Adam Levine: Das Drama mit dem Bart

Obwohl Sänger Adam Levine stolz auf seinen Schritt auf die Kinoleinwand ist, hätte sich eine Filmrolle ohne Bart gewünscht

Adam Levine, 35, fand es ziemlich uncool, sein Leinwand-Debüt mit einem angeklebten Bart hinlegen zu müssen.

Der Sänger der Rockband Maroon 5 ("Makes Me Wonder") wagte mit "Can A Song Save Your Life?" den Sprung auf die Kinoleinwand und spielt darin den abgedrehten (Ex-)Freund von Keira Knightley (29, "Domino"). Für seinen Part musste er sich einen Bart wachsen lassen, der zusätzlich mit falschen Haaren verstärkt wurde - zusammen mit der New Yorker Hitze keine glückliche Kombi … In der britischen "Cosmopolitan" beschwerte er sich: "Die Hälfte des Barts war fake, die andere Hälfte echt. In New York waren es drückende 95 Grad Fahrenheit [35 Grad Celsius] und ich hatte diesen angeklebten Bart, es war echt unbequem. Meine allererste Filmszene - meine Einführung in die Filmbranche war eine Szene mit Keira Knightley, in der ich Schamhaar im Gesicht trage!"

Rebecca Mir

Das steckt hinter ihrem Umstyling

Rebecca Mir
Rebecca Mir ist für ihre voluminöse Haarpracht bekannt. Auf Instagram überrascht sie nun mit einem neuen Look.
©Gala

In den Streifen küsst Adam mehrere schöne Frauen - in dieser Hinsicht störte ihn sein Bart nicht. "Ich denke, wenn der Bart erst einmal ein Stückchen gewachsen ist, stört er Frauen nicht mehr", überlegte der Musiker. "Die Sandpapier-Stoppeln sind sowieso schlimmer als der eigentliche Bart - der ist ganz weich, wenn er erstmal gewachsen ist."

Im wahren Leben gehört Adams Bart wie auch sein Herz dem Topmodel Behati Prinsloo, 25,. Sie küsst der Star am liebsten - übrigens ohne sich Sorgen um seine Kussqualitäten zu machen. "Ich denke, ich bin ganz gut darin … Ich habe schließlich genug geübt", grinste Adam Levine.

Themen

Erfahren Sie mehr: