Beauty-Tipp Das beste Workout für den Po

Fernanda Brandao
© www.instagram.com/fernanda_brandao
Von nichts kommt nichts. Wer einen straffen Po möchte, muss vor allem seinen Hintern hochkriegen. Mit einem regelmäßigen und gezielten Po-Workout können Sie Ihre Hinterseite so definieren, dass sie zu einem sexy "Back" wird. Wir zeigen Ihnen die besten Übungen dafür

Die besten Übungen für einen knackigen Po

Die gute Nachricht: Um Ihren Po in Form zu bringen, müssen Sie sich nicht stundenlang im Fitnessstudio abrackern. Schon mit drei Übungseinheiten à 15 Minuten pro Woche können Sie Einiges tun, um einen knackigen Po zu bekommen.

Wenn Sie zusätzlich im Alltag auf mehr Bewegung achten, wird ihr Allerwertester schon bald zu einem sexy Hingucker.

Po-Training im Alltag

Im Alltag können Sie tatsächlich einiges tun, um den Hintern zu straffen: Statt bequem in den Fahrstuhl zu steigen, können Sie beispielsweise einfach die Treppe benutzen. Auch auf dem Weg zur Arbeit können Sie Ihren Po trainieren, indem Sie nicht ins Auto, sondern aufs Fahrrad steigen.

Zudem können Sie mit einem kleinen Po-Workout während des Zähneputzens oder vor dem Fernseher die Pomuskulatur trainieren: Den Po für mehrere Minuten abwechselnd anspannen, kurz halten und wieder lösen.

Aufwärmen

Bevor Sie mit dem gezielten Po-Workout beginnen, sollten Sie sich immer aufwärmen, um Verletzungen zu vermeiden. Dafür können Sie vor dem Training zum Beispiel etwa vier Minuten auf der Stelle laufen. Nachdem die Muskulatur aufgewärmt ist, können Sie mit den nachfolgenden Übungen starten.

Lunges

Lunges gehören zu den effektivsten Übungen für einen straffen Po.

Stellen Sie sich dafür hin und spannen Sie den Bauch an. Dann machen Sie mit dem linken Bein einen großen Ausfallschritt nach vorne. Das Knie sollte dabei stets so angewinkelt sein, dass es über dem Fuß ist und nicht über ihn hinausragt. Bewegen Sie nun das ausgestreckte, hintere Bein langsam nach unten und wieder nach oben. Führen Sie diese Bewegung 15 Mal durch. Dann wechseln Sie die Seiten und stellen das rechte Bein nach vorne. Wiederholen Sie die Übung dreimal mit einer kurzen Pause zwischen den Einheiten.

Zusatztipp: Die Pomuskulatur wird noch mehr beansprucht, wenn Sie schnelle Sprünge machen.

Kniebeugen

Kniebeugen sind eine lang bewährte Methode, um den Hintern zu formen.

Stellen Sie sich aufrecht hin und spannen Sie die Bauchmuskulatur an. Öffnen Sie Ihre Beine hüftbreit und gehen langsam in die Knie. Der Po ist dabei so weit nach hinten geneigt, als ob Sie sich auf einen Stuhl setzen würden. Der Oberkörper beugt sich dabei etwas nach vorne.

Machen Sie mindestens 15 Wiederholungen und führen Sie die Übung dreimal durch.

Zusatztipp: Je tiefer Sie in die Knie gehen, desto effektiver ist die Übung.

Dreieck

Eine weitere Übung für einen Knackpo ist das Dreieck.

Legen Sie sich auf den Bauch und winkeln Sie Ihre Unterschenkel so an, dass Sie senkrecht zum Boden sind. Führen Sie nun die Fersen zusammen und neigen Sie die Fußspitzen nach außen. Die Oberschenkel sind dabei etwa hüftbreit geöffnet. Die Arme sind auf Schulterhöhe in einem 90-Grad-Winkel angeordnet. Handflächen und Gesicht zeigen Richtung Matte.

Nun die Oberschenkel vom Boden abheben und langsam wieder Richtung Matte herabsenken, dabei jedoch nicht auf dem Boden ablegen. Führen Sie die Übung achtmal durch und machen insgesamt drei Durchgänge.

Zusatztipp: Achten Sie darauf, dass die Bauchmuskulatur während der gesamten Übung angespannt ist. Der Oberkörper löst sich dabei nicht vom Boden."

Gala

Special: Beauty-Tipps


Mehr zum Thema


Gala entdecken