"Bachelor"-Gewinnerin Clea-Lacy: Sie gesteht ihre Beauty-OP

"Ja, ich habe etwas an mir machen lassen" - deutliche Worte nur wenige Tage nach dem Finale von "Der Bachelor". Clea-Lacy spricht offen über ihren chirurgischen Eingriff

Sebastian Pannek und Clea-Lacy Juhn

Gerade erst durften sich die TV-Zuschauer über das emotionale Finale von "Der Bachelor" freuen, da plaudert Siegerin Clea-Lacy schon die ersten Geheimnisse aus.

Im Gespräch mit Focus Online erzählte die schöne Brünette aber nicht etwa pikante Details aus ihrer Beziehung mit "Bachelor" Sebastian Pannek, sondern spricht über ihr verändertes Äußeres. "Ja, ich habe etwas machen lassen. Ich mache gar keinen Hehl daraus", wird die 25-Jährige zitiert.

Bachelor-Kandidatin Clea-Lacy Juhn

Nasen-OP schon vor "Bachelor"-Teilnahme geplant

Nach eigener Aussage habe sie teils aus optischen, teils aus gesundheitlichen Gründen ihre Nase operieren lassen. "Da ich wusste, dass ich das operieren lassen muss, weil ich nicht gut Luft bekam, habe ich mir den entsprechenden Arzt gesucht und gleich beides zusammen machen lassen", erläutert die Frischverliebte ihren Entschluss. Einen Zusammenhang mit ihrer Teilnahme bei "Der Bachelor" streitet sie jedoch sofort ab.

"Ich war bei einem Arzt, bei dem man ein Jahr im Voraus erst einen Besprechungstermin bekommt und ein halbes Jahr später dann den OP-Termin", so Clea-Lacy. Ihre Entscheidung, sich unters Messer zu legen, stand also schon lange vorher fest.

Für Sebastian Pannek scheint die neue Nase seiner Liebsten kein Problem zu sein. Das Paar ist auch nach den Dreharbeiten noch verliebt, Clea-Lacy zog bereits zu ihrem Schatz nach Köln. Wir sind gespannt, mit welchen Geheimnissen das "Bachelor"-Pärchen noch überrascht.

Die Nasen-Ops der Stars

Tops und Flops der Nose-Jobs

"Dirty Dancing" ist einer der erfolgreichsten Filme überhaupt, und Jennifer Grey ist als "Baby"an der Seite von Patrick Swayze weltberühmt geworden. Nicht zuletzt auch wegen ihrer auffälligen, aber niedlichen Nase. 
Jennifer Grey hat sich schon 1989 ihre prominente Nase operieren lassen. Leider verlor sie dadurch nicht nur an Charakter, auch war ihre vielversprechende Karriere quasi beendet. 
Der Vergleich macht es deutlich. "Baby" hat zwar ein Stupsnäschen, sich aber auch ihren ganz besonderen Charakter wegoperieren lassen. Bis heute bereut Jennifer Grey ihre "Nasen-OP aus der Hölle". Sie sei die einzige Schauspielerin, die wegen einer Nasen-Operation nicht erkannt werden würde.
1980 hatte Angelina Jolie eine deutlich breitere Nase (l.). Besonders sichtbar wird dies am oberen Nasenbein. Viele Stars in Hollywood haben sich solch einer "Minimal-Korrektur" der Nase unterzogen. Der Vorteil ist, dass man nicht plötzlich ausieht wie ein ganz anderer Mensch, die Nase aber dennoch zierlicher wirkt - eben dem Schönheitsideal in Hollywood entspricht.

21

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche