Beauty-Tipp: Der perfekte Bikini für breite Hüften

Egal ob Strandurlaub oder Ausflug an den Badesee – im Sommer wollen wir unsere Haut bräunen lassen, und das geht natürlich am Besten im Bikini. Doch bei der riesigen Auswahl an Bikinis ist es nicht ganz einfach den richtigen Bikini für die eigene Figur zu finden – besonders wenn die Hüften etwas runder sind. Wir helfen Ihnen dabei und verraten Ihnen hier, welcher Bikini breite Hüften wunderschön umschmeichelt

So finden Sie den richtigen Bikini für breite Hüften

Frauen mit breiten Hüften wünschen sich häufig einen Bikini, der den Hüftbereich kaschiert. Das ist zum Glück gar nicht so schwer, wenn Sie die folgenden Tipps beim Bikinikauf beachten.

Unauffälliges Bikinihöschen

Wer seine breiten Hüften kaschieren möchte, sollte ein Bikinihöschen wählen, das einen unauffälligen Farbton hat. Am Besten eignen sich dunkle Farbtöne, da sie zusätzlich einige Pfunde verschwinden lassen. Tabus sind knallige Farben und auffällige Prints, da sie den Blick auf die Hüfte lenken.

Hoher Beinansatz

Ein hoher Beinansatz streckt die Beine und lässt die Hüften dadurch schmaler erscheinen. Sie schmeicheln der Sanduhrfigur besser als Pantys mit niedrigem Beinausschnitt. Die Hose sollte an den Seiten jedoch drei bis vier Zentimeter breit sein, da zu knappe Höschen die Hüfte betonen. Tangas sind bei breiten Hüften besonders unvorteilhaft, da sie den Hüftbreich extrem in Szene setzen.

Keine Accessoires an der Hose

Auch auf zusätzliche Bändchen oder Raffungen an den Seiten der Bikinihose sollten Frauen mit breiten Hüften verzichten, da die Verzierungen zusätzlich auftragen. Bikini-Slips, die seitlich geknotet werden, sind ebenfalls tabu, denn auch das lässt die Hüften noch breiter erscheinen.

Den Blick nach oben lenken

Der einfachste Trick, um von einer breiten Hüftpartie abzulenken, ist ein auffälliges Bikinioberteil, das den Blick automatisch nach oben lenkt. Hier ist alles erlaubt, was an den Hüften tabu ist: Egal ob Raffungen, Fransen, Rüschen oder bunte Muster, auffällige Details ziehen die Aufmerksamkeit automatisch auf sich.

Das richtige Bikinoberteil

Das Oberteil des Bikinis sollte zudem am Besten eine Bandeauform oder einen U-förmigen Ausschnitt haben. Diese Schnitte sorgen dafür, breite Hüften optisch auszugleichen.

Mit Pareo schlank schummeln

Ein kleiner Zusatztipp zum Kaschieren kräftiger Hüften ist der Pareo. Das leichte Tuch kann ganz einfach in Taillenhöhe um den Körper gewickelt werden. Dadurch betont der Pareo die schmale Taille anstatt des breiten Hüftbereichs. Das Wickeltuch ist daher optimal geeignet, um ein paar Pfunde mehr auf den Hüften ganz einfach wegzuschummeln.

Bikini + Co.

Nasse Nixen

Liebes-Urlaub: Sängerin Annemarie Eilfeld und ihr Freund Tim Sandt genießen aktuell am Cap Falcó auf Mallorca Zeit zu Zweit. Die Blondine zeigt sich dabei in einem verspielten, knappen Bikini und präsentiert uns einen ziemlich heißen Body. Ihr schönstes Accessoire ist jedoch ihr glückliches Lächeln. 
Was für ein Anblick: Das Victoria's Secret Model Bella Hadid zeigt auf Instagram gerne ihren traumhaft schönen Körper. Der schwarze Bikini, den Bella auf dem Foto trägt, stammt von dem australischen Mode-Label Meshki und kostet umgerechnet etwa 108 Euro. 
Frauke Ludowig verabschiedet sich mit diesem Schnappschuss aus dem Urlaub; für sie geht es jetzt zurück ins Studio. Eigentlich schade, denn der weiße Badeanzug steht der Moderatorin super! 
Mandy Bork zeigt sich in einem Bikini aus der Feder ihrer guten Freundin Ann-Kathrin Götze. Der schwarze Zweiteiler mit Rüschen ist von "Vida Swim" und setzt den trainierten Body des Models perfekt in Szene. 

418

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche