Isabel Edvardsson: Fitter denn je bei "Let's Dance"-Auftakt

Isabel Edvardsson präsentiert sich in der Kennenlern-Show von "Let’s Dance" in der Form ihres Lebens. Für diese Figur brauchte es viel Disziplin und Ausdauer

Isabell Edvardsson

Isabel Edvardsson, 36, ließ sich nach der Geburt von Sohn Mika im Jahr 2017 Zeit, wieder in ihre alte Form zurückzufinden. Einen Monat später schon wieder mit einem Sixpack aufzuwarten – das kam für die Profitänzerin nicht in Frage.

Nach der Baby-Pause ist die Schwedin nun endlich auf dem Tanzparkett von "Let’s Dance" zurück. Am ersten Abend der Show vergangenen Freitag (15. März) zeigte Isabell gleich erstmal allen, wie fit sie wieder ist. Wie sie das geschafft hat und wie sie Kind und Karriere in den nächsten Wochen unter einen Hut kriegt, erzählt sie GALA im Interview.

Isabell Edvardsson und Benjamin Piwko

GALA: Wer passt gerade aufs Kind auf? Dein Mann Marcus Weiß?

Isabel Edvardsson: Ja, genau. Zur Live-Show in Köln sind mein Sohn und mein Mann dann immer da. Auch meine Mutter aus Schweden unterstützt uns. Unter der Woche bei den Proben ist das ein bisschen anders. Es war von Anfang an so geplant, dass ich nicht viel reise und die meisten Tage der Woche mit meinem Sohn zusammen sein kann. Wenn das nicht geklappt hätte und ich müsste die meiste Zeit in einer anderen Stadt sein, hätte ich mich nicht dafür entschieden, in dieser Staffel zurückzukehren.

Wie ich gerade erfahren habe, wohnt Benjamin aber wie ich in Hamburg. Das ist eine wahnsinnige Erleichterung für mich. Dann muss er auch nicht so viel reisen.

Fällt es dir schwer, etwas vom Muttersein abgeben zu müssen?

Nein. Mein Mann und ich erziehen unseren Sohn gleichberechtigt. Wir stehen beide nachts auf und sind ein eingespieltes Team.

Wie hast du in deine alte Figur zurückgefunden?

Ich habe mir über ein Jahr lang Zeit gelassen und mir erstmal keine Gedanken um die Figur gemacht. Leider hat sich herausgestellt, dass ich keine guten Gene habe. Die Babypfunde sind also nicht von alleine weggegangen. Im September habe ich dann mit Weight Watchers angefangen und habe das bis jetzt durchgezogen. Zusätzlich habe ich im Dezember mit Krafttraining begonnen Das funktioniert. Meine Muskeln sind jetzt sogar noch ein bisschen härter als früher. 

Babypfunde

Baby entbunden, Pfunde verschwunden?

Plus Size-Model Iskra Lawrence wurde erst vor zehn Wochen Mutter eines Sohnes …
… jetzt, pünktlich zum amerikanischen Unabhängigkeitstag, zeigt sie sich im knappen Bikini - und schwenkt fleißig die Flagge in Form eines Windrädchens.
Stéphanie von Luxemburg hatte Ende Januar beim 75. Jubiläum der Nationalen Hilfswerke in Luxemburg einen ihrer letzten Auftritte als werdende Mama. Dort verzauberte sie in einem blauen Umstandskleid, das auch schon Herzogin Catherine trug. Auch bei ihrem ersten Auftritt nach der Geburt von Söhnchen Charles gibt sie sich stilsicher und strahlt vor Glück...
Lediglich sieben Wochen Auszeit hat sich Stéphanie von Luxemburg nach der Geburt (am 10. Mai) gegönnt und ist nun wieder am arbeiten. Doch das scheint ihr nichts auszumachen. Während ihres Besuchs des Caritas Fairness Centers im luxemburgischen Diekirch strahlt die Erbgroßherzogin und scheint sich sichtlich wohl in ihrem Körper zu fühlen.

335

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche