Beauty-Tipp: Wie man Narben abdecken sollte

Narben erinnern unser ganzes Leben an Verletzungen, die wir im Laufe unseres Lebens erlitten haben. Besonders im Gesicht sind die abgeheilten Hautstellen für Betroffene eine enorme psychische Belastung. Mit ein paar Tricks können Sie die Narben abdecken und mit einem sicheren Gefühl durch den Tag gehen

Narben mit Camouflage abdecken

Wenn man Narben hat, reicht herkömmliches Make-up nicht mehr aus, um sie zu verstecken. Damit diese Hautmale nicht auffallen, benötigt man sogenanntes Camouflage Make-up.

Camouflage enthält, anders als normales Make-up, deutlich mehr Farbpigmente. Damit lassen sich auf einfache Weise auch bläulich oder rötlich gefärbte Narben unter dem Make-up einfach verstecken. Die äußerst strapazierfähigen Eigenschaften des Camouflage sorgen zudem dafür, dass man meist einen ganzen Tag nicht nachschminken muss.

Lady GaGa

Mogelpackung bei den Globes

Lady GaGa: Make-up-Trick bei den Golden Globes

So schminken Sie sich richtig mit Camouflage

Da Camouflage teurer als normales Make-up ist, lohnt es sich bei der Krankenkasse nachzufragen, ob sie die Kosten dafür teilweise oder sogar ganz übernimmt. Vor dem Kauf sollten Sie sich zudem von einem Kosmetik-Experten beraten lassen, welches Camouflage für Ihre Haut passend ist, damit Sie Ihre Narben richtig abdecken.

Richtig Narben abdecken

Haben Sie das richtige Camouflage gefunden, kann es losgehen. Das Auftragen ist ähnlich wie bei normaler Schminke. Vor dem Auftragen reinigen Sie Ihre Haut gründlich, danach erwärmen Sie das Camouflage mit den Fingern und tupfen es weich auf die betreffenden Stellen auf.

Doch seien Sie vorsichtig. Denn: Da Narben meist erhaben oder eingesunken sind, benötigt man ein gutes Fingerspitzengefühl, damit sie nicht noch stärker auffallen.

Sobald das Camouflage aufgetragen ist, fixieren Sie das Make-up mit einem transparenten Puder oder einem speziellen Spray. Das sorgt dafür, dass die Narben den ganzen Tag über abgedeckt sind. Zusätzlich können Sie Rouge verwenden, um Ihrem Gesicht die nötigen Konturen zu verleihen.

Ungeschminkt

Stars ohne Make-up

Auf Instagram zeigt sich Kris Jenner so, wie sie sich auf dem Red Carpet niemals präsentieren würde. Komplett ohne Schminke und mit wuscheligen Haaren macht sie ein Selfie für ihre Follower.
Georgina Fleur zeigt auf Instagram nun ihre natürliche Seite. Der sonst stets gestylte TV-Star wandert derzeit den Jakobsweg. Eine Pause in der Natur scheint ihr gut zu tun, denn sie sieht auch ohne Make-up großartig aus: Ihre Sommersprossen strahlen im ganzen Gesicht und ihre Augen leuchten vor Freude. "Die 30 km von Pontreveda nach Caldas de Reyes waren irgendwie ganz easy going...", erklärt Georgina. Insgesamt will sie 290 km laufen. Dann mal gutes Marschieren!
"Guten Morgen", schreibt Sarah Connor kurz und knapp zu diesem Selfie auf Instagram. Neben der beeindruckenden Kulisse im Hintergrund fällt vor allem der natürlicher Glow der Sängerin direkt ins Auge. Make-up hat sie ganz offensichtlich nicht nötigt, wow! 
Kaum zu glauben, dass Salma Hayek 52 Jahre alt ist, ungeschminkt sieht sie glatt 20 Jahre jünger aus. Nur ein Detail könnte ihr Alter verraten, aber darauf ist sie sogar stolz: ihre vereinzelten, weißen Haare!

277

Um bei weiteren Verletzungen zu verhindern, dass sich Narben entwickeln, sollten Sie die Wunden pflegen. Mit speziellen Wundsalben, die Kupfer, Zink und Mangan enthalten, beschleunigt man die Heilung und hemmt Entzündungen.

Leiden Sie zu sehr unter den Narben wie zum Beispiel durch Akne, empfiehlt sich auch eine Behandlung mit dem Laser. Auch durch die Anwendung von Hyaluronsäure kann sich das Hautbild verbessern. Allerdings ist hierbei zu bedenken, dass die Behandlung nach circa einem halben Jahr wiederholt werden muss.

Bei Narben, die nur oberflächlich sind, können Sie auch eine Mikrodermabrasion durchführen lassen. Lassen Sie sich dafür von Ihrem Hautarzt beraten.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche