Bella Hadid: "Ich würde mein Gesicht nicht verpfuschen wollen"

Bella Hadid äußert sich jetzt in einem Interview zu OP-Vorwürfen und erklärt den vermeintlich wahren Grund für ihr verändertes Aussehen

Mit diesem Gesicht verdient Bella Hadid ihr Geld: Volle Lippen, ein spitzes, kleines Näschen und definierte Konturen verleihen ihr das einzigartige Äußere, das sie berühmt machte. 

Bella Hadid ist von den Laufstegen, Kampagnen und Fashion-Partys dieser Welt nicht mehr wegzudenken: Als Gesicht diverser Labels und Marken verdient sie ihr Geld. 

Obwohl sie aus einer Familie kommt, in der mit guten Genen nicht gegeizt wird - Mama Yolanda und ihre Geschwister Gigi und Anwar sind ebenfalls Models - wird immer wieder spekuliert, ob die 21-Jährige bei ihrem tollen Aussehen etwas nachgeholfen hat. 

Bella Hadid räumt mit OP-Gerüchten auf

Ein Foto aus dem Jahr 2010 zeigt Bella mit ihrer Mutter Yolanda und ihrem Ex-Stiefvater David Foster. Die Lippen des Models wirken deutlich schmaler, die Konturen weniger definiert und die Nase größer.

In einem Interview mit der britischen "InStyle" versucht sie jetzt mit diesen Gerüchten aufzuräumen; "Die Leute denken, dass ich mehrere Operationen hatte, dies und das hab machen lassen, aber weißt du was? Wir können gerne mein Gesicht scannen lassen, Liebling!" 

"Ich habe Angst davor, etwas spritzen zu lassen!"

Das schöne Model ist sich sicher, niemals zum Beauty-Doc gehen zu wollen.

Ich habe Angst davor, etwas in meine Lippen spritzen zu lassen. Ich würde mein Gesicht nicht verpfuschen wollen!

Verpfuscht ist das Gesicht der 21-Jährigen in keinem Fall, verändert jedoch schon. Schaut man sich ältere Bilder an, so sieht man jedoch auf jeden Fall Unterschiede. Bella selbst führt diese Veränderungen auf Gewichtsunterschiede und Make-up zurück; im Laufe der letzten Jahre habe sie abgenommen und gelernt, ihr Gesicht mit "Contouring" in Form zu bringen. 

Make-up und Gewichtsverlust als Grund für optische Veränderung?

Ob man seine Gesichtszüge nur mit Make-up und Gewichtsverlust jedoch so verändern kann, ist fraglich. Im gleichen Interview spricht Bella auch über Unsicherheit und Selbstbewusstsein; "Die Leute denken ich sei sehr selbstbewusst, aber ich musste wirklich erst lernen, wie man das ist".

View this post on Instagram

My spice girl

A post shared by Bella 🦋 (@bellahadid) on

Konkurrenzkampf mit Schwester Gigi Hadid?

Auch die ewigen Vergleiche mit ihrer Schwester Gigi sollen ihr zu Schaffen gemacht haben. Beide gehören momentan zu den meist gebuchten Models der Welt und liefen auch schon mehrmals Seite in Seite über den Laufsteg - klar, dass viele da einen Konkurrenzkampf vermuten. 

Ob operiert oder nicht, die Hauptsache ist, dass Bella sich in ihrer Haut wohlfühlt, und der Beautywahn nicht die Überhand gewinnt. 

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

So kennen wir Natali Vrtkovska aus der diesjährigen Bachelor-Staffel. Doch wie Follower bemerken, hat sich nach ihrem Aus eine Sache in Natalis Gesicht verändert...
Follower sehen: Natalis Nase ist viel kleiner, als noch wenige Wochen zuvor. Jetzt bestätigt die Ex-Kandidatin gegenüber "Bild" die Schönheitskorrektur, sagt: "Das war jetzt keine Entscheidung, die ich sofort gemacht habe. Das Thema verfolgte mich schon seit meiner Pubertät".
Im Jahr 2016 ist January Jones allen noch als "Betty Draper" im Gedächtnis. Bei einem Radio-Interview auf der Comic-Con könnte ihre Erscheinung jedoch nicht unterschiedlicher sein, als die der künstlich inszenierten 50er Jahre Hausfrau in "Mad Men". Kaum geschminkt, mit leichten Falten vom Lachen steht January Jones gut gelaunt Frage und Antwort. 
Im September erscheint January Jones noch im unaufgeregten natürlichen Look zur "The Politician"-Premiere in New York. Zugegeben die Stirn von January wirkt schon etwas geglättet, aber an den Augen sind noch deutlich ihre sympathischen Lachfalten zu erkennen. 

180

 

Bella Hadid

Sie wehrt sich gegen Magervorwürfe

Bella Hadid
Themen

Erfahren Sie mehr: