"Deborah Lippmann"-Nagellacke: Die Ton-Meisterin

Deborah Lippmann ist Hollywoods Lieblings-Maniküristin und gilt als Oscar-Glücksbringer. Neben der Nail-Art hängt ihr Herz noch an einer weiteren Kunst ...

Kate Hudson und Deborah Lippmann

Es ist der Abend des 2. März 2014. Auf der Bühne des Dolby Theatre in Los Angeles greifen die Hände einer Schauspielerin nach dem Academy Award. Sie sind perfekt manikürt. Innig umschließen die schlanken Finger mit den mandelförmigen Nägeln in Altrosa die Statuette. Es sind die Hände von Lupita Nyong’o.

Die Nägel von Lupita Nyong'o stylte Deborah Lippmann während der kompletten Award Season 2014. Zu den Oscars trug die Schauspielerin den Lack "La Vie en Rose"

Sie freut sich unbändig – und mit ihr Deborah Lippmann. Die Maniküristin hat es wieder einmal geschafft: Lupita Nyong’o ist nicht die erste Schauspielerin, die sich am Tag der Verleihung in ihre Hände begeben hat und später mit einem Oscar nach Hause geht. So geschehen bei Renée Zellweger 2004, Reese Witherspoon 2006, Marion Cotillard 2008, Kate Winslet und Penélope Cruz 2009. Deborah Lippmann gilt in Hollywood als "lucky charm", als Glücksbringer. Auch deshalb reißen sich alle darum, ihre Hände von der 55-Jährigen verschönern zu lassen.

Deborahs Träume und Pläne hatten ursprünglich ganz anders ausgesehen. Seitdem sie im zarten Alter von vier Jahren ihre Mutter zu einer Aufführung des Broadway- Musicals "The Music Man" begleiten durfte, wollte sie nur noch eines: Sängerin werden! Und so tritt die kleine Debbie in Schulkonzerten und Musicals auf, macht schließlich einen Abschluss im Fach Musik an der Arizona State University. Doch schon bald folgt die bittere Erkenntnis, vom Singen allein nicht gut leben zu können. "Kellnern lag mir nicht besonders", erzählt Deborah Lippmann, "darum besann ich mich auf meine zweite Leidenschaft neben der Musik – Kosmetik, und Nägel im Besonderen." Sie besucht eine Fachschule in Phoenix und arbeitet im angesehensten Beauty-Salon der Stadt. Daneben versucht sie weiterhin ihre Gesangskarriere voranzutreiben.

Mitte der Neunzigerjahre zieht es Deborah Lippmann nach New York. Sie will es im Big Apple nun endlich als Jazz-Sängerin schaffen. Um ihre Rechnungen bezahlen zu können, jobbt sie im Salon von Star- Friseur Frédéric Fekkai im Luxuskaufhaus Bergdorf Goodman. Dort manikürt sie eines Tages einer Beauty-Ikone die Hände: Bobbi Brown. Die ist so begeistert von Deborah und ihrer Arbeit, dass sie sie verschiedenen Magazinen empfiehlt. Von da an gibt es kein Halten mehr. Beauty- Strecken, Fashion-Shows, Red-Carpet- Looks: Der neue Shootingstar am Maniküristen- Himmel kommt kaum noch dazu, Feile und Lacke aus der Hand zu legen.

Nagellack

Leuchtende Lacke

Gigi Hadids Nägel von der Firma Kiss Nails, welche sie für die Met Gala 2016 trug, sollen rund 1.700 Euro gekostet haben! Unter jedem der verchromten Fake-Nails verstecken sich drei Kristallsteinchen.
Was für Krallen! Gwen Stefani trägt ihre langen Nägel passend zum schwarz-weißen Look im French-Manicure Look.
Zum alljährlichen Weihnachts-Lunch im Buckingham Palace brachte Prinzessin Eugenie mit ihren bemalten Nägeln etwas Farbe unter die Royals. Ihre royale Maniküre bestand unter anderem aus Elchen und goldenen Schneeflocken.
Auch Sängerin Rita Ora ist auf Weihnachten eingestellt: Ihre Nägel sind mit einem Schneemann, Weihnachtsmann und anderen festlichen Motiven dekoriert.

111

Die musikvernarrte Deborah Lippmann gibt ihren Kreationen Songtitel als Namen. Einige hat sie sogar gemeinsam mit Popstars entwickelt. Von links nach rechts: Chers "Believe", Lady Gagas "Bad Romance", Kelly Clarksons "Stronger". Je ca. 24 Euro, online über www.niche-beauty.com erhältlich, Storefinder über Atout Cosmetics, Tel. 040/429 33 67 70

1999 gründet Deborah Lippmann zusammen mit ihrem Bruder Marc und mit Ehemann Jude Severin das Unternehmen Lippmann Enterprises. "Mir war aufgefallen", erinnert sie sich, "dass die Beauty-Labels im Luxus-Segment zwar tolle Lacktöne, aber keine Nagelpflege anboten. Bei uns gab es nun beides." Auch ein Teil der Erfolgsstrategie von Lippmann Enterprises: die originelle Namensgebung der Produkte. Einer der ersten Lacke heißt "Lady is a Tramp". "Dass alle meine Nagellacke ausgerechnet Songtitel als Namen haben, ist natürlich kein Zufall", sagt Deborah Lippmann. Auch wenn ihr kaum Zeit dafür bleibt – ganz mag sie die Musik nicht aufgeben. Immer wieder arbeitet sie mit Sängerinnen zusammen wie Beyoncé, Madonna, Lady Gaga.

Eine ihrer prominenten Kundinnen, Hollywood-Star Renée Zellweger, überredet sie, wieder selbst zum Mikrofon zu greifen. Inzwischen ist Deborah Lippmanns ausdrucksstarke, leicht rauchige Stimme auf drei Alben zu hören, regelmäßig gibt sie Konzerte. Das Nail-Business sausen zu lassen und sich ganz auf die Musik zu stürzen käme ihr heute allerdings nicht mehr in den Sinn. Erst recht nicht vor einer Oscar-Verleihung. "Es ist für mich eine riesige Ehre, mit den Nominierten an diesem wichtigen Tag zusammenzuarbeiten. Es fühlt sich jedes Mal fast so an, als sei es der Tag ihrer Hochzeit. Sehr besonders, sehr intim."

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche