X-Factor Chinas Antwort auf Leona Lewis

Bei der chinesischen Version von "X-Factor" gab es im Finale eine Überraschung: Austauschschülerin Mary Jess Leaverland machte das Rennen und ist nun in China ein Star

Mary Jess Leaverland ist in China ein Star. Grund dafür ist ihr Sieg bei dem chinesischen Pendant zu "The X-Factor". Die britische Austauschschülerin aus Gloucestershire setzte sich in einem emotionalen Finale gegen die chinesische Konkurrenz durch, sie sang den Titelsong des Kung-Fu-Films "Crouching Tiger, Hidden Dragon" auf Mandarin und gewann so die Herzen des Publikums.

Ihren Sieg hat die 19-Jährige immer noch nicht richtig realisiert: "Es ist wirklich seltsam, aber schön. Das war die aufregendste Sache, die ich je in meinem Leben unternommen habe", erzählt die Nachwuchskünstlerin im Interview mit der "Daily Mail". In der Provinz Provinz Jiangsu ist sie über Nacht zum Star geworden: Fans erkennen sie auf der Straße, wollen sich mit ihr fotografieren lassen. Autogramme schreiben gehört für Mary Jess seit dem Sieg bei "Min Xing Chang Fan Tian" zum Alltag.

Ihre Mutter Liz freut sich unglaublich über den Triumph ihrer Tochter: "Ich bin so stolz und hoffe, dass sie in dem Geschäft bestehen wird."

jan