Beauty-Tipp: Natural Beauty: DIY Peeling

Sie wollen Ihrer Haut mal wieder etwas Gutes tun? Dann ist ein pflegendes Peeling genau das Richtige. Aber welches ist eigentlich das Beste – Fertigpeelings oder DIY-Kosmetik? Wir sagen ganz klar: Natürlichkeit siegt! Gala.de zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Haut ohne viel Aufwand wieder zum Strahlen bringen

Amanda Seyfried

Beauty-Tipp:: So bleiben Ihre Fingernägel schön

Beauty-Tipp:

So bleiben Ihre Fingernägel schön

Abreibung gefällig? So einfach können Sie ein Peeling selber machen

Peelings sind gut für die Haut und auch für das Körpergefühl. Aber was genau passiert dabei eigentlich? Mit einem Peeling können Sie abgestorbene Hautschüppchen entfernen. Durch feine Partikel oder Kristalle wird die obere Hautschicht durch Reibung oder – bei Fruchtsäurepeelings – chemisch entfernt. Das Ergebnis: Straffe Haut und gereinigte Poren. Und was wäre dafür besser als Natur pur? Ein Peeling selber machen ist oft viel pflegender als Fertigprodukte aus der Drogerie.

Übrigens: Schon im alten Ägypten gab es Körperbehandlungen die dem Peeling ganz nah kommen. Also worauf warten Sie? Back to the roots!

Keine Angst vor dem Altern

Mit diesem Hausmittel sagen Sie Altersflecken den Kampf an

Keine Angst vor dem Altern: Mit diesem Hausmittel sagen Sie Altersflecken den Kampf an
Unsere Haut wird tagtäglich strapaziert - klar, dass irgendwann auch Altersflecken auftauchen. Wie Sie den lästigen Malen den Kampf ansagen, sehen Sie im Video.
©Gala

1. Koffeinschock – Anti-Cellulite-Peeling aus Kaffee

Das Kaffeepeeling gilt als kleines Wundermittel gegen Cellulite. Der Grund: Der Wirkstoff aus dem Kaffeesatz soll das Bindegewebe entwässern und den Fettabbau fördern. Natürlich gehören auch Sport und gesunde Ernährung zum Kampf gegen Orangenhaut. Dennoch ist das Peeling aus Kaffeesatz ein wohltuendes Erlebnis für Körper und Sinne.

So geht’s:
Mischen Sie etwa drei bis vier Esslöffel Kaffeesatz mit derselben Menge Oliven- oder Mandelöl. Reiben Sie sich anschließend am ganzen Körper sorgfältig damit ein und spülen Sie das Peeling ab. Ihre Haut fühlt sich weicher rund straffer an.

2. Honeymoon – Honig-Peeling selber machen

Nicht nur zum Frühstück eignet sich Honig hervorragend, sondern auch auf dem Körper. Er wirkt nämlich entzündungshemmend. Erwärmen Sie etwas Honig im Topf auf Körpertemperatur. Geben Sie dann etwas grobes Meersalz dazu und mischen Sie alles, bis ein zähflüssiger Brei entsteht. Tragen Sie das Peeling auf dem Gesicht auf, lassen Sie es kurz einwirken und waschen Sie es mit Wasser wieder ab. Und schon ist Ihre haut so weich wie noch nie...

Hot Ten

Los, rubbeln!

Glättend
Für die tägliche Massage
Easy
Luxus meets Hightech

10

Themen

Erfahren Sie mehr: