VG-Wort Pixel

Britney Spears Ist sie in der Botox-Falle?

Laut eines Experten soll Britney Spears mit Botox nachhelfen, um ihren Alterungsprozess zu kaschieren. Auch ihre Lippen sollen fülliger sein als zuvor

Hebt Britney Spears die Stirn an, wirkt diese partiell ziemlich geglättet. Vergleicht man aktuelle Fotos von der Sängerin mit denen von vor rund drei Jahren, ist tatsächlich ein Unterschied zu erkennen. image Ihre Mimik war nicht so starr und wenn sich ihre Stirn hob, war sie auch welliger. Laut "Radaronline" soll Britney rund 650 Euro für die Stirnglättung mit Botox ausgegeben haben. Dies jedenfalls behauptet der Plastische Chirurg Dr. Youn gegenüber dem Onlinemagazin.

Auch Britneys Lippen sollen aufgespritzt sein

Dr. Youn behauptet zudem, dass auch Britneys Lippen womöglich aufgepolstert wurden. Das können wir nicht so recht bestätigen. Ihre Lippen scheinen nicht wirklich verändert zu sein.

Faltenfrei durch chemische Peelings

"Ihre Haut ist auch faltenfrei, das kann die Folge von einer Reihe an chemischen Peelings sein", so Dr. Youn. Ungefähr 1.800 Euro soll Britney für diese Hautverfeinerungen gezahlt haben. Doch bei dem ganzen Rate-Spiel um mögliche Eingriffe, darf man nicht vergessen, dass Britney Spears erst 34 Jahre alt ist. Eigentlich hätte sie es nicht nötig, sich bereits jetzt aufspritzen zu lassen. Doch im Showbusiness gelten nun mal ganz andere Gesetze.

inu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken