GNTM-Model Anuthida : Sie steht öffentlich zu ihren Makeln

Narben, Pigmentflecken, unreine Haut - die ehemalige GNTM-Teilnehmerin Anuthida Ploypetch möchte ab sofort zu ihren Makeln stehen und wagt deshalb einen großen Schritt in der Instagram-Welt 

Anuthida Ploypetch

"Das Selfie hier von mir ist unbearbeitet", schreibt Anuthida Ploypetch, Zweitplatzierte bei "Germany's next Topmodel" 2015, zu ihrem neusten Instagram-Posting. Die 21-Jährige möchte ab sofort realistischer durch die Welt gehen und sich auf ihren Social Media Kanälen mit ihren Makeln zeigen. 

Nach ihrer Teilnahme an GNTM ist Anuthida nicht nur als Model erfolgreich, sondern verdient auch als Instagram-Star ihr Geld. Mit über 439.000 Followern kann so manche Bloggerin gegen sie einpacken. 

Victoria Beckham

SO haben wir sie noch nie gesehen

Victoria Beckham: SO haben wir sie noch nie gesehen
Wie sieht Victoria Beckham eigentlich direkt nach dem Aufstehen aus? Dank David Beckham wissen wir das jetzt.
©Gala

GNTM-Anuthida postet nur noch unbearbeitete Fotos auf Instagram

Umso erstaunlicher ist nun Anuthidas Schritt sich von "Instagram-tauglichen" Bildern zu verabschieden. Zu dem besagten Selfie, das das Model mit deutlich sichtbaren Pigmentflecken zeigt, schreibt sie: "Ständig kriege ich Nachrichten wie ich es schaffe so selbstbewusst zu sein. Dennoch ist es leider nicht ganz so wie es scheint: Einigen ist es aufgefallen, dass meine Haut in letzter Zeit "nicht mehr so rein" ist. Das liegt daran, dass ich vor drei Jahren sehr beeinflussbar war. Bilder "Instagram-tauglich" zu machen war und ist, damals wie heute, gang und gebe in dem Job. (...) Ich frage mich, warum man sich verändert, wenn man doch eigentlich schon so schön ist, wie man ist?"

View this post on Instagram

Die alte Anuthida ist wieder da! 🙃 Freunde, mir liegt etwas auf dem Herzen, das ich gern mit euch teilen möchte und ich würde mich mega freuen, wenn ihr euch kurz paar Minuten Zeit nehmt. Ständig kriege ich Nachrichten wie ich es schaffe so selbstbewusst zu sein. Dennoch ist es leider nicht ganz so wie es scheint: Einigen ist es aufgefallen, dass meine Haut in letzter Zeit „nicht mehr so rein“ ist. Das liegt daran, dass ich vor kurzem komplett aufgehört habe mich selbst zu bearbeiten. Ich habe realisiert, dass ich vor 3 Jahren sehr beeinflussbar war. Bilder „Instagramtauglich“ zu machen war, und ist damals wie bis heute gang und gebe in dem Job. Ich will niemanden ein schlechtes Gefühl geben, wenn ich das euch schreibe, denn mein Wunsch ist es, dass sich jeder frei und wohl fühlt. Ich frage mich nur, warum man sich verändert, wenn man doch eigentlich schon so schön ist wie man ist? Das Selfie hier von mir ist unbearbeitet. Ich kriege seitdem ich klein bin von der Sonne Pigmentflecken, weshalb ich in der Grundschule immer „die behinderte Kuh“ genannt wurde. An der Stirn habe ich eine kleine Narbe von meinen Windpocken, die ich vor 3 Jahren zum 2. mal bekam. Damals wär ich mit 41 Grad Fieber beinahe gestorben, wenn meine Mutter mich nicht gefunden hätte (danke dafür Mama @itsbenyapa 😏 ) Ich bekam viele Absagen von Kunden, da meine damals noch frischen Narben „hässlich“ wären. Heute frage ich mich, weshalb ich mir das zu Herzen genommen habe? Ich bin doch genauso mit Narbe und Pigmentflecken wunderschön, wenn nicht sogar schöner, denn das bin doch Ich! Bitte macht euch nicht zu dem was ihr nicht seid. Ich lege euch das aus Erfahrung ans Herz. Lasst euch bloß niemals sagen, dass ihr nicht gut genug seid. Weder von Jungs noch von Mädchen, denn jeder trägt Probleme mit sich und ist auf der Suche nach sich selbst und das ist auch völlig in Ordnung. Gut genug sind wir alle. Sagt euch wie stolz ihr seid, lächelt euch morgens im Spiegel an, sagt euch jeden Tag, dass ihr wunderschön seid. Wir könnten doch ganz einfach gemeinsam in diese Richtung gehen und versuchen unsere Welt füreinander zu gestalten und uns so zu akzeptieren wie wir sind. Was meint ihr? 🙏🏾

A post shared by a human being (@anuthida) on

Aus diesem Grund hat die ehemalige GNTM-Teilnehmerin nun beschlossen nur noch unbearbeitete Fotos hochzuladen. Offen wie nie erzählt sie ihren Fans von ihren Makeln. Für ihre Pigmentflecken wurde sie in der Grundschule gemobbt und als "behinderte Kuh" bezeichnet, auf ihrer Stirn hat sie eine kleine Narbe - ein Überbleibsel von Windpocken, die sie vor drei Jahren zum zweiten Mal bekam und sie fast ihr Leben gekostet haben. 

Anuthida Ploypetch steht offen zu ihren Makeln

Weiter schreibt Anuthida: "Ich bekam viele Absagen von Kunden, da meine damals noch frischen Narben "hässlich" waren". Doch während sie sich diese Vorfälle vor ein paar Jahren noch zu Herzen nahm, ist sie heute deutlich selbstbewusster und hofft auch ihre Fans mit dieser Message zu erreichen und zu ermutigen. Mit Erfolg!

Die Follower des GNTM-Models feiern Anuthida für ihre Offenheit: "Du sieht so schön und natürlich aus. Eine sehr schöne und wichtige Botschaft", "Respekt für dieses Statement und deine Einstellung zu deiner natürlichen Schönheit zurückgefunden zu haben", "Ich bewundere es sehr, dass du so offen darüber sprichst und du bist schön genauso wie du bist und diese Pigmentflecken stehen dir fabelhaft", lauten nur drei der unzähligen Kommentare unter dem Selfie der 21-Jährigen. 

Ein tolles Statement einer jungen Frau, die jahrelang selbst stark beeinflusst war von Perfektion und Instagram-Filtern. 

Nach "Germany's next Topmodel"-Teilnahme

Welchen Weg gingen Heidis Mädels?

Gisele Oppermann  Lange war es still um sie – jetzt ist die "Heulsuse" von damals zurück! Bei "Germany's Next Topmodel" hat Gisele Oppermann die Drama-Queen raushängen lassen und die eine oder andere Träne verdrückt. Ob sie immer noch so nah am Wasser gebaut ist? 
Gisele Oppermann war lange von der Bildfläche verschwunden, doch jeder wird sich an ihre legendären Tränenausbrüche im TV erinnern. 2010 ereilt sie dann ein wirklich schwerer Schicksalsschlag: Sie hat einen Autounfall, liegt lange Zeit im Krankenhaus. Seit 2014 ist sie wieder glücklich und Mutter einer kleinen Tochter.
Obwohl Miriam Höller während ihrer Teilnahme an der fünften Staffel von "Germany's next Topmodel" nicht wirklich ins Auge gestochen ist, war sie seitdem viel im deutschen Fernsehen zu sehen: Die sportliche Blondine war unter anderem beim TV total Turmspringen und bei Global Gladiators zu sehen. Als Stuntfrau ist sie für Formate, wie die ProSieben Winter Games die perfekte Besetzung. 
Namaste! Wanda Badwal belegte in der dritten Staffel von "Germany's next Topmodel" den vierten Platz. Zehn Jahre später hat sich einiges verändert; Wanda arbeitet als Yoga-Lehrerin und Fotografin, absolvierte verschiedene Workshops auf Bali und in Deutschland. Auf ihrem Instagram-Account inspiriert sie mittlerweile fast 18.000 Menschen mit ihrem Lifestyle. 

58

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche