VG-Wort Pixel

Beauty-Tipp Schönheitselixier Kokosöl

Doutzen Kroes
© instagram.com/doutzen
Kokosöl ist für Stars wie Jennifer Aniston, Gisele Bündchen und Miranda Kerr schon lange wichtiger Bestandteil der Schönheitspflege. Und tatsächlich ist das pflanzliche Öl ein wahres Multi-Talent: Ob für Haare, Haut oder Zähne – Kokosöl ist ein vielseitiger Beauty-Booster

Kokosöl - das Beauty-Allroundtalent

Kokosöl ist nicht nur in der Küche vielfältig einsetzbar, sondern auch in der Schönheitspflege. Die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften des Öls machen es zum wichtigen Bestandteil in Gesichtcremes und Body Lotions sowie in Shampoos für trockene Haare.

Kokosöl gegen trockene Haut

Generell gilt: Alle Öle und Fette bewahren die Haut vor dem Austrocknen. Kokosöl hat jedoch den erheblichen Vorteil, dass es im Gegensatz zu anderen Ölen überhaupt nicht schmiert. Es wird sofort von der Haut aufgenommen und entfaltet dort seine volle Wirkung.

Kokosöl als leichter Sonnenschutz

Kokosöl kann 20 Prozent der UV-Strahlung abfangen, freie Radikale abwehren und sogar eine natürliche Schutzfunktion vor Hautkrebs aufbauen. Es eignet sich also wunderbar als leichtes Sonnenschutzmittel.

Kokosöl gegen Entzündungen

Der Tausendsassa Kokosöl hat auch eine antibakterielle und pilzhemmende Funktion. Es kann daher gegen Ekzeme und Akne helfen, die Heilung von Schnittwunden und Narben fördern und Sonnenbrand lindern.

Kokosöl für geschmeidige Haare

Kokosöl kann trockenen und widerspenstigen Haaren im Handumdrehen zu mehr Geschmeidigkeit und Glanz verhelfen. Zudem beruhigt es die Kopfhaut und kann sogar Schuppen den Garaus machen.

Dafür einfach ein wenig flüssiges Kokosöl vor der Haarwäsche ins Haar geben und gut in die Kopfhaut einmassieren. Dann einige Minuten einwirken lassen. Abschließend die Haare mit Shampoo waschen.

Für eine noch intensivere Pflege können Sie eine Haarkur aus Kokosöl herstellen. Dafür eignet sich das zähflüssige native Kokosöl. Das Öl im Haar verteilen und für mindestens eine Stunde, gerne auch über Nacht, einwirken lassen. Anschließend mit warmem Wasser ausspülen.

Kokosöl für schöne Zähne

Kokosöl eignet sich aber nicht nur zur Haar-und Hautpflege, sondern sorgt auch für schöne Zähne. Eine Zahnpasta aus Kokosöl können Sie im Nu selber herstellen. Dafür mischen Sie lediglich Kokosöl und Backpulver zu gleichen Anteilen. Mit dem natürlichen Süßungsmittel Stevia können Sie für einen angenehmen Geschmack sorgen. Für einen frischen Atem können Sie dem Gemisch ein wenig Minzöl zufügen.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken