Amanda Seyfried Tolle Herbst-Looks

Diesen Herbst dreht sich alles um metallisches Make-up

Metallisches Make-up gehört schon seit ein paar Saisons zu unseren Lieblingen: Designer wie Michael Kors haben sich bei ihren Catwalk-Shows auf diesen Look konzentriert und jetzt ist es an Ihnen, nachzuziehen!

Doch viele fühlen sich von dem krassen Style eingeschüchtert. Die Farben blicken auf die 80er-Jahre zurück, in denen - seien wir ehrlich - in Bezug auf Mode und Stil nicht viel richtig gemacht wurde. Doch glücklicherweise sieht das im Jahr 2014 anders aus: Metallic-Töne sind nun gedeckter und nicht so zuckersüß.

Wir sprachen mit Cassie Mystkowski, Beauty-Einkäuferin bei Topshop. Die britische Kette hat gerade eine Linie von Metallic-Produkten gelauncht, die zeigen, wie man den kniffligen Trend richtig trägt. "Jeder hat vor Metallic-Tönen Angst, weil sie - als sie jünger waren - einen von diesen schrecklich perlmuttfarbenen pinken Lippenstiften hatten. Wir wollten eine simple, edle Kollektion, weil wir denken, dass Frauen bereit für eine andere Art von Make-up sind, ohne dass es übersüß sein muss", erklärte die Expertin. Cassie glaubt weiter, dass einer der einfachsten Wege, wie man sich diesem Trend annähern kann, ein cremiges Rouge ist, das einen leichten metallischen Schimmer mit sich bringt. Auf diese Art können Sie es so schwach oder so stark halten, wie Sie möchten - abhängig von dem Look, den Sie gern hätten. "Ein Creme-Rouge kann wie ein Highlighter sein, es kann subtil sein, so sehr, dass es sogar so aussehen kann, als ob Sie gar nichts tragen", befand der Profi.

Außerdem können Sie Metallic-Töne auf Ihren Lippen und den Augen tragen. Doch auch hier gilt die Über-Regel in Sachen Make-up: Tragen Sie niemals stark geschminkte Augen in Kombination mit stark geschminkten Lippen. "Entscheiden Sie sich entweder für die Lippen oder die Augen", betonte die Fachfrau. "Wenn Sie sich für die Augen entschieden haben, tragen Sie nur etwas Lipliner und einen Balm auf Ihre Lippen auf. Ich würde nicht mal Gloss nehmen, weil der Schimmer zu viel gegen den Schimmer Ihrer Augen wäre. Sie wollen den Trend ja nicht überladen aussehen lassen."

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken