Beauty-Tricks: So trocknen die Haare schneller

Sie sind es leid, morgens eine halbe Ewigkeit die Haare zu föhnen? Dann sollten Sie diese Tricks unbedingt ausprobieren.

Wer seine Haare morgens statt abends wäscht, kennt das Problem: Die Zeit rennt, man müsste eigentlich schon längst auf dem Weg zur Arbeit sein, doch die Haare wollen einfach nicht trocken werden. Doch es gibt Abhilfe: Mit ein paar cleveren Beauty-Tricks können die Haare tatsächlich schneller trocknen und werden dabei zusätzlich auch noch gepflegt. Und so geht's!

Conditionier ist ein Muss

Sonnenschutz

Darum sollten Sie die Sonnencreme vom Vorjahr nicht verwenden

Sonnenschutz: Darum sollten Sie die Sonnencreme vom Vorjahr nicht verwenden
Tatsächlich verlieren Sonnencremes, die bereits geöffnet sind, nach einem Jahr ihre Wirkung, da ein chemischer Prozess vonstatten geht. Dadurch verlieren die Moleküle ihre schützende Wirkung. Noch mehr Gründe, warum Sie keine abgelaufene Sonnencreme nutzen sollten, sehen Sie im Video.
©Gala

Der erste Schritt beginnt schon unter der Dusche: Damit die Haare später möglichst gut trocknen, sollte nach dem Shampoo unbedingt ein Conditioner verwendet werden. Der versiegelt die Haarstruktur, was dazu führt, dass Wasser nicht mehr so gut eindringen kann und abperlt. Mit einem Kamm lässt sich Conditioner zudem besonders gleichmäßig im Haar verteilen. Positiver Nebeneffekt: Glänzendes Haar und gesunde Spitzen, die weniger anfällig für Spliss sind.

Handtuch aus Mikrofaser

Nach der Haarwäsche kneten Sie Ihre Mähne mit einem herkömmlichen Baumwollhandtuch durch? Keine gute Idee! Die Fasern rauen die Haaroberfläche an, was im schlimmsten Fall zu Haarbruch führen kann. Wesentlich besser sind Handtücher aus Mikrofaser, denn das feinporige Material ist nicht nur besonders sanft, sondern absorbiert auch viel schneller das Wasser aus den Haaren.

Die richtige Bürste

Apropos Mikrofaser: Mittlerweile gibt es sogar Haarbürsten, deren Borsten aus feiner Mikrofaser bestehen. Sie erfüllen denselben Zweck wie Mikrofaser-Handtücher und verkürzen die Trocknungszeit, ohne dabei das Haar zu stark zu beanspruchen. Perfekt für alle, die ihre Haare beim Föhnen gerne glatt bürsten.

Tricksen mit dem Föhn-Spray

Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein, doch mittlerweile gibt es sogar spezielle Styling-Produkte, die das Haare trocknen beschleunigen sollen. Dabei handelt es sich häufig um Cremes oder Sprays, die nach der Haarwäsche aufs feuchte Haar aufgetragen werden. Die darin enthaltenen Polymere wirken wasserabsorbierend, was gerade morgens für eine enorme Zeitersparnis sorgt!

Volle Föhnkraft voraus!

Ein guter Föhn ist das A & O, wenn es schnell gehen muss. Halten Sie Ausschau nach einem Modell mit möglichst hoher Wattzahl - die Investition lohnt sich! Besonders praktisch: Mittlerweile gibt es Föhne mit Ionen-Technologie, die die Luft mit negativ geladenen Teilchen anreichern, wodurch Wassertropfen in kleinere Moleküle gespalten werden. Diese verdampfen dann schneller, was zu einer verkürzten Föhnzeit führt. Zudem verleihen die Ionen der Mähne einen tollen Ganz und wirken antistatisch, sodass elektrisch aufgeladene Haare endlich der Vergangenheit angehören.

Themen

Erfahren Sie mehr: