Beauty-Tipp: Kleiner Busen: Die besten Styling-Tipps

Brüste sind für Frauen immer ein Thema. Sie sind zu klein, zu dick, zu schlaff oder stehen zu weit auseinander. Vor allem Frauen mit kleiner Oberweite fühlen sich oft unweiblich oder unattraktiv – allerdings ohne Grund. Denn kleine Brüste bringen einige Vorteile mit sich, von denen Sie vielleicht noch gar nichts wussten

Warum ein kleiner Busen so schön ist

Sie finden Ihre Brüste zu klein und sind unzufrieden? Alles eine Frage der Einstellung! Es gibt genug Gründe, warum Sie Ihre Oberweite lieben sollen – auch wenn Sie nicht die Üppigste ist. Denn vor allem was das Styling angeht können Sie einiges tragen, was nicht zu einemgroßen Busen passt. Wir zeigen Ihnen wie es geht.

Brustvergrößerung

Die Oberweiten-Trickser

Im März 2017 ist Bella Hadid in einem knallrotem Outfit in Paris unterwegs und lässt in ihrem Corsage-Top tief blicken. Nicht einmal ein halbes Jahr später streift das Model nicht weniger dekolletiert durch New York. Dieses Mal ist eins jedoch auffällig anders: Bellas Oberweite wirkt um einiges praller, ihre Brüste viel "standhafter". Außerdem zeichnen sich ihre Nippel deutlich ab und befinden sich in einer eher künstlichen Position. Es deutet alles auf eine Operation hin.
Noch vor einem Jahr wirkte die Oberweite der 19-Jährigen sehr viel flacher. Vorwürfe, sie hätte sich operieren lassen, dementiert die Jüngste des Kardashian-Clans und verweist auf die richtige Schminktechnik und Push-Up-BHs. Auf Bildern aus ihrem letzten Mexiko-Urlaub im Januar 2017 sehen die Brüste aber selbst im Bikini größer und prall aus.
Nur gut gepusht, oder wächst da was? Vor einem Jahr (l.) sah die Oberweite von Cathy Hummels nämlich noch deutlich flacher aus, als auf dem neuesten Foto (r.), das sie auf ihrem Instagram-Profil veröffentlichte.
Die Gerüchte um Taylor Swifts Brustvergrößerung schweinen sich immer mehr zu bewahrheiten: 2010 (l.) hatte Taylor Swift noch einen deutlich kleineren Vorbei. 2016 scheinen ihre Brüste explosionsartig größer geworden sein.

19

Wohlgeformt

Wer eine kleine Brust hat, für den werden Hängebusen wahrscheinlich niemals ein Thema sein. Auch wenn die Erdanziehungskraft auch bei kleiner Oberweite eine hängende Form verursachen kann, ist die Wahrscheinlichkeit wesentlich geringer, als bei großen Brüsten. Auch mit Dehnungstreifen haben Sie wenig zu kämpfen, wenn Sie eine kleine Brust haben. Und bedenken Sie: Große Brüste können schnell Rückenschmerzen verursachen – ganz im Gegensatz zu Kleinen.

So wirkt ein kleiner Busen größer

Wenn es Ihrem Selbstbewusstsein hilft, dann können Sie auch eine kleine Brust ein wenig größer schummeln.

Tipp Nummer Eins ist die richtige Haltung. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Busen herausstrecken und die Schultern nach hinten nehmen. Durch den geraden Rücken wirken die Brüste gleich größer. Aber Vorsicht: Diese Haltung sollte nicht unnatürlich wirken. Probieren Sie das Ganze also ein paar Mal vor dem Spiegel aus.

Auch mit dem richtigen BH kann ein kleiner Busen größer aussehen. Der Klassiker ist natürlich der Push-Up-BH. Durch die eingenähten Kissen werden die Brüste nach oben und zusammen gepusht wodurch sie voller wirken. Eine gute Alternativen dazu ist der Balconette-BH. Hierbei werden die Brüste allerdings nur nach oben gedrückt – und nicht zusammen. Vor allem für Oberteile mit tiefem und geradem Ausschnitt ist diese Variante perfekt.

Fashion

Lingerie-Chic

Styling-Tipps: Mehr ist mehr

Rüschen, Volant, Spitze, Raffungen und Muster sind perfekt, wenn Sie kleine Brüste größer aussehen lassen wollen. Versuchen Sie nicht durch hochgeschlossene Pullover oder eintönige Shirts von Ihrer kleinen Oberweite abzulenken. Denn das funktioniert meistens nicht. Auch mit kleiner Brust können Sie Ausschnitte tragen. Vor allem schmale, tiefe Ausschnitte in V-Form passen hervorragend bei kleinen Brüsten. Trauen Sie sich einfach!

Themen

Erfahren Sie mehr: