Inklusive Windeln: Ashley Graham zeigt den echten After-Baby-Body

Sie will Tabus brechen: Ashley Graham hat auf Instagram ein sehr ehrliches Posting abgesetzt. Darin beschreibt sie, wie Schwangerschaft und Geburt ihren Körper verändert haben – bis hin zum Windeln tragen.

Während sich andere frischgebackene Mamas auf Instagram mit ihren Körpermaßen möglichst schnell nach der Geburt gegenseitig unterbieten wollen, schlägt Ashley Graham, 32, eine andere Richtung ein: Das Plussize-Model bricht in ihrem aktuellen Posting mit einem Tabu. Sie schreibt darüber, dass sie nach der Geburt Windeln wechseln muss – nicht nur die ihres neugeborenen Kindes, sondern auch ihre eigenen.

Ashley Graham: Sie schreibt übers Windeltragen nach der Geburt

"Hebt eure Hand, wenn ihr nicht wusstet, dass ihr eure eigenen Windeln wechseln müsst," schreibt Ashley Graham auf Instagram zu einem Selfie, das sie vorm Badezimmerspiegel in Unterwäsche zeigt . "Nach all den Jahren in der Fashionbranche hätte ich wohl niemals gedacht, dass wegwerfbare Unterwäsche mal mein Lieblingsteil sein wird, aber hier sind wir jetzt!" Dann erklärt das Model, dass niemand über den körperlichen Heilungsprozess bei Müttern rede. "Ja, auch die schlimmen Dinge! Ich will zeigen, dass nicht alles Regenbogen und Schmetterlinge ist."

Kylie Jenner

Mit dieser neuen Typveränderung überrascht sie ihre Fans

Kylie Jenner
Kylie Jenner ist für ihre Verhältnisse schon eine lange Zeit ihrem letzten Look treu geblieben, eine Veränderung scheint also mehr als überfällig.
©Gala

Dann weist sie auf Unternehmen hin, die Schmerzentlastung nach der Geburt thematisieren und Produkte auf den Markt gebracht haben – und damit ganz neue Diskussionshorizonte eröffnen. "Es ist unglaublich, auf was für Hürden wir immer noch stoßen, wenn wir darüber reden wollen, was Frauen wirklich durchmachen."

Die Reaktionen im Netz sind eindeutig

Auf den Artikel reagieren nicht nur Normalo-Userinnen mit Begeisterung, auch Promi-Frauen äußern sich in den Kommentaren: Jessica AlbaDoutzen Kroes oder Amber Valetta unterstützen Ashley Graham.

Ashley hat mit ihrem Posting also definitiv einen Nerv getroffen – umso wichtiger, dass dieses Thema endlich kein Tabu mehr ist und in ganz alltägliche Diskussionen ums Mama-sein integriert wird.

Verwendete Quellen: Instagram

Themen

Erfahren Sie mehr: