Amber Valletta: Unbezähmbare Haare

Model Amber Valletta traf mit 18 Jahren die Entscheidung, ihre Haare abzuschneiden

Die Haare von Amber Valletta, 40, haben ihren eigenen Willen.

Nachdem das Model 1999 das Millenium-Cover der US-amerikanischen "Vogue" zierte, galt sie als eine der "Modern Muses" der Modebibel. An der Seite von Stars wie Naomi Campbell, 44, und Cindy Crawford, 48, gehörte sie zu den Supermodels der 90er Jahre und wurde von vielen Frauen weltweit bewundert - insbesondere für ihren blonden Haarschopf.

Heidi Klum

Ob ihr Toms neue Frisur gefällt?

Heidi Klum: Ob ihr Toms neue Frisur gefällt?
"Tokio Hotel"-Gitarrist Tom Kaulitz bekommt von Heidis Tochter Lou eine neue Frisur verpasst.
©Gala

"Als ich 18 Jahre alt war, sagte ich zu [Stylist] Yannick d"Is, dass ich mir die Haare kurz schneiden lassen wollte. Doch er riet mir davon ab. Allerdings realisierte er nicht, wie jung ich damals war. Ich hatte diese Bob-Frisur und ich sah wie eine Frau aus! Als er das einsah, gab er mir Recht und sagte, wir sollten sie abschneiden. Also schnitten wir eines Tages nach einem Shooting meine Haare in meinem Badezimmer ab und der Rest ist Geschichte", erinnerte sie sich auf "intothegloss.com". "Jetzt sind meine Haare einfach nur verrückt. Ich kann euch nichts anderes berichten. Sie haben ihren eigenen Willen und sie machen ihr eigenes Ding, ganz egal, wo ich bin. Am besten finde ich es, wenn ich auf einer Insel bin und sie sich dann wegen der Feuchtigkeit locken!"

Um ihre wilde Mähne zu zähmen, setzt das Model auf "Oribe Dry Texturizing Spray' sowie Shampoo und Conditioner von Rahua. Im Laufe der Jahre habe sich auch ihre Haut verändert und um sie zu pflegen, hält sie sich an den Rat eines Experten: "Ich hatte immer recht gute Haut, bis zu diesem Zeitpunkt Ende 30, was mich wirklich wütend machte. Ich glaube, es war so etwas wie eine Hormonveränderung - ich bekam diese fürchterlichen Pickel, einen nach dem anderen. Irgendwann ging ich dann zu einer ayurvedischen Ärztin und sie sagte mir, was ich alles weglassen sollte, wie ein Cleansing-Programm. Der ganze Prozess war sehr stark auf mich abgestimmt - sie sah mir in die Augen und in den Mund und erklärte, dass ich zuviel Feuer im System hätte", erinnerte sich Amber Valletta.

Themen

Erfahren Sie mehr: