Beauty-Tipp: Natur pur: Fünf Tipps zur Naturkosmetik

Sie lieben Ihre Haut? Wir auch! Ein Grund mehr, nur natürliche Produkte an sie heranzulassen. Sie können Naturkosmetik ganz leicht selber machen und Haut und Haare richtig verwöhnen. Oder sie greifen auf Kosmetik ohne Zusätze zurück. Gala.de verrät Ihnen fünf nützliche Tipps

Natürlich schön dank Naturkosmetik

Naturkosmetik ist was für Ökos? Von wegen! Bio-Beauty schützt nicht nur Ihre Haut sondern auch Umwelt und Tiere. Aber es ist nicht alles Gold, was glänzt. Wenn Sie die Produkte nicht selber machen, dann prüfen Sie lieber genau, ob wirklich das drin ist, was draufsteht. Naturkosmetik sollte komplett auf synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe verzichten und schonend für die Umwelt sein. Tierversuche sind absolut verboten!

Hot Ten

Eine Eins in Bio

Befreien die Haut
Fruchtig
Öl für die Hände
Fruchtig frisch

10

1. Naturkosmetik mit Gütesiegel

Nicht alles, was mit dem Attribut "natürlich" versehen ist, ist auch wirklich natürlich. Wenn Sie bei Bio-Kosmetik wirklich auf Nummer sicher gehen wollen, dann schauen Sie nach dem BDIH-Gütesiegel. Das vergibt der Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel (kurz BDIH). Er schreibt gewisse Standards für die Verarbeitung und Gewinnung naturkosmetischer Rohstoffe vor.

2. Kosmetik aus der eigenen Küche

Ein Peeling kann auf der Haut wahre Wunder wirken. Hautschuppen werden entfernt und die Poren werden gereinigt. Zu den besten Tipps der Naturkosmetik gehört das Haferflocken-Orangen-Peeling. Verrühren Sie einen Esslöffel Haferflocken mit etwas warmem Wasser zu einer dicklichen Paste. Ein paar Tropfen Orangensaft dazu und schon ist das Fruchtpeeling fertig. Die Fruchtsäure in der Orange wirkt antibakteriell und beugt zusätzlich Entzündungen vor. Massieren Sie das Peeling vorsichtig ein und spülen es anschließend mit warmem Wasser ab.

Öko-Vorbilder

Diese Stars setzen sich für die Umwelt ein

Während der Corona-Isolation hat sich Katherine Heigl immer mehr mit dem Thema des biologischen Gartenanbaus befasst. Dabei muss die Schauspielern feststellen, dass die Vorstellung und Realität doch weit auseinander liegen. Was als Traum beginnt, die Familie mit selbst angebauten Lebensmittel ernähren zu können, wird schnell zur Überforderung. Doch Katherine Heigl gibt nicht auf und sucht sich Hilfe bei benachbarten Landwirten. Nun steht dem Traum vom heimischen Bio-Garten nichts mehr im Wege. 
Hugh Jackman packt als freiwilliger Erntehelfer auf der "Share The Harvest Farm" mit an. Die Organisation hilft bedürftige Familien des Long Island East End mit Nahrungsmitteln zu versorgen. 
Über die riesige Zucchini, die Brie Larson da gerade in ihrem Garten geerntet hat, muss sie selbst lachen. Außerdem gibt es bei dem "Captain Marvel"-Star noch selbstgezogene Karotten, rote Beete und Salate.
Milla Jovovich baut in ihrem Garten selbst Gemüse an und freut sich sichtlich über ihren großen Ernteerfolg. Vor allem liebe sie es, ihren drei Kindern zu zeigen, wo ihr Essen eigentlich herkommt – vom Samen bis zum Teller.

26

3. Gesichtsmaske selber machen

Gesichtsmasken aus Naturkosmetik sind kleine Wundermittel. Einfach zu machen und easy anzuwenden. Ein Klassiker bei trockener Haut ist eine Avocado-Maske. Zerkleinern Sie hierzu einfach eine halbe Frucht zu einer Paste und tragen Sie diese auf Ihr Gesicht auf. Nach etwa 30 Minuten Einwirkzeit können Sie die Marke wieder abwaschen, da Ihre Haut ausreichend wohltuende Wirkstoffe aufgenommen hat.

4. Frischer Teint mit Naturkosmetik

Sie wünschen sich einen strahlenden Teint, finden aber nicht das richtige Produkt? Dann kann eine Quarkmaske helfen. Vermischen Sie einfach ein Ei, 15 Tropfen kaltgepresstes Olivenöl, zwei Esslöffel Joghurt und drei Esslöffel Quark. Haben Sie fettige Haut, dann nehmen Sie Magerquark, bei trockener Haut empfiehlt sich Sahnequark. Lassen Sie die Maske etwa 15 Minuten auf der Haut einwirken und spülen Sie das Ganze mit klarem Wasser ab.

5. Glanzbooster fürs Haar

Sie wünschen sich glossy-glänzendes Haar? Das geht auch ohne Spülung und Shampoo. Für eine glänzende Mähne gibt’s eine tolle, natürliche Spülung. Lassen Sie nach der Haarwäsche eine Mischung aus einem Liter Wasser und vier Esslöffeln Essig über das Haar laufen. Wichtig: Spülen Sie das Ganze nicht aus. Das bringt Ihre Haarpracht richtig schön zum Funkeln. Mehr Natur geht nicht!

Themen

Erfahren Sie mehr: