VG-Wort Pixel

GNTM-Model Anuthida Sie steht öffentlich zu ihren Makeln

Anuthida Ploypetch
Anuthida Ploypetch
© www.instagram.com/anuthida/
Narben, Pigmentflecken, unreine Haut - die ehemalige GNTM-Teilnehmerin Anuthida Ploypetch möchte ab sofort zu ihren Makeln stehen und wagt deshalb einen großen Schritt in der Instagram-Welt 

"Das Selfie hier von mir ist unbearbeitet", schreibt Anuthida Ploypetch, Zweitplatzierte bei "Germany's next Topmodel" 2015, zu ihrem neusten Instagram-Posting. Die 21-Jährige möchte ab sofort realistischer durch die Welt gehen und sich auf ihren Social Media Kanälen mit ihren Makeln zeigen. 

Nach ihrer Teilnahme an GNTM ist Anuthida nicht nur als Model erfolgreich, sondern verdient auch als Instagram-Star ihr Geld. Mit über 439.000 Followern kann so manche Bloggerin gegen sie einpacken. 

GNTM-Anuthida postet nur noch unbearbeitete Fotos auf Instagram

Umso erstaunlicher ist nun Anuthidas Schritt sich von "Instagram-tauglichen" Bildern zu verabschieden. Zu dem besagten Selfie, das das Model mit deutlich sichtbaren Pigmentflecken zeigt, schreibt sie: "Ständig kriege ich Nachrichten wie ich es schaffe so selbstbewusst zu sein. Dennoch ist es leider nicht ganz so wie es scheint: Einigen ist es aufgefallen, dass meine Haut in letzter Zeit "nicht mehr so rein" ist. Das liegt daran, dass ich vor drei Jahren sehr beeinflussbar war. Bilder "Instagram-tauglich" zu machen war und ist, damals wie heute, gang und gebe in dem Job. (...) Ich frage mich, warum man sich verändert, wenn man doch eigentlich schon so schön ist, wie man ist?"

Aus diesem Grund hat die ehemalige GNTM-Teilnehmerin nun beschlossen nur noch unbearbeitete Fotos hochzuladen. Offen wie nie erzählt sie ihren Fans von ihren Makeln. Für ihre Pigmentflecken wurde sie in der Grundschule gemobbt und als "behinderte Kuh" bezeichnet, auf ihrer Stirn hat sie eine kleine Narbe - ein Überbleibsel von Windpocken, die sie vor drei Jahren zum zweiten Mal bekam und sie fast ihr Leben gekostet haben. 

Anuthida Ploypetch steht offen zu ihren Makeln

Weiter schreibt Anuthida: "Ich bekam viele Absagen von Kunden, da meine damals noch frischen Narben "hässlich" waren". Doch während sie sich diese Vorfälle vor ein paar Jahren noch zu Herzen nahm, ist sie heute deutlich selbstbewusster und hofft auch ihre Fans mit dieser Message zu erreichen und zu ermutigen. Mit Erfolg!

Die Follower des GNTM-Models feiern Anuthida für ihre Offenheit: "Du sieht so schön und natürlich aus. Eine sehr schöne und wichtige Botschaft", "Respekt für dieses Statement und deine Einstellung zu deiner natürlichen Schönheit zurückgefunden zu haben", "Ich bewundere es sehr, dass du so offen darüber sprichst und du bist schön genauso wie du bist und diese Pigmentflecken stehen dir fabelhaft", lauten nur drei der unzähligen Kommentare unter dem Selfie der 21-Jährigen. 

Ein tolles Statement einer jungen Frau, die jahrelang selbst stark beeinflusst war von Perfektion und Instagram-Filtern. 

nme Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken