VG-Wort Pixel

Augen größer schminken Step-By-Step: So lassen sich Augen optisch vergrößern

Augen größer schminken: Nahaufnahme eines Frauengesichts
© Serg Zastavkin / Shutterstock
Sie möchten Ihre kleinen Augen größer schminken? Welche Tools Sie für das Make-up benötigen und mit welchen Schritten Ihr Augen-Make-Up perfekt wird, erfahren Sie hier.

Strahlende, große Augen werden von vielen als besonders schön und attraktiv empfunden, denn dank ihnen wirkt der Blick ausdrucksstark und wach. Aber nicht jeder ist von Natur aus mit großen Augen gesegnet. Mit passenden Tools, Make-up und Tricks gelingt es auch Ihnen, Ihre Augen gekonnt größer wirken zu lassen – ganz ohne Erfahrungen im Bereich Beauty. 

Augen größer schminken: Mit diesen Tools gelingt es jedem 

Augen-Make-up ist kein Hexenwerk, auch wenn es manchmal so scheint. Um die Augen größer zu schminken, benötigen Sie diese Hilfsmittel:

  • einen kühlen, braunen, matten Lidschatten und einen fluffigen Blende-Pinsel,
  • einen hellen Schimmer-Lidschatten und einen flachen Pencil-Brush,
  • einen hellen Kajal,
  • eine Wimpernzange,
  • Mascara
  • und optional auch Concealer, Augenbrauengel und Eyeliner.

Step-by-Step zum perfekten Augen-Make-up für kleine Augen

Make-up kann viel bewirken: Etwas Lidschatten an den richtigen Stellen kreiert eine optische Illusion, die die Augen größer wirken lässt. Dafür braucht man nur zwei verschiedene Farben: Einen hellen Schimmer-Ton zum Hervorheben und einen dunklen, matten Lidschatten zum Konturieren.

Alles was hell ist und Licht reflektiert wirkt prall, größer und rückt in den Vordergrund. Dunkle Töne bewirken hingegen das Gegenteil: Sie schaffen Tiefe und eine optische Kontur, wo eigentlich keine ist. Wenn beide Gegensätze optimal zusammenspielen, kreieren sie die Illusion größerer Augen. Der Blick wirkt offener und wacher, die Augenpartie wird betont. Bevor Sie Lidschatten auftragen, sollten Sie immer einen Lidschatten-Primer oder etwas Concealer auf das komplette Lid mit dem Ringfinger auftupfen und anschließend mit einem transparenten Puder großflächig fixieren. Dadurch werden die Farben nicht fleckig, wirken ebenmäßig und halten länger.

Augen größer schminken : Step-By-Step: So lassen sich Augen optisch vergrößern

Lidschatten: Schritt für Schritt kleine Augen größer schminken

  1. Nehmen Sie etwas vom matten Lidschaten mit dem Blende-Pinsel auf. Je dunkler Ihr Hautton ist, desto dunkler kann diese Farbe gewählt werden. 
  2. Klopfen Sie den Überschuss an Lidschatten ab, indem Sie den Pinsel sanft gegen eine Kante schlagen. 
  3. Greifen Sie den Pinsel nicht zu fest und nicht zu weit vorne. Jetzt setzen Sie ihn leicht über Ihrer Lidfalte an. Üben Sie kaum Druck aus – die Härchen sollten Ihre Haut nur leicht tangieren. 
  4. In Scheibenwischer-Bewegungen verteilen Sie jetzt den Lidschatten etwas über der Lidfalte. Konzentrieren Sie sich dabei auf den äußeren Augenwinkel und blenden Sie die Farbe nur bis zur Hälfte des Lids. 
  5. Nehmen Sie erneut Produkt auf und tupfen Sie anschließend den Pinsel an die Außenkanten der Augen, um die Farbe mit der Wimpernlinie zu verbinden. Die geschminkte Form am äußeren Augenwinkel soll am Schluss einem V ähneln – an Ihrem beweglichen Lid sollte sich also kaum Lidschatten befinden. Die Intensität Ihres Make-ups können Sie durch die Wiederholung dieses Schritts erhöhen.
  6. Abschließend blenden Sie erneut ohne neues Produkt aufzunehmen über die Kanten des Lidschattens für einen besonders weichen Verlauf. Bei Schlupflidern können Sie auf diesen Schritt verzichten oder den Lidschatten über Ihrem versteckten Lid ansetzten. 
  7. Mit einem kleinen, aber weichen flachen Pencil-Brush tragen Sie nun den hellen Schimmer-Ton in Ihren inneren Augenwinkel auf. Wenn Sie sehr kleine Augen haben, sollte auch Ihr Pinsel sehr schmal sein. Dafür nehmen Sie das Produkt sanft in kreisenden Bewegungen auf, sodass Ihr Pinsel in Schimmer gehüllt ist. Am besten eignen sich Töne mit einem Champagner- oder Rosé-Unterton. Auch hier klopfen Sie den Überschuss ab, sodass gleich keine Pigmente auf Ihr Gesicht herunterfallen. 
  8. Mit sanften Press-Bewegungen verteilen Sie den Lidschatten jetzt im inneren Augenwinkel: auf dem beweglichen Lid, im Innenwinkel und am Anfang des unteren Wimpernkranzes. Für einen Lifting-Effekt können Sie den Lidschatten auch unter der Augenbraue platzieren. Mit dem Ringfinger oder einem angefeuchteten Pinsel können Sie die Intensität erhöhen. Sie sollten darauf achten, dass der helle Lidschatten nur bis zur Hälfte des beweglichen Lids reicht. Verteilen Sie ihn jedoch großzügig innen und scheuen Sie nicht davor zurück, ihn auch Richtung Augenbraue zu blenden. 

Tipp: Falls Sie einen mittelbraunen, schimmernden Ton zur Hand haben, können Sie diesen anschließend auf die Mitte des Augenlids mit dem Ringfinger auftupfen, um die beiden Farben miteinander zu verbinden. Dies schafft einen natürlichen Übergang des Make-ups. 

Kleine Augen? Mit diesen Tricks wirken sie größer und wacher!

Neben Lidschatten gibt es noch ein paar Tricks, die den Unterschied machen. Denn wenn Sie mal keine Zeit oder Lust auf Lidschatten haben, können Sie auch mit diesen Schritten Ihre Augen größer schminken:

  •  Ein heller Kajal auf der Wasserlinie macht die Augen optisch größer. Wählen Sie Weiß für einen dramatischeren und Beige für einen natürlicheren Effekt. Wenn es schnell gehen muss, können Sie ihn auch anstatt dem hellen Lidschatten im inneren Augenwinkel auftragen und mit dem Ringfinger kurz einblenden.
  • Gebogene Wimpern und Mascara machen den Unterschied! Benutzen Sie daher unbedingt eine Wimpernzange und anschließend eine wasserfeste Mascara. Diese hält den Schwung der Wimpern besser als herkömmliche Mascara und Sie haben den ganzen Tag etwas von Ihren schönen, großen Augen und langen Wimpern. Achten Sie auch unbedingt darauf, dass Ihre Mascara tief schwarz ist – schwarze Wimpern wirken ausdrucksstärker und betonen die Augen intensiv.
  • Eyeliner oder Lidstrich ist gefährlich – wenn Sie ihn zu dick auftragen, können die Augen schnell kleiner wirken. Setzten Sie den Lidstrich deshalb erst ab der Mitte des Auges an und ziehen Sie ihn am äußeren Augenwinkel nicht zu steil nach oben. Folgen Sie Ihrer natürlichen Wimpernlinie und achten Sie auf eine feine Spitze am Ende des Eyeliners. Anfänger sollten dafür zu einem dunklen, braunen Lidschatten greifen und diesen mit einem dünnen abgeschrägten Pinsel auftragen – damit gelingt ein Lidstrich einfacher. Für einen intensiveren Effekt kann er auch am unteren Wimpernkranz bis zur Hälfte der Augen aufgetragen werden. Beim Lidstrich ist weniger oft mehr!
  • Augenbrauen kommt eine sehr hohe Bedeutung beim Thema "Augen größer schminken" zu. Eine sehr volle und tiefsitzende Braue kann die Augen optisch schnell klein wirken lassen. Um den Abstand zwischen Augenbraue und Lid zu vergrößern, sollten Sie "Ausreißer-Härchen" mit einer Pinzette wegzupfen. Mehr Platz für größere Augen schafft es außerdem, wenn man die Härchen mit einem stark fixierenden Augenbrauen-Gel nach oben bürstet.
  • Concealer unterstützt das Augen-Make-up. Dunkle Augenringe lassen die Augenpartie müde wirken und lenken die Aufmerksamkeit weg. Tragen Sie den Concealer deshalb besonders innen und außen unter den Augen auf, um alle dunklen und verfärbten Stellen abzudecken. Klopfen Sie das Produkt mit den Fingern ein und fixieren Sie es mit einem transparenten Puder für optimalen Halt. 

Nicht jeden Tag findet man Zeit für all diese Schritte, um Augen größer zu schminken. Für ein schnelles Make-up reicht das Biegen der Wimpern mit einer Wimpernzange, Mascara und das Auftragen eines hellen Kajals oder Lidschattens schon aus, um die Augen größer zu schminken. 

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken