Russell Crowe
© Getty Images Russell Crowe

Russell Crowe Raubein hält brav Händchen

Doch, Liebe wirkt wahre Wunder. Gladiator Russell Crowe ließ sich von Ehefrau Danielle zähmen

So hat man ihn ewig nicht gesehen:

In sexy Topform wie zu "Gladiator"-Zeiten und derart blendender Laune, dass prompt die Sonne durch die Wolken über der Côte d'Azur brach, flanierte Russell Crowe durch Cannes, wo sein "Robin Hood" die Festspiele eröffnete. In dem Pfeil-und- Bogen-Streifen hat der Superstar mit Cate Blanchett eine echte Traumfrau an seiner Seite. Doch in Cannes hielt der 46-Jährige stolz Händchen mit einer anderen: Danielle Spencer, der Mutter seiner Söhne Charles, 6, und Tennyson, 3.

Das hübsche Bild war so friedlich, dass all die Erinnerungen an Russell als notorischen Choleriker fast gänzlich verblassen: Wie er Flugbegleiterinnen bepöbelte, weil ihm die Spießchen in der First Class nicht mundeten. Oder Journalisten mit deftigen Worten beschimpfte: "Ihre Frage können Sie sich dahin stecken, wo nie die Sonne scheint". Noch Ende 2005 wurde der rabiate Star verklagt, nachdem er einem Hotelangestellten sein Handy an den Kopf geknallt hatte.

Leading Lady: Danielle Spencer hat ihren Russell - gepflegt in Armani - fest im Griff, hier an der Croisette in Cannes.
© WireImage.comLeading Lady: Danielle Spencer hat ihren Russell - gepflegt in Armani - fest im Griff, hier an der Croisette in Cannes.

Doch seit der Geburt seines zweiten Sohnes ist der "Gladiator" wie ausgewechselt. Sein Jähzorn ist einer charmanten Lässigkeit gewichen, die glücklichen Menschen eigen ist. Der Grund für seine Ausgeglichenheit ist seine Frau. Danielle hat ihm stets den Rücken freigehalten - und Rüpel Russell zur Räson gerufen. Der Familie zuliebe hatte sich Schauspielerin und Sängerin Danielle nach der Hochzeit 2003 aus dem Showbiz zurückgezogen. Doch jetzt, erklärte Russell, "ist meine Frau an der Reihe, sich zu verwirklichen". Sprach's - und kümmerte sich nach "Robin Hood" allein um die Jungs, während Danielle ihr Comeback als Sängerin plante. Einzige Ausnahme: Für seine Frau trat er hinter die Kamera und führte Regie beim Video zu ihrer Single "Wish I'd Been Here". Gedreht wurde, ganz familiär, in einem Park in Sydney. In den Drehpausen tollte Russell mit Charlie und Tennyson herum - wenn er nicht gerade seine Frau busselte.

"Zu Hause ist er ein Softie", sagt Danielle. Dass er zu ihrem 41. Geburtstag einen Trip nach Rom organisierte und seine Lady mit einem Ständchen auf der Spanischen Treppe überraschte - hollywoodreif. Anschließend kehrten die Crowes auf ihre Farm in Australien zurück. "Die beste Entspannung der Welt", schwärmte Russell. "Niemand will was von mir, ich kann in alten Shorts rumlaufen und die Erde umgraben. Ich hätte nie gedacht, dass das Paradies so einfach sein kann." Down Under ist halt vieles ganz einfach. Dort können Russells Fans sogar ihr Idol abschlecken: Die australische Post widmete ihm eine Briefmarke.

Hili Ingenhoven

Mehr zum Thema