Will + Jaden Smith

Wie der Vater so der Sohn

Dreamteam: Will und Jaden Smith beweisen, dass sie als Familie und auf der Leinwand harmonieren. Keine Selbstverständlichkeit, findet der Papa

Will Smith, Jaden Smith

als Familien-Mediation: Während andere Väter einen gemeinsamen Ausflug am Wochenende nutzen, um das Verhältnis zu ihrem pubertierenden Sohn zu harmonisieren, dreht man im Hause Smith einen Film. Nach "Das Streben nach Glück" (2006) standen und Filius zum zweiten Mal gemeinsam vor der Kamera. Damals war Jaden gerade einmal acht Jahre alt. Jetzt, mit 14, erlebt er die Entwicklungsphase, in welcher der Abnabelungs-Prozess von den Eltern beginnt.

Filmpremiere

Vater und Sohn erobern die Leinwand

Die Smith-Familienmitglieder (Jaden, Willow, Will, Jada und Trey) präsentieren sich stolz auf dem roten Teppich.
Russell Simmons und Hana Nitsche
Kylie Jenner
Emma Heming und Bruce Willis

14

Eine Situation, die sich auch in "After Earth" spiegelt. Denn trotz spektakulärem Actionkino von Regisseur M. ("The Sixth Sense") bleibt "After Earth" im Kern ein Familiendrama. Will Smith spielt den Offizier Cypher Raige, der in ferner Zukunft mit seinem von ihm vernachlässigten Sohn Kitai (Jaden Smith) in einem Raumschiff auf die Erde stürzt. Es kommt zu heftigen Auseinandersetzungen, in denen der Sohn dem Vater seine Abwesenheit vorwirft und seinen eigenen Weg einfordert. "Auch ich muss gerade lernen loszulassen", erzählt Will Smith gegenüber "Gala". Seine Tochter Willow, 12, hat sich jüngst bewusst gegen eine Karriere im Filmbusiness entschieden. Sie ist kurzfristig aus dem Filmprojekt "Annie" ausgestiegen, das noch in diesem Jahr gedreht werden soll. Warum? Willow will einfach eine ganz normale Zwölfjährige sein, die zur Schule geht und sich danach mit Freunden trifft.

"After Earth" ist im Kern ein Familiendrama, in dem es um die Beziehung zwischen dem Offizier Cypher Raige (Will Smith, rechts) und seinem Sohn Kitai (Jaden Smith, links) geht.

"After Earth" ist im Kern ein Familiendrama, in dem es um die Beziehung zwischen dem Offizier Cypher Raige (Will Smith, rechts) und seinem Sohn Kitai (Jaden Smith, links) geht.

Gala

Inhaltsverzeichnis

19.07.2017

Cover

Schwer für Papa Will? "Ich bin in einem Familienunternehmen aufgewachsen. Alles, was ich über das Leben weiß, habe ich gelernt, als ich zusammen mit meinem Vater (ein Kühlgerätehersteller, Anm. d. Red.) gearbeitet habe. Es gab immer einen Boss, der sagte, wo es langgeht, und der Rest der Familie erfüllte seine Aufgabe. Ich muss akzeptieren, dass meine Kinder ihren eigenen Kopf haben." Mit Jaden hat er die Konflikte spielerisch am Set ausgelebt. Nun muss er nur noch einsehen, dass Willow ihren eigenen Weg gehen will. Steuert bei den Smiths also doch alles auf ein großes Happy End zu? In "After Earth" bleibt das bis zur letzten Minute offen. Shyamalan war schon immer für eine Überraschung am Schluss gut.

Mehr zum Thema