Beauty-Tipp: Die richtige Nachtpflege

Nachts kommt zwar unser Geist zur Ruhe, aber der Körper läuft trotz des Schlafens auf Hochtouren: Nun starten sämtliche Regenerationsprozesse, das gilt auch für die Haut. Mit der richtigen Nachtpflege können Sie die Haut unterstützen und die Nachtruhe zum wahren Schönheitsschlaf werden lassen

Giulia Siegel

Schön im Schlaf: Tipps zur richtigen Nachtpflege

Nachdem sich die Haut tagsüber der Verteidigung gegen äußere Einflüsse widmen musste, kann sie sich in der Nachtschicht der Reparatur widmen. So erneuern sich die Zellen, kleine Schädigungen durch UV-Licht werden repariert und die Kollagenproduktion wird angekurbelt.

Mit den folgenden Nachtpflege-Tipps können Sie dafür sorgen, dass diese Regenerationsprozesse optimal ablaufen.

Hautpflege

Vier Mythen über Hautpflege, die (fast) jeder glaubt

Hautpflege - kein Mythos

Ausreichend schlafen

Es klingt so simpel, aber ausreichend Schlaf ist die erste Voraussetzung, damit die Haut sich der Reparaturfunktion widmen kann. Ein etwa siebenstündiger Schlaf ist ideal, damit sich die Haut erholen kann. Wer zu wenig schläft, fördert hingegen die Bildung freier Radikale, die die Haut schädigen und die Hautalterung beschleunigen.

Gründliche Reinigung

Die Nachtpflege der Haut beginnt mit einer gründlichen Reinigung. Damit die Haut nicht noch mit Make-up-Resten und Schmutzrückständen belastet wird, sollten Sie ihr Gesicht vor dem Schlafengehen stets ordentlich reinigen. Während ein Make-up-Entferner die Haut von der Schminke befreit, können Sie das Gesicht zusätzlich mit einer Reinigungsmilch oder einem milden Waschgel von Schmutz befreien.

Warum eine Nachtcreme verwenden?

Während sich eine Tagescreme dem Schutz der Haut gegen die Belastungen des Tages widmet, kümmert sich die Nachtcreme um die Reparatur der Haut. Da die Haut in der Nacht durchlässiger ist, kann sie besonders gut die Wirkstoffe einer Creme aufnehmen.

Das Wichtigste für den Regenerationsprozess der Haut ist eine ausreichende Feuchtigkeitsversorgung. In einer Nachtcreme ist daher häufig Hyaluronsäure enthalten, die sogar die unteren Hautschichten mit Feuchtigkeit versorgen kann. Retinol und Biopeptide sind weitere Wirkstoffe, die nachts besonders gut von der Haut aufgenommen werden können. Sie wirken der Hautalterung entgegen und sind deshalb oft essenzielle Bestandteile einer Nachtcreme.

Anti-Aging + Pflege

Die Beauty-Tricks der Stars

Nach vielen Jahren im Business weiß Heidi Klum, was ihrer Haut gut tut und was nicht. "Ich habe in meinem Modelleben so oft teure Sachen benutzt, von denen ich sofort unreine Haut bekommen habe", erzählt sie. Hightech-Kosmetik vermeide sie daher komplett. Lieber benutze sie natürliche Pflegeprodukte aus zum Beispiel Nelkenöl.
Model Irina Shayk hat einen eiskalten Beauty-Trick parat: Sie legt sich Eiswürfel auf ihr Gesicht. Diesen Tipp des "natürlichen Liftings" hat Irina von ihrer Mutter bekommen. Das verriet sie im Interview mit dem amerikanischen "W Magazine". 
Hinter Herzogin Meghans "Markle Sparkle" steckt eine ganz besondere Gesichtsmassage, die sich als absolute Wunderwaffe entpuppt, wenn es um perfekte Konturen, eine pralle Haut und einen gesunden Teint geht. Vor allem wenn dieses "Inner Facial" von Nichola Joss durchgeführt wird, auf deren Technik Meghan nun schon seit einigen Jahren schwört. Die Londonerin massiert das Gesicht vom Mund aus mit speziellen Handschuhen durch und modelliert mit diesem "Inner Facial" die Haut von innen heraus.
Kourtney Kardashian zeigt viel, aber nicht alles! Die dreifache Mutter präsentiert sich in einem durchsichtigen Body auf Instagram. Ihre Nippel hat sie dabei mit einem hautfarbenen Tape abgeklebt. Damit die Brustwarze nicht verletzt wird, sollte ein Mini-Wattepad zwischen Kleber und Haut gelegt werden. Sonst könnte es beim Abnehmen der Tapes schmerzhaft werden. Tipp: Vor dem Entfernen das Tape mit Öl oder warmen Wasser anfeuchten und vorsichtig abziehen. 

21

Schlafmasken als zusätzliche Nachtpflege

Wer sich eine Extraportion Pflege gönnen möchte, kann eine Schlafmaske ausprobieren. Die neuartige Art der Nachtpflege stammt aus Asien und vereint reichhaltige Pflege mit einer leichten Textur. Die Handhabung der Schlafmasken ist dabei ganz einfach: Im Gegensatz zu herkömmlichen Masken müssen sie nicht abgewaschen werden, sondern ziehen über Nacht in die Haut ein.

Themen

Erfahren Sie mehr: