-Öl. Bei sehr trockener Haut als Kur unter die Handcreme geben: "Jeunesse Originelle Mains SPF 15" von Carita, 50 ml, ca. 85 Euro; 3. Hellt mit Lipo-Hydroxysäure leichte Pigmentflecken auf und beugt mit Lichtschutzfaktor 15 neuen vor: "Mela-D Handcreme" von La Roche-Posay, 50 ml, ca. 14 Euro, in Apotheken

1. Punktgenaue Handhabung dank feiner Spitze. Hellt einzelne Pigmentflecken mit Oligopeptid-68 und Vitamin C leicht auf. "White Caviar Spot Treatment" von La Prairie, 4 ml, ca. 138 Euro; 2. Hand-Serum mit festigendem Albizia-Extrakt und nährendem Inca-Inchi-Öl. Bei sehr trockener Haut als Kur unter die Handcreme geben: "Jeunesse Originelle Mains SPF 15" von Carita, 50 ml, ca. 85 Euro; 3. Hellt mit Lipo-Hydroxysäure leichte Pigmentflecken auf und beugt mit Lichtschutzfaktor 15 neuen vor: "Mela-D Handcreme" von La Roche-Posay, 50 ml, ca. 14 Euro, in Apotheken

Der Facharzt spritzt den Filler in die Unterhaut zwischen die vier Fingersehnen, verteilt die Masse und modelliert sie. Damit das Ergebnis sechs Monate und mehr anhält, rät Dr. Jan Nebendahl vom Dermatologikum Hamburg, in den ersten zwei, dreit Tagen auf Sport, Sauna oder heiße Bäder zu verzichten und genügend Zeit einzuplanen. 

"Es können sich immer blaue Flecken oder Schwellungen bilden, manchmal müssen wir auch nacharbeiten. Denn ein guter Facharzt spritzt nie zu viel, sondern lieber nach, weil sich das Material nur langsam im Körper abbaut."

Kosten: ca. 450 Euro

Gegen Pigmentflecke helfen Laser-Treatments am besten. Die exponierten Hautstellen werden vom Facharzt dabei erst unter dem Dermatoskop genau geprüft, ob es sich nicht um Muttermale handelt, dann oberflächig und punktgenau weggelasert. Das dauert bei 20 Flecken etwa eine halbe Stunde und fühlt sich an wie das Brizzeln einer Wunderkerze. Danach bildet sich eine Kruste, die nach zwei Wochen verheilt. In dieser Zeit ist Sonnencreme Pflicht, denn die Haut ist extrem lichtempfindlich, am besten nur im Winter lasern lassen! Nach sechs Wochen ist der Eigenschutz aber wieder komplett.

Kosten, etwa im Dermatologikum Hamburg, ab 380 Euro.

Stars im Schönheitssalon

Waschen, schneiden, feilen

Süße sechs Jahre ist Harper Beckham erst alt, in Sachen Stil und Beauty steht sie Mama Victoria Beckham aber in nichts nach. Kein Geringerer als VIP-Nail-Artist Tom Bachik nimmt sich der Nägel vom Star-Sprössling an.
"Ab heute wird sich mein Leben komplett verändern", schreibt Claudia Effenberg zu dieser witzigen Collage von sich im Haartrockner. Gerade erst zeigte sie sich mit einem neuen, hellen Bob - was hat es mit dieser erneuten Veränderung auf sich? Die Vermutungen der Fans überschlagen sich; Dauerwelle? Glatze? Ein neues Filmprojekt? Die Antwort verrät Claudia Effenberg noch nicht, wir bleiben gespannt! 
Ohne Perücke, ohne Make-up und ohne BH: So haben wir Sängerin Sia noch nie gesehen! Bei ihrem Make-up Artisten Tonya Brewer lässt sie es sich richtig gut gehen und gönnt ihrer Haut eine reichhaltige Beauty-Maske
Ein Mutter-Tochter-Gespann, wie es schöner nicht sein könnte - und damit das so bleibt tragen Kaia Gerber und Cindy Crawford Feuchtigkeitspflaster unter den Augen. Doch selbst mit Pflaster und ohne Make-up sehen die beiden toll aus. 

131


Mehr zum Thema

Star-News der Woche