Beauty-Tutorial: Perfekte Augenbrauen formen

Der deutsche Hollywood-Export Diane Kruger mag Kontraste: Zu ihren blonden Haaren und ihrem hellen Teint setzt sie auf dunkle Augenbrauen. Wer den Blick auf die Augenbrauen lenken möchte, bekommt im folgenden Video wertvolle Tipps

Beauty-Tutorial: Perfekte Augenbrauen formen
Letztes Video wiederholen

Augenbrauen formen: Welcher Bogen passt zu welchem Gesicht

Nichts kann das Gesicht so sehr verändern wie Augenbrauen. Ihre Form beeinflusst den Ausdruck Ihres Gesichts entscheidend. Deshalb sollten Sie zweimal überlegen, wie Sie ihre Augenbrauen formen wollen. Haben Sie erst mal die richtige Augenbrauenform für Ihr Gesicht gefunden, dann wollen Sie nie wieder etwas anderes. Denn spätestens seit Topmodel Cara Delevingne sind Augenbrauen wieder Thema Nummer Eins wenn es um Beauty-Trends geht. Wir erklären Ihnen, wie Sie sich die Augenbrauen formen können, die zu Ihnen passen.

Augenbrauenformen gibt es wie Sand am Meer. Natürlich und buschig wie bei Cara, akkurat und präzise wie bei Megan Fox. In den 40er Jahren waren sogar die schmalen Marlene-Dietrich-Brauen der Trend schlechthin. Aber Trend hin oder her - bei der Augenbrauen Form stehen keine Trends, sondern vielmehr das individuelle Gesicht und die Person im Vordergrund.

Eine ultimative Augenbrauen-Formel gibt es leider nicht. Aber grundsätzlich sollten Sie sich immer an ihrer natürlichen Wuchsrichtung der Haare orientieren, wenn es um Augenbrauen Formen geht.

Die richtige Augenbrauen-Form: Haben Sie den Bogen raus?

Haben Sie ein ovales Gesicht, dann sollte der Schwung ihrer Augenbraue leicht steigend von der Nasenwurzel aus verlaufen. Etwa bei zwei Dritteln ihrer Länge, erreicht die Braue ihren höchsten Punkt, der meist auf Höhe der Pupille liegt. Im letzten Drittel sollten die Augenbrauen dann wieder abfallen.

Diese Form gilt sozusagen als ideal. Auf ihr bauen alle anderen Augenbrauen Formen auf. Bei einem runden Gesicht sollten Sie darauf achten, dass der Bogen ihrer Brauen nicht zu rund verläuft. Das macht lässt Ihr Gesicht noch runder wirken. Besser ist ein gerader oder kantiger Verlauf.

Haben Sie ein eckiges Gesicht, dann empfiehlt sich ein runder Bogen wiederum. Dadurch wirkt ihr Gesicht etwas weicher und feminiert. Stellen Sie sich also einmal vor den Spiegel und schauen Sie sich ihr Gesicht genau an. Und schon können Sie ihre Augenbrauen formen - genauso wie es zu Ihnen passt.

Augen-Make-up

Besondere Augenblicke

Ein Veilchen wollen wir nicht freiwillig bekommen, aber violette Augen schon. Schauspielerin Scarlett Johansson beweist, wie wunderschön farbenfrohes Make-up sein kann. In Kombination mit ihrer Bluse ist dieser Look ein modischer Volltreffer!  Tipp: Lila Lidschatten sollte nur aufgetragen werden, wenn man ausgeschlafen ist. Augenringe machen sich bei diesem Trend leider gar nicht gut. 
Mehr ist mehr: Die dunkel geschminkten Augen zählen zu Thea Gottschalks Markenzeichen. Dazu setzt sie gerne auch ihre volle Lippen in Szene, mit dunklem Lipliner und einem kräftigen Rotton zog sie auf dem Red Carpet und bei Events alle Blicke auf sich. Die Regel, dass entweder Augen oder Mund betont werden sollen, ignoriert sie schon immer gekonnt! 
Bei den "Daily Front Row Fashion Awards" trägt Lady Gaga den wohl wertvollsten Eyeliner überhaupt. Ihr Lidstrich ist mit feinen Kristallen beklebt, die den rosa-roten Gesamtlook edel unterstreichen. Wow!
Rosie Huntington-Whiteley setzt auf verruchte Smokey-Eyes inklusive viel Kajal auf der unteren Wasserlinie. 

94

Augenbrauen formen: Welche Methoden gibt es?

Um Ihre Augenbrauen in die richtige Form zu bringen, gibt es verschiedene Varianten. Die gängigste ist das Zupfen. Mit einer Pinzette können Sie alle unerwünschten Häärchen entfernen. Alternativ können Sie ihre Augenbrauen auch wachsen lassen. Beim Kosmetiker oder an den sogenannten Brow Bars sind Profis am Werk, die Ihnen genau die Form zaubern können, die Sie möchten.

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Video

Sie benötigen:

  • Augenbrauenbürste
  • Augenbrauenpuder
  • Pinsel
  • Haarspray

Augenbrauen formen – so geht‘s:

  • Als Erstes die Augenbrauen mit einer Brauenbürste in Form kämmen.
  • Danach etwas Augenbrauenpuder auf den Handrücken geben und mit einem schmalen Pinsel in Wuchsrichtung der Brauen auftragen. Tipp: Die Farbe darf nach außen hin kräftiger werden.
  • Mit der Augenbrauenbürste überschüssige Farbe entfernen.
  • Zum Schluss die Brauenbürste mit Haarspray besprühen und die Brauen erneut bürsten, um die Farbe zu fixieren. Tipp: Als Alternative zum Haarspray eignet sich transparentes Brauengel.
Themen

Erfahren Sie mehr: