Alexa Chung: Bloß nicht wie beim Schönheitswettbewerb

It-Girl Alexa Chung will auf gar keinen Fall wie eines dieser "Schönheitswettbewerbs-Kinder" aussehen - also betont sie entweder ihre Augen oder ihre Lippen, aber niemals beides

Alexa Chung, 30, macht nie den Fehler, Augen und Lippen gleichermaßen zu betonen - aus Angst, sie könnte dann wie eine Drag-Queen aussehen.

Die britische Fashionista wurde zu einem Synonym des entspannten, mühelosen Styles und wird bei Modenschauen auf der ganzen Welt oft in der ersten Reihe abgelichtet. Genauso wie für ihren tollen Look ist die Britin auch für ihr scheinbar kaum vorhandenes Make-up bekannt, das zu den Vorzügen des einstigen Models gehört. Sie enthüllte, sich immer bewusst dafür zu entscheiden, was sie in Szene setzt. "Wenn ich Make-up trage, entscheide ich mich zwischen meinen Augen und meinem Mund, weil ich nicht wie so ein Schönheitswettbewerb-Kind aussehen möchte. Ich habe ein ziemlich markantes Gesicht - wenn darauf zu viel Make-up ist, sehe ich wie ein männlicher Transvestit aus", lachte sie gegenüber "intothegloss.com".

Sophia Vegas

"Mami-Makeover" beim Beauty-Doc

Sophia Vegas: Mami-Makeover
Sophia Vegas: Schönheits-OP nach Geburt
©Gala

Mit der Make-up-Marke Eyeko hat Alexa ihre eigene Beauty-Linie auf den Markt gebracht und wurde vor Kurzem auch als neue Botschafterin für Nails Inc. vorgestellt. Doch trotz ihrer Referenzen in der Beauty-Welt besitzt die Style-Queen selbst gar nicht so viel Make-up. Ein schwarzer Eyeliner liege aber immer griffbereit, um sicherzugehen, dass sie ihren Markenzeichen-Look immer schnell auftragen kann. "Weil ich den Luxus habe, dass mir mein Make-up häufig gemacht wird, habe ich keine große Kollektion an Produkten. Aber ich bin eine begeisterte Trägerin von Eyeliner - ich würde sagen, dass ich ihn 90 Prozent der Zeit trage", gestand die ehemalige MTV-Moderatorin. "Jemand fragte mich beim Essen vor Kurzem, ob ich ihn tätowiert hätte, weil er mich noch nie ohne ihn gesehen hätte - tatsächlich wäre es wundervoll, obwohl ich auch wirklich gut darin bin, ihn aufzutragen. Ich ziehe meinen Eyeliner schon so viele Jahre, dass das total schnell geht", prahlte sie. Außerdem gab Alexa Chung zu, dass ihre Einstellung zur Schönheit von ihrer britischen Erziehung herrühre. In England fänden es die Leute nämlich gar nicht "cool", wenn man übertrieben perfekt geschminkt ist. "Es geht nicht darum, "fertig" auszusehen. Wir stehen darauf, clean auszusehen, nicht so sehr darauf, es nach Mühe aussehen zu lassen."

Themen

Erfahren Sie mehr: