Briten auf Platz 1: Schönheit um jeden Preis

Stars wie Victoria und David Beckham legen Wert auf ihr Äußeres. Dafür investieren sie auch gerne mal eine höhere Summe. Wir wissen, wie viel die Briten sich ihre Schönheit kosten lassen und das Ergebnis ist erstaunlich

Victoria und David Beckham.

Nicht nur Stars legen Wert auf ihr Äußeres. Auch wir lieben Produkte, Düfte und neue Wundermittel. Eine Creme hier, ein Parfum dort – über das Jahr geben wir ganz schon was aus für Beautyartikel. Doch welches Land liegt in Europa ganz weit vorne in Sachen Schönheitswahn?

Es ist tatsächlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der durchschnittliche Deutsche liegt im Mittelfeld und gibt jährlich 158 Euro für Kosmetikprodukte aus. Mit nur zwei Euro mehr sind es bei den Franzosen pro Kopf 160. Es kommt also nicht von ungefähr, dass wir vor allem Französinnen häufig um ihre Schönheit beneiden.

Jessica Paszka

Hautkrise nach Beauty-Behandlung

Jessica Paszka
Nach einer Gesichtsbehandlung hat Jessica Paszka kurzfristig ihr Strahlen verloren.
©Gala

Frauen machen das Geld

Stars im Schönheitssalon

Waschen, schneiden, feilen

Kleine Auszeit: Moderatorin Ruth Moschner gönnt sich das volle Beauty-Programm. Mit Gesichtsmaske hat sie es sich in der Badewanne gemütlich gemacht und zeigt sich auf Instagram mit diesem Schnappschuss. Nur in Schaum gehüllt präsentiert sie sich ihren Followern - das hat aber vor allem einen Grund: Ruth scheint in der Badewanne langweilig zu sein. Sie schreibt zu ihrem Posting: "Team Dusche oder Team Wanne? Mir ist meistens in der Badewanne zu langweilig, wie man sieht". Glück für uns - denn uns langweilt dieses Foto gar nicht, sondern zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht.
Zugegeben, diese Gesichtsmaske dürfte weniger kosmetischen Zwecken dienen als Teil der unglaublichen Neuinszenierung sein, die Tom Neuwirth alias Conchita Wurst für seine neue Single "Hit Me" durchlaufen hat. Aber dieser Instagram-Post bestätigt auf beeindruckende Weise, wie sehr Stylisten Stars mit neuen Haarschnitten und -farben verändern können. Wir sind immer noch ganz baff.
Wie heißt es doch gleich? Wer schön sein will, muss leiden: It-Girl Nicole Richie postet auf Instagram dieses witzige Selfie, welches sie beim Friseur zeigt. Offenbar lässt sie sich sehr viele Foliensträhnen färben. Dazu schreibt sie: "Von Natur aus schön zu sein, erfordert so viel Arbeit."
Man kann nicht zu früh damit beginnen, sich um die eigene Schönheit zu kümmern und sich zu verwöhnen – das scheint das Motto von Khloé Kardashian zu sein, die diesen Schnappschuss von Töchterchen True Thompson auf Instagram veröffentlicht. Mit ihren gerade einmal neun Monaten ist die Kleine schon eine wahre Beauty-Queen und bedient sich fleißig an Mamas Schminke – natürlich alles nur zum Spaß, wie Khloé Kardashian sicherheitshalber in den Kommentaren klarstellt.

177

Auf dem letzten Platz liegt abgeschlagen mit 137 Euro Spanien. Knapp hinter Deutschland liegt Italien, wie die Grafik von Statista zeigt. Spitzenreiter sind die Briten, die sich ihre Schönheit jährlich 161 Euro kosten lassen.

Vor allem bei Frauen dürfte der Wert allerdings weit darüber liegen. Für Lippenstift, Eyeliner und Co. greifen sie sehr viel tiefer in die Tasche als Männer, die den Durchschnittswert wieder senken.

Insgesamt gaben die Deutschen 2014 laut des Branchenverbands Cosmetics Europe 13 Milliarden Euro für Kosmetikprodukte aus. Damit ist der hiesige Markt der stärkste in Europa.

Kopf-an-Kopf-Rennen: Großbritannien liegt nur einen Euro vor Frankreich und drei Euro vor den Deutschen.

Themen

Erfahren Sie mehr: