Skurriler Beauty-Tipp von "GZSZ"-Star Maria Wedig: "Ich schmiere mir Mayo ins Haar!"

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Schauspielerin Maria Wedig pflegt ihre Locken auf ungewöhnliche Weise 

Schausielerin Maria Wedig

Maria Wedig, 34, ist seit über einem Jahr fester Bestandteil des "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Casts. Ihr Markenzeichen: die lockige Mähne. Wie sie die in Form bringt, verrät sie im RTL-Interview.

Maria Wedig empfiehlt ein großes Glas Mayonnaise

Das überraschende Beauty-Geständnis der "Nina"-Darstellerin: "Ich kaufe mir manchmal ein großes Glas Mayonnaise, schmiere es mir in die Haare, und lasse es dann einwirken. Man muss die natürlich enorm gut auswaschen, aber danach sind sie wirklich schön, vor allem durch das Ei und das Öl." 
So schön die Locken auch sind: Manchmal muss es eine Typveränderung sein. Und so trägt Wedig die Haare, auch für ihre Rolle in "GZSZ", manchmal glatt. 

Die Locken müssen weichen

"Manchmal ist es souveräner, wenn Haare glatt sind", gesteht Wedig. Deshalb glätte sie ihre Haare immer mal wieder, wie sie gesteht, das sei in ihrem Fall vor allem Tagesform abhängig. Ihr Ehemann habe sie unter "Locke" im Telefon eingespeichert, fährt der "GZSZ"-Star fort und zitiert ihn: "Wenn du deine Haare jetzt immer glatt trägst - muss ich das dann jetzt ändern?" 

Langhaarfrisuren

Die Traummähnen der Stars

Blake Lively ist bekannt für ihre lange, gepflegte Mähne. Hier hat die Schauspielerin ihre welligen Haare ein wenig gezügelt. Die obere Strähne wurde mithilfe einer Haarspange aus dem geklemmt.
Blake Lively kann aber auch so: Hier lässt sie ihrer welligen, voluminösen Mähne den Vortritt. Bei so einer Frisur bedarf es nicht mehr viel auffälligem Make-up.
Auf der Bühne lässt Jennifer Lopez ihrer wilden Mähne gerne freien Lauf.
Nicht weniger sexy ist dieser Look: Die obere Partie der Haare wurde bei Jennifer streng nach hinten gesteckt. Der Rest des Haars fällt - sorgfältig geglättet - über ihre Schultern. 

70

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche