VG-Wort Pixel

Beauty-Tipp Schöne Brüste: Tipps für ein tolles Dekolleté

Kate Hudson
© Getty Images
Straff, rund und prall: Welche Frau wünscht sich nicht den perfekten Busen? Aber wie sieht der eigentlich aus? Gala.de verrät Ihnen, wie Sie mit ein paar einfachen Beauty-Tipps, der richtigen Pflege und kleinen Life-Hacks das Beste aus Ihrer Oberweite herausholen können. Denn das geht auch ganz ohne kostspielige Brust-OP

Busenwunder: Must Do’s für Schöne Brüste

"Die weibliche Brust ist für viele Frauen eine Problemzone. Entweder ist sie zu klein, zu groß, zu spitz oder so hängend. Aber aufgepasst: Mit nur wenigen Tricks können Sie Ihre Oberweite so in Szene setzen, dass Sie Ihnen gefallen. Und zwar ohne Operation oder teure Liftings. Schöne Brüste im Handumdrehen – wir zeigen Ihnen wie das geht.

1. Körpersprache

Man mag es kaum glauben, aber die Haltung ist sehr ausschlaggebend für die Ausstrahlung. Deshalb gilt: Brust raus, Bauch rein. Ein aufrechter Gang streckt und hebt die Brustpartie und betont ausgeschnittene Oberteile perfekt. Bewahren Sie also immer die Haltung, egal wann und wo.

2. Der richtige BH

Je nach Brustform sollten Sie für sich den perfekten BH auswählen. Wenn Sie kleine Brüste ein wenig runder und fülliger aussehen lassen wollen, dann ist der klassische Push-Up das Nonplusultra für eine schöne Oberweite. Denn der zaubert einen verführerischen Ausschnitt und lässt Ihre Brust praller aussehen. Dieser kleine Unterstützer hilft Ihnen genau dann, wenn es darauf ankommt.

Faltenfreies Dekolleté mit dem Schlaf-BH.

3. Schimmer, Schimmer

Wenn Sie Ihren Ausschnitt und Ihre Oberweite besonders elegant betonen wollen, dann haben wir das Wundermittel Nummer 1: Schimmerpuder. Denn das bringt Ihre Haut zum Strahlen, kaschiert kleine Fältchen aufgrund der Schimmerpartikel und lässt Ihre Brüste prall aussehen. Aber Vorsicht: Tragen Sie nicht zu viel davon aus. Vor allem direkt zwischen den Brüsten kann zu viel Glanz etwas aufdringlich wirken.

4. Contouring für schöne Brüste

Was im Gesicht super funktioniert, muss doch auch mit der Oberweite klappen, oder? Ja, das tut es. Mit ein paar Kontur- und Highlightprodukten können Sie Ihrer Oberweite optisch Rundungen verleihen, die eigentlich gar nicht da sind. Dazu verwenden Sie am besten Cremeprodukte, da diese sich leichter in die Haut einarbeiten lassen.

Deuten Sie mit der Konturfarbe Rundungen oberhalb Ihrer Brust an. Darüber wird gehighlightet. Das Wichtigste dabei ist, dass Sie alles gut verblenden. Denn sonst sieht das Ergebnis nicht gerade überzeugend aus...

5. Ein schöner Busen dank Cremes und Co.?

Um Spannkraft und Gewebestruktur der Brust zu verbessern, gibt es mittlerweile verschiedene Cremes und Lotions. Diese massieren Sie auf Ihrem Dekolleté ein, damit die Haut glatter und fester wirkt. Koffein fördert die Durchblutung des Gewebes und strafft die Haut. Versuchen Sie es doch mal mit einem selbstgemachten Kaffeesatz-Peeling. Vermischen Sie dazu einfach Kaffeesatz mit etwas Olivenöl und reiben Sie sich damit unter der Dusche gut ein. Abspülen – fertig!

Auch Vitamin C soll die Oberweite straffen und die Haut beleben: Legen Sie dazu einfach Äpfel und Zitronenscheiben auf Ihre Brust und lassen Sie das ganze wie eine Maske 20 Minuten einwirken.

6. Dont’s: Das macht kein schönes Dekolleté

Die Brust besteht aus Bindegewebe. Das kann durch zu hohe Wassertemperaturen oder starke Gewichtsschwankungen stark geschwächt werden. Achten Sie also auf eine ausgewogene und regelmäßige Ernährung. Auch das Sonnenbaden ohne Sonnencreme und Lichtschutz ist Gift für schöne Brüste. Denn dadurch entstehen Falten zwischen den Busen – und das sieht nicht sehr schön und straff aus."

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken