Ex-Teeniestar Aaron Carter: "Ich bin süchtig nach Beauty-OPs!"

Der Absturz des Aaron Carter scheint kein Ende zu nehmen. In einem tränenreichen Interview gesteht der einstige Star nun, süchtig nach Schönheitsoperationen zu sein

Drogen, Alkohol, Privatinsolvenz und familiäre Tragödien: Aaron Carter, 29, durchlebt die wohl schlimmste Zeit seines Lebens. In der TV-Sendung "The Doctors" offenbart der einstige Kinderstar nach seiner jüngsten Festnahme im Juli  nun die Tragweite seines Tiefs. Demnach sei er nicht nur abhängig von Schmerzmitteln, sondern auch süchtig nach Schönheitsoperationen.

Aaron Carter ist am Ende

Schon auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass es Aaron Carter nicht gut geht. Das Gesicht ist eingefallen, der Körper mager und sehnig. Immer wieder machen tränenreiche Zusammenbrüche vor laufender Kamera die Runde - ein Mitleid erweckender Eindruck.

Aaron Carter bei seiner Festnahme Mitte Juli 2017

"Ich bekomme Filler. Restylane, Voluma, Rejuviderm. Ich bekomme alle drei und ich gedenke, es auch weiter zu tun. Es lässt mich im Spiegel lächeln", so die verstörende Aussage des 29-Jährigen. Und weiter: "Ich sehe einen ziemlich hübschen Kerl, ich bin nur dünn. Ich will, dass es mir besser geht."

Am abgemagerten Körper des kleinen Bruders von "Backstreet Boys"-Star Nick Carter lässt sich sofort erkennen, wie schlecht es ihm geht. Doch in dem TV-Format wird schonungslos die ganze, bittere Wahrheit aufgedeckt.

Die Ärzte schlagen Alarm

Von seinen Ärzten verschriebene Medikamente und Schmerzmittel, unter anderem die weit verbreiteten Xanax und Oxycodon, gehörten für ihn zum Alltag. Bekommt er sie mal nicht auf Rezept, kauft er sie illegal auf der Straße.

Die Aussagen von Aaron Carter zeichnen das Bild eines verängstigten, ruhelosen jungen Mannes, der keine Hoffnung mehr sieht. Es bleibt Aaron Carter und seiner Familie zu wünschen, dass der Absturz des beliebten Sängers noch aufzuhalten ist - ehe sein Leben völlig ruiniert wurde.

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

Renee Zellweger spielte sich als pummelige "Bridget Jones" in die Herzen unzähliger Fans. Dass von diesem Charakter und den Extrapfunden mittlerweile nichts mehr zu sehen ist, zeigen neue Fotos immer wieder.
In einem pinken Kleid mit Strass-Applikationen für rund 2.400 Euro posiert Renee Zellweger auf dem roten Teppich eines Bankettabends in Hollywood. Die opulenten Off-Shoulder-Ärmel des Lela-Rose-Kleides setzen ihr Dekolleté in Szene. Die Schauspielerin zeigt sich schlank wie nie, doch nicht nur davon wird geredet... 
Das glatte Gesicht und der strahlende Teint lassen die Schauspielerin sehr viel jünger aussehen. Wie sie das hinbekommt? Laut ihr liegt es am gesunden Lebensstil, zu Botox- und OP-Gerüchten schweigt Renee seit Jahren. 
Senna Gamour wurde mit der Girlband "Monrose" bekannt und feierte landesweite Erfolge. 2009 strahlte die Musikerin noch mit einem frischen, gesunden Lächeln in die Kamera. Einige Jahre später sieht das anders aus... 

379

Unsere Videoempfehlung:

Monica Ivancan

Überraschende Botox-Beichte

Monica Ivancan: Überraschende Botox-Beichte
©Gala
Themen

Erfahren Sie mehr: