Bradley Cooper + Leonardo DiCaprio: Im Diät-Club

Die Oscar-nominierten Hollywoodstars Bradley Cooper und Leonardo DiCaprio sollen ihren persönlichen Diät-Club gegründet haben

Bradley Cooper, 39, und Leonardo DiCaprio, 39, haben Berichten zufolge einen Diät-Pakt geschlossen. Bradley ("Hangover") und sein Kollege ("Inception") sind für ihr gutes Aussehen bekannt, doch momentan haben beide Herren das Gefühl, dass ihre Looks verbesserungswürdig sind. Frauenschwarm Cooper hat für seine Rolle in dem Film "American Sniper" innerhalb kürzester Zeit um die 18 Kilo zugelegt und Leo war in Bezug auf ein regelmäßiges Workout nachlässig, als er auf Ibiza urlaubte.

Die Männer sollen nun einen Plan ausgetüftelt haben: "Leo und Bradley haben einen Ernährungs-Club gegründet, weil sie beide über den Sommer ein paar Kilos zugenommen haben", erklärte ein Insider gegenüber dem britischen "Heat"-Magazin. "Es war Bradleys Idee - er ist auf einer Mission, in drei Monaten 20 Pfund [9 Kilo] zu verlieren - und er hat Leo zur Unterstützung und für die Extra-Motivation eingespannt."

Sonnenschutz

Darum sollten Sie die Sonnencreme vom Vorjahr nicht verwenden

Sonnenschutz: Darum sollten Sie die Sonnencreme vom Vorjahr nicht verwenden
Tatsächlich verlieren Sonnencremes, die bereits geöffnet sind, nach einem Jahr ihre Wirkung, da ein chemischer Prozess vonstatten geht. Dadurch verlieren die Moleküle ihre schützende Wirkung. Noch mehr Gründe, warum Sie keine abgelaufene Sonnencreme nutzen sollten, sehen Sie im Video.
©Gala

Stars auf Diät

Die Abnehmer

So kennen wir Adele – zumindest bisher. Denn die Britin hat sich jüngst ganz schön verändert…
Bei Drakes Geburtstagsparty in Hollywood zog ein Gast alle Blicke auf sich: Adele. Die Sängerin zeigte ihre mega schlanke Figur in einem schulterfreien Samtkleid von Etro. Ihr Abnehmgeheimnis: Nach der Trennung von Ehemann Simon im Frühjahr hat sie Pilates für sich entdeckt.
Die große Party zum 25-jährigen Serien-Jubiläum von "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" lässt sich Daniel Fehlow im Jahr 2017 nicht entgehen. Zusammen mit seinem Schauspielkollegen Felix von Jascheroff zeigt er sich in einem eleganten Anzug samt weißem Hemd auf dem roten Teppich. Mittlerweile hat der GZSZ-Star jedoch einige Kilos verloren und sich verändert ...
Nach einer kleinen GZSZ-Auszeit geht's für Daniel Fehlow wieder zurück ans Set und dort präsentiert er sich braun gebrannt und deutlich schlanker als zuvor. Auch ein vollerer Bart gehört jetzt zu seinem "neuen Ich" dazu. Eine Typ-Veränderung, die zum Teil auch mit dem Drehbuch zu tun hat, denn in seiner Rolle des Leon Moreno kehrt er als Sunnyboy aus L.A. zurück und hat ordentlich Beach-Feeling im Gepäck.

283

Und wer hilft den Männern bei ihrem Vorhaben? Die Fitnesstrainerin Ashley Conrad wurde engagiert, um den beiden Frauenhelden in die hübschen Hintern zu treten. Wenn es ums Training geht, sollen beide Stars aufs Ganze gehen wollen und absolvieren täglich ein zweistündiges Sportprogramm, das aus Boxen, Wandern, Spinning und Gewichtetraining besteht. "Bradley und Leo halten beide eine Diät, bei der sie komplett auf Zucker, Alkohol, Salz und Gluten verzichten", ergänzte der Insider.

Dass er für seine Filmrolle so viel zunehmen musste, empfand der "American Hustle"-Darsteller übrigens als ziemlich zermürbend. Er musste täglich 5.000 Kalorien zu sich nehmen und möchte den Speck jetzt so schnell wie möglich wieder loswerden. Mit schwankenden Zahlen auf der Waage kennt sich Bradley allerdings aus, schließlich hungerte er 2010 für die Komödie "Das A-Team - Der Film" und musste auf Leckereien wie Brot verzichten - gar nicht so einfach. "Ich musste in diese verrückte Form kommen, aber ich mache mir immer noch gerne Sandwiches, obwohl Brot keine wirkliche Option ist, wenn man in Form kommen möchte", erklärte er. "Also aß ich für gewöhnlich Weintrauben und steckte eine Mandel dazwischen. Ziemlich bekloppt - wir wurden am Set von "Das A-Team" ziemlich verrückt!"

Ob Bradley Cooper Leonardo DiCaprio seinen "Weintrauben-Trick" für ihre gemeinsame Diät wohl verraten hat?

Themen

Erfahren Sie mehr: