VG-Wort Pixel

Beauty-Trend Island-Wellness

Das "Ion"-Boutique- Hotel
Das "Ion"-Boutique- Hotel
© PR
Märchenhafte Naturlandschaften inspirieren jetzt die Welt der Schönheit 

Das schroffe nordische Klima, viel Zeit an dunklen Tagen und in langen Nächten, geheimnisvolle Geister und Feenwesen und die Weltoffenheit seiner Bewohner sind einige Gründe dafür, dass es auf Island auch beautytechnisch so viel zu entdecken gibt.

Gut geforscht

Hinter vielen isländischen Beautymarken steht geballte Wissenschaft – ob durch die Verwendung der Nobelpreis- gekrönten "Epidermalen Wachstumsfaktoren" bei Bioeffect oder durch patentierte Meeres-Enzyme in den Produkten von Dr. Bragi, deren Wirkung durch die Körpertemperatur aktiv gesteigert wird. Auch die Gründerin von Taramar bringt Erkenntnisse und Studien als Professorin für Meeresbiologie an der Universität von Island in die Produktentwicklung ein.

Ölkur von Innen

Vieles Gute kommt aus dem Meer, wie die Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA, die wir essenziell für Herz, Gehirn und Augen brauchen. Und frischen Fisch bekommt man auf Island im Überfluss, am köstlichsten in der "Fish Company" (fishcompany.is). Lebertran und Fischöl gelten als Gesundheitselixir der für ihre hohe Lebenserwartung bekannten Wikinger- Nachfahren. Wer vegan unterwegs ist, sollte in der Hauptstadt Reykjavík einen Abstecher in das Raw-Food Restaurant "Glo" machen (glo.is).

1. "Night Treatment" von Taramar, 30 ml, ca. 97 Euro, dutyfree.is; 2. "Dual"-EdP von Andrea Maack, 50 ml, ca. 98 Euro, ausliebezumduft.de; 3. "Body Scrub" von Face, ca. 58 Euro, worldclass.is
1. "Night Treatment" von Taramar, 30 ml, ca. 97 Euro, dutyfree.is; 2. "Dual"-EdP von Andrea Maack, 50 ml, ca. 98 Euro, ausliebezumduft.de; 3. "Body Scrub" von Face, ca. 58 Euro, worldclass.is
© PR

Erdige Aromen

Die Künstlerin Andrea Maack experimentierte einst bei einer Vernissage mit ein paar Spritzern Duftaromen. Daraus wurde eine eigene Kollektion, in der sie versucht, flüchtige Erinnerungen und die Essenz Islands zu verewigen. Erfolgskreationen wie "Coven" (duftet nach feuchter Erde) sind bei Insidern so beliebt, dass man sich zurzeit einige Wochen gedulden muss, bis sie wieder geliefert werden können. Dafür gibt es nun Düfte in schicken asymmetrischen Flakons, deren Glas an Obsidian erinnert.

Ariane Häusler Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken