Briten auf Platz 1: Schönheit um jeden Preis

Stars wie Victoria und David Beckham legen Wert auf ihr Äußeres. Dafür investieren sie auch gerne mal eine höhere Summe. Wir wissen, wie viel die Briten sich ihre Schönheit kosten lassen und das Ergebnis ist erstaunlich

Victoria und David Beckham.

Nicht nur Stars legen Wert auf ihr Äußeres. Auch wir lieben Produkte, Düfte und neue Wundermittel. Eine Creme hier, ein Parfum dort – über das Jahr geben wir ganz schon was aus für Beautyartikel. Doch welches Land liegt in Europa ganz weit vorne in Sachen Schönheitswahn?

Es ist tatsächlich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Der durchschnittliche Deutsche liegt im Mittelfeld und gibt jährlich 158 Euro für Kosmetikprodukte aus. Mit nur zwei Euro mehr sind es bei den Franzosen pro Kopf 160. Es kommt also nicht von ungefähr, dass wir vor allem Französinnen häufig um ihre Schönheit beneiden.

Jennifer Lopez

So umwerfend sieht die 50-Jährige ohne Make-up aus

Jennifer Lopez
Jennifer Lopez sieht auch ungeschminkt atemberaubend schön aus.
©Gala

Frauen machen das Geld

Stars im Schönheitssalon

Waschen, schneiden, feilen

Masken für den guten Zweck: Dr. Barbara Sturm hat gemeinsam mit vielen Prominenten ein Live-Spenden-Event, den #SturmMaskathon, gehostet. Beim Livestream auf Youtube war auch "Victoria's Secret"-Model Shanina Shaik dabei, die uns ganz nebenbei auch noch einen Einblick in ihr hübsches Badezimmer gewährt.  
Auch Model Devon Windsor war mit von der Partie und zeigt sich ganz nahbar mit einem Handtuch-Turban - und natürlich einer Gesichtsmaske. Beim #SturmMaskathon führte Dr. Barbara Sturm inspirierende Gespräche mit Experten, es gab musikalische Live-Auftritte und Videobotschaften vieler internationaler Stars.
Model Miss Fame ließ es sich auch nicht nehmen bei einem gemeinsamen Selfcare-Moment dabei zu sein. dabei verzichtet sie natürlich nicht auf eine Extraportion Glamour. Ziel des Events war es, Spenden für zwei wichtige Charity-Initiativen - die der Weltgesundheitsorganisation und First Responders First - zu sammeln, und Mediziner und Helfer, die Covid-19 Patienten behandeln, zu unterstützen.
Felicitas Woll beim Friseur

112

Auf dem letzten Platz liegt abgeschlagen mit 137 Euro Spanien. Knapp hinter Deutschland liegt Italien, wie die Grafik von Statista zeigt. Spitzenreiter sind die Briten, die sich ihre Schönheit jährlich 161 Euro kosten lassen.

Vor allem bei Frauen dürfte der Wert allerdings weit darüber liegen. Für Lippenstift, Eyeliner und Co. greifen sie sehr viel tiefer in die Tasche als Männer, die den Durchschnittswert wieder senken.

Insgesamt gaben die Deutschen 2014 laut des Branchenverbands Cosmetics Europe 13 Milliarden Euro für Kosmetikprodukte aus. Damit ist der hiesige Markt der stärkste in Europa.

Kopf-an-Kopf-Rennen: Großbritannien liegt nur einen Euro vor Frankreich und drei Euro vor den Deutschen.

Themen

Erfahren Sie mehr: