VG-Wort Pixel

Alena Gerber Gefährlicher Magerwahn

Alena Gerber
Alena Gerber
© facebook.com/alenagerber
Model Alena Gerber spaltet mit ihrer Figur die Meinungen der Fans. Ein neues Foto, dass das Model extrem dünn zeigt, erntet zum Teil Lob - aber auch herbe Kritik

Von "einfach perfekt" bis "viel zu dürr": Alena GerbersFigur spaltet die Meinungen ihrer Fans. Auf einem Facebook-Foto, welches am Sonntag (17. Januar) veröffentlicht wurde, posiert die 26-Jährige lächelnd im privaten Rahmen.

Auffällig ist jedoch, dass Alenas Gewichtskurve wieder steil nach unten zu zeigen scheint. Schon immer war das Model sehr schlank, keine Frage, doch lassen die besorgten Kommentare der User vermutet, dass sie eher noch mehr an Gewicht verloren hat.

In einem hautfarbenen Overall, der erst auf den zweiten Blick deutlich zu erkennen ist, und mit Beinen dünn wie Streichhölzer geht die Ex-Freundin von Skispringer Sven Hannawald auf Komplimentefang.

"Körper? Nein" und "Das ist definitiv keine Figur" sind nur zwei der Meinungen, die User bei Instagram und Facebook lautstark kundtun. Alena selbst scheint jedoch in keinster Weise einzusehen, dass ihr ausgemergelter Körper eine ernste Gesundheitsgefährdung darstellt. Sie lacht, strahlt und postet Bikini-Fotos.

Insbesondere, weil sich junge, unsichere Mädchen häufig Prominente in Sachen Figur zum Vorbild nehmen, scheint der Magerwahn weiter zu grassieren. Nicht selten endet der Wunsch nach vermeintlicher Perfektion jedoch tödlich.

kst / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken