Beauty-Tipp: Shirodhara: Wohltuender Öl-Stirnguss

Shirodhara ist wohl die bekannteste Anwendung im Ayurveda, denn es handelt sich um den Öl-Stirnguss. Aber was hat es mit dieser Behandlung auf sich? Wir haben alle Infos über den wohltuenden Öl-Stirnguss für Sie zusammengestellt

Shirodhara: Anwendung und Wirkung

Beim Shirodhara ist der Name Programm, denn Shirodhara bedeutet über den Kopf gießen. Dabei werden zwei Wörter aus dem altindischen Sanskrit zusammengesetzt: Shiro bedeutet Kopf und Dhara heißt gießen.

Soweit die Definition, aber warum ist Shirodhara die berühmteste ayurvedische Anwendung? Ganz einfach: Der Öl-Stirnguss hat vor allem eine entspannende Wirkung und das ist in der heutigen, stressigen Zeit wichtiger denn je.

Wellness-Oasen der Stars

Erholung pur!

Im Meer vor Rio de Janeiro sind der deutsche "Paris St. Germain"-Torwart Kevin Trapp und das "Victoria's Secret"-Model Izabel Goulart nicht nur auf Wolke 7, sondern auch auf Welle 7. Händchenhaltend stürzen sie sich ins Wasser und haben dabei sichtlich Spaß.
Unter Palmen kann man am besten entspannen: Das Ehepaar Annemarie und Wayne Carpendale lassen es sich auf Hawaii gut gehen.
Mats und Cathy Hummels besitzen das Wellness-Resort "Good CaMa" eröffnet. Die Anlage befindet sich in der Nähe von Zadar in Kroatien.
Cathy Hummels posiert am Pool ihres Wellness-Resorts, auf dem drei Villen stehen. Die Anlage liegt direkt am Meer. Mehr Infos unter: www.good-cama.com

7

Ablauf des Shirodhara

Zunächst wird warmes Kräuteröl, das meist auf Sesamöl basiert, in ein Dhara-Gefäß gefüllt. Dabei handelt es sich um einen Krug aus Ton, der unten mit einem Loch versehen ist. An diesem Loch ist ein Strick aus Baumwolle befestigt, an dem das Öl entlang fließt.

Der Therapeut dreht den Topf in ellipsenförmigen Bewegungen über die Stirn des Patienten, sodass das Öl gleichmäßig fließen kann. Der Patient liegt dabei ganz entspannt mit geschlossenen Augen auf einer Liege, wobei die Augenpartie geschützt wird.

Die Dauer der Behandlung variiert zwischen 20 und 50 Minuten. Anfängern wird zunächst eine kurze Anwendung von 20 bis 25 Minuten empfohlen.

Nach der Anwendung

Nach der Behandlung ist Ruhe oberstes Gebot: Geistige und körperliche Anstrengungen sollten vermieden werden, damit sich die wohltuende Wirkung des Shirodhara voll entfalten kann.

Zudem sollte sich der Patient keiner kalten Luft aussetzen, da die Gefahr besteht, dass der Kopf zugempfindlich ist. Tipp: Am besten wickeln Sie sich nach der Behandlung ein Tuch zum Schutz vor kalter Luft um den Kopf. Vor dem Schlafengehen sollten Sie das Öl mit lauwarmem Wasser und einem milden Shampoo aus den Haaren entfernen.

Wirkung des Shirodhara

Ein Shirodhara eignet sich für alle, die der Hektik des Alltags entfliehen möchten, denn der Öl-Stirnguss sorgt für eine tiefe Entspannung. Er hilft gegen Stress und Nervosität und soll eine ausgleichende Wirkung auf das zentrale Nervensystem haben.

Zudem kann ein Shirodhara Verspannungen im Nacken-und Kopfbereich lösen und Kopfschmerzen lindern.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche