"Mad Men"-Star: Kiernan wird immer dünner

"Sally Draper" alias Kiernan Shipka wird immer dünner. Wächst der Erfolgsdruck Hollywoods der kleinen Stil-Ikone über den Kopf?

Jon Hamm + Kiernan Shipka

Am Dienstag (10. November) feierte Kiernan ihren 16. Geburtstag, im TV ist die schöne Amerikanerin bereits seit 15 Jahren auf Sendung. Mit der Erfolgsserie "Mad Men" gelang dem einstigen Kinderstar schon früh der internationale Durchbruch.

Vom Serienstar zum Hollywood-Liebling

Acht Jahre, seit 2007, spielte sie an der Seite ihres Serienvaters Jon Hamm, 44, alias Don Draper. Heute liegt ihr nicht nur Hollywood, sondern auch die Modebranche zu Füßen. Sie ist ein gern gesehener Gast in der Frontrow der Modemetropolen und beliebtes Fotomototiv auf dem Red Carpet.

Keine Angst vor dem Altern

Mit diesem Hausmittel sagen Sie Altersflecken den Kampf an

Keine Angst vor dem Altern: Mit diesem Hausmittel sagen Sie Altersflecken den Kampf an
Unsere Haut wird tagtäglich strapaziert - klar, dass irgendwann auch Altersflecken auftauchen. Wie Sie den lästigen Malen den Kampf ansagen, sehen Sie im Video.
©Gala

Die Schattenseiten des Ruhms

Der mit dem scheinbar glamourösen Alltag eines Nachwuchs-Stars verbundenen Leistungsdruck und das Schönheits-Diktat der Filmfabrik, sieht man dem Teenager mittlerweile allerdings deutlich an. Kiernan scheint immer dünner zu werden, wirkt fast zerbrechlich.

Im Vergeleich: Auf dem aktuellen Bild links ist besonders an ihren Armen deutlich zu erkennen, dass die 16-jährige Kiernan viel Gewicht verloren hat.

Das Magazin "Teen Vogue" erklärte sie vor kurzem zu "eine der coolsten aufblühenden Stil-Ikonen Hollywoods." Ein Ritterschlag für eine junge Schauspielerin und gleichzeitig ist es eine gewaltige Aufgabe, diesen Erwartungen gerecht zu werden.

Kiernans Look

Extrem schlanke Stars

"Size Zero": Dünn, dünner, am dünnsten

Eigentlich wollte Miley Cyrus nur Fotos ihres Wüsten-Roadtrips mit Mama und Schwester posten. Die tollen Landschaften, wie hier der berühmte Antelope Canyon, rücken beim Anblick der super schmalen und sehnigen Sängerin allerdings in den Hintergrund. Fans sorgen sich: Haben sie die Trennungen von Ehemann Liam Hemsworth und ihrer Sommerliebe Kaitlynn Carter doch zu sehr mitgenommen? Miley reagierte jedenfalls noch nicht auf die Kommentare, schrieb nur unter das Foto: "Dieses Mädchen wird immer seinen Weg finden…"
"Céline, du bist zu dünn", "Pass auf dich auf. Du sieht sehr ungesund aus.", "Iss bitte etwas! Es sieht wirklich nicht gut aus" - nur drei unzähliger Kommentare unter diesem Instagram-Posting von Sängerin Céline Dion. Die 51-Jährige sorgte in den letzten Monaten immer mal wieder mit ihrem super schlanken Körper für Schlagzeilen. Dieses neue Foto heizt die Gerüchteküche erneut an und ihre Fans sind sichtlich besorgt um die Sängerin. 
Kaia Gerber, die Tochter von Supermodel Cindy Crawford, zählt mittlerweile zu den gefragtesten Laufstegmodels der Branche. Schlank zu sein ist für diesen Job leider immer noch unerlässlich. Bleibt nur zu hoffen, dass es Kaia mit dem "Size Zero"-Trend nicht zu weit treibt ... 
Im New Yorker Szene-Viertel Soho spaziert Kaia Gerber durch die Straßen und genießt das sonnige Wetter. Ihr kurzes, schwarzes Minikleid lenkt die Aufmerksamkeit ihre extrem schlanken Beine. Ihren Oberkörper hüllt das 17-jährige Model in einen XL-Blazer, der ihre schmale Figur versteckt.

266

Genau wie bei Topmodel Cara Delevingne, gelten Kiernans markante Augenbrauen als ihr Markenzeichen. Traditionsmarken wie Dior und angesagte Labels wie Peter Pilotto reißen sich um die 16-Jährige. Mit Vorliebe greift die stilsichere Jungschauspielerin zu Kleidern im Vinatage-Look der Fünfziger und Sechziger Jahre, die sie modern stylt. Immer einen Hauch extravagant und stets einen Trend voraus.

Kiernan in der Frontrow von Valentino, während der Pariser Modewoche im Oktober.

Bleibt nur zu hoffen, dass Kiernan sich weiter von den Designs und nicht vom Schlankheitsdiktat auf dem Laufsteg inspireieren lässt. Sie wäre nicht der erste Nachwuchsstar, der am Erfolgsdruck der Traumindustrie zerbrechen würde.

Themen

Erfahren Sie mehr: