Beauty-Tipp: Augen schminken leicht gemacht

Ein paar Tipps und Tricks – mehr braucht es gar nicht zum Augenschminken. Je nach Anlass, Lust und Laune können Sie Ihr Augen-Make-up natürlich variieren. Wir zeigen Ihnen die Basics für den perfekten Augenaufschlag

Schmink-Basics: Augen schminken mit einfachen Tipps

Egal, was Sie vorhaben. Für ein gelungenes Augen-Make-up sind und bleiben die Beauty-Basics einfach das Wichtigste. Sie bleiben immer gleich und sind unabdingbar für Tages- und Abendlook. Zwar werden Sie hier und da mit etwas mehr oder weniger Farbe oder verschiedenen Schwerpunkten schminken, doch ohne das Grundgerüst werden Sie nie wieder aus dem Haus gehen. Wir zeigen Ihnen, die wichtigsten Basics zum Augenschminken.

Das Auge ist nur ein kleiner Teil Ihres Gesichts, ein Teil des großen Ganzen. Bevor es also mit dem Augenschminken losgeht, starten Sie mit einer Grundierung.
Zu einem ebenmäßigen Teint gehört immer eine gute Foundation. Auch das Konturieren mit Rouge und das Highlighten einzelner Gesichtspartien spielen eine wichtige Rolle für den Look.

Victoria Beckham

SO haben wir sie noch nie gesehen

Victoria Beckham: SO haben wir sie noch nie gesehen
Wie sieht Victoria Beckham eigentlich direkt nach dem Aufstehen aus? Dank David Beckham wissen wir das jetzt.
©Gala

Der Teufel steckt im Detail - Augen schminken mit Perfektion

Die Augenbrauen sind ein besonders wichtiger Punkt, wenn es um Augen-Make-up geht. Sie bilden den Rahmen Ihres Gesichts und verleihen Ihnen mehr Ausdruck. Zupfen Sie ihre Brauen alle paar Wochen sauber in Form. Wenn Sie Ihre Augen schminken, dann sollten Sie Ihre Augenbrauen mit Puder oder Lidschatten in passender Farbe nachzeichnen. Das gibt einen natürlichen, aber dennoch ausdrucksstarken Look.

Augen-Make-up

Besondere Augenblicke

Ein Veilchen wollen wir nicht freiwillig bekommen, aber violette Augen schon. Schauspielerin Scarlett Johansson beweist, wie wunderschön farbenfrohes Make-up sein kann. In Kombination mit ihrer Bluse ist dieser Look ein modischer Volltreffer!  Tipp: Lila Lidschatten sollte nur aufgetragen werden, wenn man ausgeschlafen ist. Augenringe machen sich bei diesem Trend leider gar nicht gut. 
Mehr ist mehr: Die dunkel geschminkten Augen zählen zu Thea Gottschalks Markenzeichen. Dazu setzt sie gerne auch ihre volle Lippen in Szene, mit dunklem Lipliner und einem kräftigen Rotton zog sie auf dem Red Carpet und bei Events alle Blicke auf sich. Die Regel, dass entweder Augen oder Mund betont werden sollen, ignoriert sie schon immer gekonnt! 
Bei den "Daily Front Row Fashion Awards" trägt Lady Gaga den wohl wertvollsten Eyeliner überhaupt. Ihr Lidstrich ist mit feinen Kristallen beklebt, die den rosa-roten Gesamtlook edel unterstreichen. Wow!
Rosie Huntington-Whiteley setzt auf verruchte Smokey-Eyes inklusive viel Kajal auf der unteren Wasserlinie. 

94

Schminktipps für die Augen

Die richtige Grundlage: Eine Lidschatten-Base ist für ein Augen-Make-up, das den ganzen Tag halten soll, absolut unverzichtbar. Hierfür können Sie entweder einen hellen, matten Lidschatten verwenden oder eine spezielle Lidschattengrundierung, die das Make-up sogar wasserfest machen kann.

Farbenspiel - Augen schminken mit Lidschatten: Als Nächstes kommt die Farbe ins Spiel. Wählen Sie Töne aus, die Ihnen am besten gefallen.
Aber Vorsicht: Zu viele Glanzpartikel verstärken kleine Fältchen am Auge. Zu dunkle Lidschatten lassen das Gesicht oft härter wirken, als es ist. Je heller der Lidschatten, desto größer wirken Ihre Augen. Am besten empfiehlt es sich, beim Augenschminken Farben aus einer Lidschattenpalette zu benutzen. Diese sind meist aufeinander abgestimmt und harmonieren gut miteinander.
Außen dunkel, innen hell – das ist die klassische Art, das Augen-Make-up aufzubauen. Harte Übergänge sind ein absolutes No-Go beim Augenschminken! Deswegen sollten Sie die Übergänge von zwei Lidschatten immer gut verblenden, sodass ein Smokey Effekt entsteht. Natürlich sieht auch eine einzelne Farbe auf dem Lid sehr edel und alltagstauglich aus.

Themen

Erfahren Sie mehr: