Vanessa Petruo

Ex-No-Angels-Sängerin litt unter Burnout

Nach der Trennung ihrer Band No Angels, fiel Vanessa Petruo in ein tiefes Loch: Die Sängerin litt unter dem Burnout-Syndrom

Vanessa Petruo

Vanessa Petruo

bricht ihr Schweigen. Nach dem Band-Aus der No Angels im Jahr 2004, ging es ihr richtig schlecht, sie litt unter dem Burnout-Syndrom: "Die Ungewissheit hat mich depressiv gemacht. Das geht vielen Künstlern so", sagte Sängerin im Interview mit der Zeitschrift "In". Heute geht es ihr jedoch wieder besser: "Ich hätte wirklich nie gedacht, dass ich einfach so wieder auf Partys gehen kann. Aber es ist okay. Es macht mir wieder Spaß", so .

Nachdem sie ihre Lebenskrise überwunden hatte, ging es wieder bergauf: 2005 veröffentlichte Vanessa ihr Soloalbum "Mama Lilla Would", für welches sie fast alle Lieder selbst komponierte und tourte durch ganz Deutschland.

Der Engel ist übrigens nicht das einzige prominente Burnout-Opfer: Auch Schauspieler Michael Jäger bekannte, sich 2004 wegen Burnout in Psychotherapie begeben zu haben.

jan

Mehr zum Thema

Star-News der Woche