Beauty-Tipp: So bekommen Sie eine weiche Haut

Wohl jeder träumt von einer zarten Haut wie bei einem Babypopo. Doch so einfach ist es nicht. Denn die Haut ist als unser größtes Organ täglicher Belastung wie zum Beispiel den UV-Strahlen der Sonne ausgesetzt sind. Mit einfachen Tricks können Sie Ihre Haut vor diesen und anderen Reizen schützen – wir verraten Sie Ihnen

Tipps für eine weiche Haut

Wahre Schönheit kommt von innen! Kein Pflegeprodukt der Welt kann eine gesunde Ernährung ersetzen. Die darin enthaltenden Vitamine und Mineralstoffe sorgen dafür, dass unsere Haut schön zart bleibt.

Vor allem Fertigprodukte enthalten Zusatzstoffe, die ein wahres Gift für unsere Haut sind und die eine schnelleren Alterungsprozess verursachen. Setzen Sie stattdessen auf Gemüse, das reich an Silizium, Zink, Schwefel und Antioxidantien ist.

Hautpflege

Vier Mythen über Hautpflege, die (fast) jeder glaubt

Hautpflege - kein Mythos

Warum? Weil das die Grundlage dafür ist, dass unser größtes Organ funktionstüchtig bleibt.

Gesunde Lebensmittel für eine bessere Haut

Das Spurenelement Silizium fördert den Aufbau von Bindegewebe, das im Alter meist an Spannung verliert und somit eine Faltenbildung begünstigt. Silizium, das unter anderem in Salatgurken enthalten ist, verhindert diesen Prozess.

Zink reguliert den Fettgehalt der Haut, der meist Ursache für Hautkrankheiten wie der Akne sind. Zudem lässt es Kollagen bilden und sorgt somit für ein straffes Bindegewebe.

Schwefel sorgt wie die Antioxidantien dafür, dass unser Körper Gifte abbauen und ausleiten kann.

Darüber hinaus helfen Vitamin C, Vitamin E und das Coenzym Q10 beim Aufbau einer gesunden, weichen Haut.

Der wichtigste Faktor für eine schöne Haut bleibt allerdings: Wasser. Denn erst mit ausreichend Flüssigkeit schafft es unser Körper, Schadstoffe auszuscheiden und Stoffwechselprozesse in Gang zu setzen.

Zwar sind auch Pflegeprodukte für ein schönes Hautbild unersetzlich.

Hautpflege

Die Beauty-Geheimnisse der Stars

Es gibt für Amanda Seyfried eine goldene Regel der Hautpflege: Keine Sonne, und wenn doch, dann nur mit Sonnenschutzcreme.
Die immer strahlende Jennifer Aniston hat nur zwei Tipps: Schlaf und Wasser, Wasser, Wasser. Ganz einfach, oder?!
Emma Stone benutzt morgens nach dem Duschen und auch tagsüber natürliches Traubenkern-Öl, um ihre Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.
Problematischer Haut und Pickeln setzt Scarlett Johansson eine ungewöhnliche Waffe entgegen: Apfelessig! Es würde ein wenig zwicken, und man sollte es nicht gerade auftupfen, wenn der Freund zu Besuch ist, aber es sei sehr effektiv.

11

Aber Vorsicht!

Oft halten Pflegeprodukte ihre Anti-Aging-Versprechen nicht. Kein Wunder, denn jede Haut ist anders und benötigt eine individuelle Pflege. Daher lohnt sich ein Gang zum Dermatologen oder Kosmetiker.

Er wird mit einem Test feststellen, ob sie eher fettige oder trockene Haut haben und ihnen so das für ihre Haut richtige Pflegeprodukt empfehlen.

Mit diesen Tipps bekommen Sie eine weiche Haut:

  • Trinken Sie viel! Mindestens zwei Liter sind für eine weiche Haut unerlässlich, weil sie so elastisch bleibt und straff aussieht.
  • Essen Sie viel Obst und Gemüse. Die darin enthaltenden Vitamine und Mineralien sorgen für ein straffes Bindegewebe.
  • Rohes Gemüse essen! Beim Kochen ist die Gefahr groß, dass die darin enthaltenden sensiblen Antioxidantien zerstört werden.
  • Schützen Sie Ihre Haut vor zu viel Sonneneinstrahlung mit Sonnencreme. Die UV-Strahlen lassen Ihre Haut altern.
  • Übertreiben Sie es nicht mit der Körperpflege! Das reizt Ihre Haut nur zusätzlich.
  • Verwenden Sie Kosmetikprodukte ohne Duftstoffe und Silikone. Durch diese Stoffe wird ihre Haut nur zusätzlich beansprucht.
  • Duschen Sie nicht zu heiß! Das trocknet Ihre Haut nur unnötig aus. Duschen Sie stattdessen mit lauwarmen Wasser.
  • Wenn Sie unter Akne oder anderen Hautkrankheiten leiden, lassen Sie Ihre Haut von einem Dermatologen untersuchen und finden Sie so das Pflegeprodukt, das ihre Haut braucht.
  • Führen Sie Peelings durch! Dadurch werden abgestorbene Hautzellen leicht abgerieben. Zudem wird die Durchblutung angeregt. Einmal in der Woche reicht völlig aus, um ihre Haut weich zu bekommen.
  • Rauchen Sie nicht! Durchs Rauchen altert Ihre Haut noch schneller.
  • Cremen Sie Ihre Haut nach dem Baden mit einem Öl ein. Diese liefern Ihrer Haut Fett und geben ihr Energie.
  • Fürs Gesicht tragen Sie sich regelmäßig Masken auf. Die können Sie sich einfach zuhause selbst herstellen. Einfach eine Avocado pürieren und mit drei Esslöffeln Joghurt und einem Löffel Honig vermischen.

Themen

Erfahren Sie mehr: