Ashley Soto leidet unter Vitiligo: Dieser Instagramstar macht aus Makeln Kunst

Makel? Von wegen, das ist Kunst! Ashley Soto erkrankte mit zwölf Jahren an Vitiligo, einer seltenen Hautkrankheit. Doch statt sich zu verstecken, zelebriert die Amerikanerin ihre Individualität

Ashley Soto

Mehr als 75 Prozent ihres Körpers sind durch Pigmentstörungen verändert, und doch würde Ashley Soto sich heute nicht mehr verstecken. Die 21-Jährige leidet unter Virtiligo, einer seltenen Hautkrankheit, bei der große Flächen der Haut ihre Pigmente verlieren. Mit zwölf Jahren wurde die Krankheit bei Ashley entdeckt, was ihr zunächst übel zusetzte.

"Ich habe mich von allen und allem distanziert. Ich habe mich selbst gehasst, Angst und Depressionen entwickelten sich", so Soto gegenüber "aplus.com". Doch dann kam der Sinneswandel. In Briefen schreibt sich Ashley positive Gedanken auf, dass sie schön und stark ist und nicht den Erwartungen der Gesellschaft entsprechen muss.

Schönheits-OP-Hype

Für 30.000 Euro so aussehen wie Meghan Markle

Für 30.000 Euro so aussehen wie Meghan Markle
Viele Frauen finden das Aussehen von Prinz Harrys Ehefrau so perfekt, dass sie ihr eigenes Gesicht verändern lassen und sich dafür unters Messer legen. Ein kostspieliges Vorhaben, ganz abgesehen von den Risiken.
©Gala

Diese Körperkunst hat es in sich

Statt ihre vermeintlichen Makel zu verstecken, zeigt sie ihren Körper den nunmehr knapp 82.000 Instagramfollowern mit Stolz. Die Reaktionen darauf sind überwältigend positiv.

Mit bunten Bemalungen, starken Umrandungen und ganz viel Kreativität beweist Ashley Soto heute, dass Vitiligo keinesfalls ein Grund zur Scham ist.

"Ich habe mich entschlossen, mich auf die Dinge an mir zu konzentrieren, die ich liebe. Dadurch lebe ich so viel erfüllter!", ist sich der Instagramstar sicher.

Themen

Erfahren Sie mehr: