VG-Wort Pixel

Ben Affleck Spekulationen um Beauty-OP

Ben Affleck
© Splashnews.com
Diese Spekulationen haben es in sich: Ben Affleck scheint nach der Trennung von Jennifer Garner ein bisschen fülliger geworden zu sein - allerdings nur im Gesicht. Größere Augen und glattere Gesichtshaut könnten das Ergebnis einer Beauty-OP sein

Man muss schon zwei Mal hinschauen, um Schauspieler Ben Affleck zu erkennen. Neueste Fotos des Oscar-Preisträgers heizen die Spekulationen um eine Schönheitsoperation mächtig an.

Die Augen scheinen größer, die Wangenpartie füller: Im Gesicht von Ben Affleck hat sich nicht nur durch den inzwischen abrasierten Bart viel getan. Die früher so markanten Schlupflider sucht man vergebens, der Blick des 43-Jährigen ist offen und aufmerksam.

Wie der plastische Chirurg Dr. Lyle Back gegenüber "radaronline.com" sagt, sieht Ben total verändert aus - jedoch nicht unbedingt besser. "Er sieht nicht mehr wie er selbst aus", so Back im Interview.

Zwischen diesen Bildern liegen drei Monate - und eine mutmaßliche Schönheitsoperation. Ben Afflecks Wangenpartie wirkt fülliger, die Augen größer.
Zwischen diesen Bildern liegen drei Monate - und eine mutmaßliche Schönheitsoperation. Ben Afflecks Wangenpartie wirkt fülliger, die Augen größer.
© Splashnews.com / Getty Images

Das gesamte obere Drittel des Gesichtes sei vermutlich modeliert worden, so der Chirurg weiter: "Das Ergebnis ist, dass er mehr Jack Nicholsons Joker ähnelt statt Batman."

Zustande kam der neue Gesichtsausdruck durch Botoxinjektionen über den Augen, die einen überraschten, wachen Blick schaffen "als hätte er gerade 50 Tassen Kaffee runtergestürzt".

Man darf davon ausgehen, dass Ben Affleck selbst die Beauty-OPs niemals zugeben würde. Nach seiner angeblichen Affäre mit der Nanny und der darauf folgenden Trennung von Ehefrau Jennifer Garner wäre er allerdings nicht der erste Hollywood-Star, der eine Typveränderung - notfalls auch mit dem Skalpell - vollzieht.

kst / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken