Beauty-Tipp: Diese Tipps helfen gegen starkes Schwitzen

Wenn im Sommer das Quecksilber nach oben klettert, wird es besonders unangenehm: Die heißen Temperaturen lassen den Schweiß förmlich aus unseren Hautporen schießen. Was von uns meist als lästig empfunden wird, ist für unseren Organismus lebensnotwendig. Doch was können Sie tun, wenn Sie zu viel schwitzen? Wir verraten es Ihnen

Sylvie Meis

Wie Sie starkes Schwitzen verhindern können

Rund zwei bis drei Millionen Schweißdrüsen liegen unter unserer Haut. Besonders viele von ihnen finden sich an Händen, Füßen und Achseln. Also die Stellen, an denen wir besonders viel schwitzen. Wenn wir Sport treiben, es draußen heiß ist oder wir aufgeregt sind, beginnt unser Körper mit dem Schwitzen.

Mode-Malheur

Kleider, Pech und Pannen

Die schwangere Vogue Williams ist auf dem Weg zu einer Londoner Radio-Station, als sie von Paparazzi fotografiert wird. Das plissierte Kleid von Solace London (Preis rund 570 Euro) setzt ihre wachsende Babykugel toll in Szene, doch einen Haken hat es... 
Auf Instagram schreibt die Schwägerin von Pippa Middleton: "Ich habe mir das Kleid in meiner normalen, nicht schwangeren Größe gekauft und mich so gefreut, dass es noch passt. Nachdem ich es zur Arbeit, vor den Paparazzi und zum BBQ anhatte, fragte mich mein Mann, ob er den Reißverschluss zu machen soll - ich dachte, es sei rückenfrei, aber nein, ich habe es nur nicht zu bekommen." Auf den Fotos ist das zwar deutlich zu sehen, cool aussehen tut sie darin trotzdem! Was soll's! 
Zu einer Aftershow-Party der BAFTA-Awards erscheint Schauspielerin Scarlett Johansson in einem ultrakurzem Blazerkleid mit auffälligen Knöpfen und Carrée-Ausschnitt des Labels Versace. Schwarze Pumps und eine ebenfalls schwarze semi-blickdichte Strumpfhose runden ihren Look ab, doch letzteres wird ihr kurz zuvor zum Verhängnis...
Denn beim Aussteigen rutscht nicht nur Scarletts Kleid gefährlich weit nach oben, es wird auch eine Laufmaschine sichtbar, die so mit Sicherheit nicht zum Look dazugehört. Doch im Verlauf des Abends ist von der Laufmaschine nichts mehr zu sehen - wir vermuten: als Red-Carpet-Profi hat sie bestimmt immer eine Ersatz-Strumpfhose dabei. 

111

Auch wenn wir Fieber haben, schwitzen wir. Damit leitet unser Körper Schadstoffe über die Hautporen ab, reguliert die Körpertemperatur und sorgt somit dafür, dass unsere Organe weiter arbeiten können.

Beauty-Tutorial

Lidstrich ziehen leicht gemacht

Eyeliner
©Gala

Schwitzen kann krankhaft sein

Manchmal produziert unser Körper allerdings Schweiß – obwohl es gar nicht notwendig ist.
Er kann die Schweißproduktionen nicht von selbst regulieren. Mediziner nennen dieses Phänomen Hyperhidrose, eine Überfunktion der Schweißdrüsen. Rund zehn Prozent der Deutschen leiden unter dieser Krankheit, die oft genetisch bedingt ist. Für sie ist der Kontakt zu anderen Menschen eine enorme psychische Belastung. Allein das Händeschütteln wird durch starkes Schwitzen so zu einem großen Problem.

Zu starkes Schwitzen kann allerdings auch andere Ursachen haben.

So leiden Frauen in den Wechseljahren oft durch Hormonschwankungen an einer übermäßigen Schweißproduktion.

Zudem kurbeln bestimmte Nahrungsmittel wie Knoblauch oder Zwiebeln und andere Gewürze den Stoffwechsel an und sorgen somit für eine erhöhte Körpertemperatur.

Sobald das Schwitzen ohne ersichtlichen Grund auftritt, sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit einen Arzt aufsuchen. In seltenen Fällen kann eine schwerere Infektionskrankheit oder sogar Krebs die Ursache sein. Bei plötzlich auftretenden Schweißattacken mit kalter Haut und einhergehendem Schwindelgefühl sowie einem Druckgefühl im Oberkörper sollten Sie sofort ein Notarzt anrufen. Dann besteht der Verdacht auf einen Herzinfarkt.

Bikini + Co.

Nasse Nixen

Puh, wir wissen gar nicht, was schöner ist: Der malerische Strand von Miami mit dem türkisblauem Meer oder Fünffach-Mama (!) Sandy Meyer-Wölden, die mit ihrem farbenfrohen Monokini mit Cut-Outs an der Taille und Neckholder-Schnitt eine beneidenswert hübsche Figur abgibt. Umso schöner, dass dieser Instagram-Schnappschuss der 37-Jährigen beides vereint! 
So sieht Abkühlung aus: Beim Island-Trip mit ihren Schwestern zeigt sich Sarah Connor ganz uneitel beim Nacktbaden.
Was für ein Foto! Sarah Harrison (Mitte) genießt den Urlaub in Kroatien mit Familie, Freundinnen und Babykugel. Die YouTuberin erwartet in den nächsten Wochen ihr zweites Kind und präsentiert stolz die pralle Babykugel! 
Hailey Bieber beweist mit diesem Foto aus Utah erneut, dass sie sich und ihren Körper perfekt in Szene zu setzen weiß. Sogar unter Wasser kommen ihre langen Beine in dem knappen gelben Bikini zur Geltung. 

127

Was hilft gegen starkes Schwitzen?

Diese Tipps helfen Ihnen dabei, Ihre Schweißproduktion zu regulieren:

  • Sie können dem Schweißgeruch entgegenwirken, wenn Sie sich unter den Achseln rasieren und diesen Bereich so viel besser reinigen können. Schweiß müffelt nämlich nur dann, wenn er auf Bakterien trifft, die sich in den Achselhaaren absetzen.
  • Tragen Sie Deodorants, Antitranspirantien oder Puder direkt nach dem Waschen auf. Während des Schwitzens bringen diese Mittel keine Besserung. Experten raten dazu, Antitranspirantien mit dem Wirkstoff Aluminiumchlorid zu verwenden, um einen vermehrten Schweißfluss zu verringern. Seien Sie jedoch sorgsam mit der Anwendung und lassen sich in der Apotheke beraten. Zwar haben Studien gezeigt, dass es keinen wissenschaftlichen Zusammenhang zwischen Aluminiumchlorid und Krebs oder Alzheimer gibt. Aber trotzdem ist der Wirkstoff umstritten. Mit zwei Anwendungen pro Woche sind Sie aber auf der sicheren Seite.
  • Tragen Sie Antitranspiranten und Deos auf nicht-rasierter Haut auf! Verwenden Sie diese lieber vor dem Schlafengehen, weil die Schweißdrüsen in dieser Zeit nicht aktiv sind und die Wirkstoffe besser aufnehmen kann.
  • Trinken Sie Salbeitee, um Ihre Schweißproduktion zu regulieren.
  • Durch atmungsaktive Kleidung verhindern Sie, dass Ihr Körper bei warmen Temperaturen noch mehr schwitzt.

Erfahren Sie mehr: