Beauty-Tipp: Perfekter Teint: Tipps gegen große Poren

Sie sorgen für ein unschönes Hautbild, unreine Haut und oft für schlechte Laune. Genau, die Rede ist von großen Poren. Wer darunter leidet, würde sie am liebsten so schnell wie möglich wegbekommen. Aber geht das überhaupt? Gala.de verrät Ihnen nützliche Tipps zum Thema und wie Sie ihre Poren verfeinern können

So machen Sie erweiterte Poren ganz klein

Vergrößerte Poren sind ein Thema, das die Make-up-Industrie schon lange beschäftigt. Denn etwa jede fünfte Frau ist der Meinung, sie könne Ihre Poren im Gesicht schon zählen. Und genau das ist das Problem. In Japan ist der Beauty-Wahn schon zur Krankheit geworden. Dort spricht man von Porexia – die Angst vor vergrößerten Poren. Aber keine Sorge, es gibt keinen Grund sich davor zu fürchten. Denn zum Glück gibt es viele Tricks, um die lästigen Poren ein bisschen unsichtbar zu machen. Wir zeigen Ihnen welche.

Ungeschminkt

Stars ohne Make-up

Auf Instagram postet Nazan Eckes dieses Selfie nach dem Sport. Die Moderatorin zeigt sich nicht nur ungeschminkt. sondern auch mit leichten Rötungen im Gesicht - so wie Frau eben nach dem Workout aussieht. Von ihren Fans wird Nazan mit Komplimenten überschüttet und das zurecht!
Cindy Crawford gehört zu den größten Topmodels der 90er-Jahre. Mit krassen Make-ups lief sie damals über die wichtigsten Runways der Welt. Doch die krassen Jahre sind vorbei. Heute bevorzugt Cindy ihren Ungeschminkt-Look, der keinesfalls erahnen lässt, dass sie bereits über 50 Jahre alt ist.
Erst vor wenigen Wochen gab Wolke Hegenbarth bekannt, dass sie schwanger ist. Wie schön sie diese Umstände strahlen lassen, beweist sie jetzt mit einem Selfie auf Instagram, das sie komplett ungeschminkt zeigt. Sie wünscht ihren Fans einen schönen Sonntag, und die sind begeistert von ihrer natürlichen Schönheit. 
Ungewöhnlich nackt im Gesicht! Sylvie Meis kennen wir meist nur mit dramatischen Make-up-Looks. Nun präsentiert sich die Niederländerin auf Instagram vollkommen ungeschminkt – naja, mit ein wenig Weichzeichner hat sie vielleicht doch nachgeholfen. Die Fans zeigen sich dennoch begeistert und schwärmen von Sylvies Natürlichkeit. 

284

1. Große Poren sind genetisch bedingt

Schlechte Nachrichten, für alle, die mit vergrößerten Poren im Gesicht zu kämpfen haben: Es ist genetisch bedingt. Die Poren bilden eine Art Trichter, der das sichtbare Ende Ihrer Talgdrüsen freilegt. Und diese sind so eben sichtbar. Leider bedeutet das, dass Sie auf Dauer nichts gegen große Poren tun können. Aber dennoch ist es kein Problem sie zu verstecken!

Beauty-Tipp

Tipps zur Naturkosmetik

Jennifer Aniston

2. Fruchtsäure hat reinigende Wirkung

Ananas und Zitrone helfen gegen große Poren. Der Grund: Die darin enthaltene Fruchtsäure hat eine reinigende und porenverfeinernde Eigenschaft. Besonders effektiv ist es, wenn Sie einen Waschlappen in frischen Ananas- oder Zitronensaft tränken. Pressen Sie sich diesen etwa eine Minute lang ins Gesicht. Waschen Sie danach die Rückstände mit warmem Wasser ab und tragen Sie eine Feuchtigkeitspflege auf. Außerdem: Zitrone und Ananas lassen Ihren Teint frisch und strahlend aussehen.

3. Beauty-Tricks: Porenminimizer für den perfekten Teint

Wenn Sie ihre Poren optisch verfeinern wollen, dann ist ein Primer unter der Foundation für Sie ein Muss. Denn spezielle Porenverfeinerer sorgen dafür, dass große Poren und Unebenheiten aufgefüllt werden. Meist durch mattierende Pigmente oder Silikone. Hört sich erstmal nicht gesund für die Haut an, aber solange Sie Ihr Gesicht abends gründlich abschminken und reinigen hat das Ganze keinen negativen Effekt für Ihre Haut.

4. Kamillendampfbad öffnet die Poren

Ein Dampfbad aus Kamille kann im Kampf gegen große Poren wahre Wunder wirken. Es öffnet die Poren, entfernt Schmutz, Bakterien und lästige Mitesser. Geben Sie dazu heißes Wasser in eine Schüssel und fügen Kamillenblüten hinzu. Halten Sie Ihren Kopf nun zehn bis 15 Minuten über die Schüssel, am besten mit einem Handtuch über dem Kopf. Reinigen Sie anschließend Ihr Gesicht und spülen Sie es mit kaltem Wasser ab. Übrigens: Ein Kamillendampfbad eignet sich auch hervorragend bei Erkältungen.

5. Einfaches Hausmittel für den feinen Teint

Eine Gurkenmaske gegen große Poren ist einfach und im Handumdrehen gemacht: Zerquetschen Sie eine Gurke und geben Sie ein paar Spritzer frischen Zitronensaft und Rosenwasser hinzu. Vermischen Sie das Ganze zu einer Paste und lassen Sie diese etwa 15 Minuten einwirken. Durch die Säure der Zitrone verengen sich die Poren und Ihr Hautbild wirkt feiner. Die Gurke klärt zusätzlich das Hautbild.

Themen

Erfahren Sie mehr: