Tom Cruise
© Getty Tom Cruise

Tom Cruise Onkel Toms neue Hütte

Tom Cruise und Katie Holmes beziehen ein Riesenhaus in den Hollywood Hills. Aber: Seine Familie wird dort auch wohnen

Als Tom Cruise, 44, seiner Katie mitteilte,

dass sie nun bald in ein größeres, komfortableres Haus ziehen würden, fiel sie ihm freudestrahlend um den Hals. Schließlich hatte er ihr zuvor versprochen, dass sie im neuen 7,5-Millionen-Euro- Heim endlich ein eigenes Gewächshaus für ihre heißgeliebte Orchideensammlung bekommen würde. Doch im Laufe des Gespräches schwante der 28-Jährigen, dass sie für dieses Geschenk womöglich einen hohen Preis zahlen muss. Denn das weitläufige Anwesen in den Hollywood Hills wird sie auf Toms ausdrücklichen Wunsch nicht nur mit ihm und Tochter Suri teilen. Mutter Mary Lee Mapother sowie zwei von Toms drei Schwestern, Cass und Lee Anne mitsamt ihrer Kinder, sind mit von der Partie. Insgesamt werden sie zumindest zeitweise zu zwölft unter einem Dach leben. Zwar beherbergte das Paar die Sippschaft schon häufiger in der bisherigen Villa in Beverly Hills - doch immer nur als Besucher. Das soll sich nun ändern. "Tom liebt es, wenn er viele Menschen um sich hat, denen er vertraut", berichtet ein Bekannter aus dem Umfeld des Paars. Umso mehr, da der versammelte Cruise-Clan sich aus linientreuen Scientologen zusammensetzt. Perfekt geeignet, um die Aktivitäten der Ehefrau im Blick zu behalten. Ein diskretes Telefonat mit den Eltern, ein unbeschwertes Treffen mit ihren Freundinnen? Angesichts der geballten Familien-Präsenz des Göttergatten dürften solche Aktionen wohl endgültig Katies Vergangenheit angehören. Damit ihm seine Angetraute auch andernorts nicht ausbüxen kann, hat der Schauspieler weitere Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. So wird er sie zu den Dreharbeiten ihres Films "Mad Money" begleiten, die nächsten Monat in New Orleans starten. Und zwar nicht nur als Hüter von Suri, sondern vor allem als aufmerksamer Beobachter am Set. "Er will sich ganz genau anschauen, was dort vor sich geht", berichtet ein Insider. Trotzdem hatte der übervorsichtige Kontroll-Freak schon im Vorfeld abgecheckt, dass ihm dort keine anderen Männer in die Quere kommen werden. "In dem Film wird es keine einzige Liebesszene geben", so die Quelle weiter. Katies Agentin Hylda Queally hat erst auf Toms Intervention hin ihrer Klientin zur Unterschrift geraten.

Um Katies Gefolgschaft muss Tom Cruise sich wahrscheinlich sowieso keine Sorgen mehr machen. Angeblich hat er längst ein probates Mittel gefunden, um seine Frau auch künftig an Haus, Herd und sich selbst zu binden: ein zweites Kind. Dazu passt, dass ein Freund des Paares jüngst in der Boutique "Petit Trésor" in Los Angeles beim Aussuchen einer hellblauen Baby-Ausstattung ertappt wurde. "Sie bereiten sich schon mal auf einen Jungen vor", deutete der Vertraute geheimnisvoll an. Ein weiterer Riegel am goldenen Käfig der Katie Holmes. Immerhin gibt sich Tom Cruise alle Mühe, ihr diesen so weich wie möglich auszupolstern. Gerade erwarb er für sich und New-York-Fan Katie ein Apartment im berühmten Dakota-Building mit Aussicht auf den Central Park. Wenigstens von dort aus kann Katie dann den Blick auf die Freiheit genießen.