In aller Freundschaft In aller Freundschaft: Die Stars der Sachsenklinik

Viele haben versucht, die Arzt-Serie "In aller Freundschaft" vom Thron zu stoßen. Doch die ARD-Sendung ist der unangefochtene Spitzenreiter unter den deutschen Krankenhaus-Serien. Schauplatz der Sendung ist die Leipziger "Sachsenklinik", in der Chefarzt "Doktor Heilmann" (Thomas Rühmann) die Belegschaft seit 1998 mehr oder weniger unter Kontrolle hat. Da die ARD-Serie so beliebt ist, gibt es mit "In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte" nun auch ein Spin-off, in dessen Fokus angehende Doktoren im Erfurter "Johannes-Thal-Klinikum" stehen.

"In aller Freundschaft" in der Leipziger Sachsenklinik

Handlung

Zu Beginn der Serie "In aller Freundschaft" im Jahre 1989 standen drei Hauptcharaktere im Fokus: "Dr. Roland Heilmann", "Dr. Maia Dietz" und "Dr. Achim Kreutzer" wurden durch ihren Alltag in der Leipziger Sachsenklinik begleitet.

Mittlerweile wurde die Stammbesetzung auf 16 Hauptcharaktere erweitert, die alle in dem Krankenhaus tätig sind. Dabei muss das Team um Chefarzt "Dr. Roland Heilmann" dramatische Operationen, aber auch private Schicksalsschläge meistern.

Interessante Fakten

Die ARD-Serie zählt mit konstant hohen Einschaltquoten von mehr als fünf Millionen Zuschauern zu den erfolgreichsten deutschen TV-Serien.

Viele Schauspieler der Stammbesetzung hatten zuvor Gastauftritte in anderen Rollen.

Obwohl die Serie in Sachsen spielt, ist der Dialekt nicht zu hören. Die Schauspieler sprechen hochdeutsch, damit die Sendung deutschlandweit besser vermarktet werden kann.

Seit Januar 2015 gibt es mit "In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte" ein Spin-off der Krankenhausserie.

Besetzung der Hauptrollen

- Thomas Rühmann (Dr. Roland Heilmann)

- Dieter Bellmann (Prof. Dr. Gernot Simoni)

- Hendrikje Fitz (Pia Heilmann)

- Ursula Karusseit (Charlotte Gauß)

- Alexa Maria Surholt (Sarah Marquardt)

- Andrea Kathrin Loewig (Dr. Kathrin Globisch)

- Arzu Bazman (Arzu Ritter)

- Thomas Koch (Dr. Philipp Ernst Brentano)

- Bernhard Bettermann (Dr. Martin Stein)

- Rolf Becker (Otto Stein)

- Udo Schenk (Dr. Rolf Kaminski)

- Michael Trischan (Hans-Peter Brenner)

- Sarah Tkotsch (Julia Weiß)

- Max König (Clemens Manthey)

- Anja Nejarri (Dr. Lea Peters)

- Jascha Rust (Christopher "Kris" Haas)

"In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte" - Handlung

Da die Serie so erfolgreich läuft, entwickelte die ARD das Spin-off"In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte". Die erste Staffel startete im Januar 2015. Am Anfang der Serie wechselt "Dr. Niklas Ahrendt" von der Sachsenklinik an das Erfurter Johannes-Thal-Kinikum, wodurch die Serien miteinander verbunden werden. Dort trifft er nach zehn Jahren wieder auf seine frühere Kollegin "Dr. Leyla Sherbaz", mit der er seine Assistenzarzt-Zeit verbrachte. Außerdem übernimmt er als Oberarzt die Ausbildung junger Assistenzärzte, die ihn mächtig auf Trapp halten.

Besetzung der Hauptrollen

- Roy Peter Link (Dr. Niklas Ahrendt)

- Robert Giggenbach (Dr. Harald Loosen)

- Paula Schramm (Annika Rösler, bis Episode 10)

- Mike Adler (Dr. Matteo Moreau)

- Marijam Agischewa (Prof. Dr. Karin Patzelt)

- Sanam Afrashteh (Dr. Leyla Sherbaz)

- Katharina Nesytowa (Dr. Theresa Koshka)

- Philipp Danne (Ben Ahlbeck)

- Stefan Ruppe (Elias Bähr)

- Mirka Pigulla (Julia Berger)

- Horst-Günter Marx (Wolfgang Berger)

- Juliane Fisch (Elly Winter, seit Episode 21)

Video zu In aller Freundschaft