VG-Wort Pixel

Adele Adele scherzt im TV über ihren Gewichtsverlust

H.E.R., Adele, Kate McKinnon
© Getty Images
Über 45 Kilo hat Adele verloren. Als Gastgeberin von "Saturday Night Live" präsentierte sie nun ihr neues Ich - und machte Witze darüber.

Schwarzes Outfit, elegante Frisur und jede Menge Charisma: Sängerin Adele, 32, hat in der US-Unterhaltungsshow "Saturday Night Live" ihr Debüt als Gastgeberin gefeiert. Gespannt hatten Fans auf diesen Auftritt gewartet: Es war das erste Mal, dass Adele ihre erschlankte Figur im Fernsehen präsentierte.

Adele: Premiere im TV nach ihrem Gewichtsverlust

Einen entsprechenden Witz über ihren Gewichtsverlust konnte sich die Sängerin nicht verkneifen. Die Studiogäste sowie das Fernsehpublikum begrüßte sie mit den Worten: "Ich weiß, ich sehe wirklich, wirklich anders aus, seit Sie mich das letzte Mal gesehen haben. Aber aufgrund der Corona-Maßnahmen und Reisebeschränkungen musste ich allein reisen und konnte nur die Hälfte von mir mitbringen. Und das ist die Hälfte, für die ich mich entschieden haben." Von Applaus begleitet verneigte sich die 32-Jährige vor den Kameras.

Neue Musik lässt noch auf sich warten

Über 45 Kilogramm soll Adele in den vergangenen Monaten abgenommen haben. Ihre Stimme scheint von dem drastischen Gewichtsverlust unversehrt geblieben zu sein. Zwar erklärte die Sängerin in der TV-Show, dass ihr neues Album "noch nicht fertig" sei, auf ein Ständchen ließ sie sich im Rahmen eines Sketches dennoch ein - ihr letztes Album "25" erschien 2015. Und siehe da: Ihren Song "Someone Like You" bringt die 32-Jährige auch heute noch mit voller Inbrunst auf die Bühne. Schon vor dem Auftritt waren die Fans gespannt: Unter dem "SNL"-Trailer konnten sich Fans vor Begeisterung kaum noch zurückhalten. Zwischen unzähligen Feuer-Emojis, Smileys und Herzen findet man immer wieder Kommentare: "Sie sieht umwerfend aus wie immer" oder "Ich kann es kaum erwarten. Wow, Adele sieht so unfassbar schön aus" wieder. 

Wir sind jedenfalls froh, dass sie wieder auf der Bildfläche zu sehen und zu hören ist.

Verwendete Quelle: Saturday Night Live

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken