Heidi Klum
© Picture Alliance Heidi Klum

Heidi Klum "Niveaulose Sachen mache ich nicht"

Heidi Klum steht mit ihrem guten Namen für "Germany’s Next Topmodel" - und sorgt sich jetzt vor dem Start der achten Staffel um die Qualität der Show. Bei einem Dreh in Los Angeles sprach "Gala" exklusiv mit der Jury-Chefin

Mama Klum und ihre Mädchen

Es ist sehr früh am Morgen in Beverly Hills, die Sonne geht gerade erst auf. Hinter einer schmucklosen Ladenzeile am Sunset Boulevard stehen auf einem Parkplatz riesige Produktionswagen der Crew von "Germany’s next Topmodel". Im Catering-Bereich, eingewickelt in bunte Wolldecken, eine Gruppe großer, dürrer Mädchen: Sie füllen ihre Pappbecher am Buffet mit heißer Trinkschokolade. Flüssignahrung, denn zu dieser Uhrzeit kann noch keine der jungen Model-Anwärterinnen etwas essen. Ihre Chefin Heidi Klum, 39, ist schon lange am Set. Sie sitzt gerade in ihrem Luxus-Wohnwagen und lässt sich für den Dreh stylen. Selbst um diese Uhrzeit beweist die Model-Mama und vierfache Mutter ihre Multitasking-Qualitäten. Während Visagistin Linda Hay Dutzende von einzelnen Wimpern auf Heidis Oberlider klebt und Hairstylist Michel Aleman die blonde Mähne mit Föhn und Glätteisen in Form bringt, spricht Heidi bestens gelaunt mit "Gala" über die neue Staffel von "Germany’s next Topmodel by Heidi Klum", die am 28. Februar auf ProSieben startet. Dabei redet sie Klartext wie noch nie.

Heidi, wie fühlen Sie sich so kurz vor der TV-Premiere der neuen Staffel? Ist es auch im achten Jahr noch aufregend?

Ich bin schon ein bisschen nervös, weil ich dieses Jahr mit einem komplett neuen Produktionsteam arbeite, das die Sendung noch nie zuvor gemacht hat. Vorher waren wir eine eingespielte Truppe, jeder kannte jeden, und alle Beteiligten hatten in den sieben Jahren einiges über Fashion gelernt. Jetzt sind es auf einmal lauter neue Leute, die einen neuen Look kreieren wollten. Da macht man sich im Vorfeld natürlich schon Sorgen, wie die Sendung nun aussehen wird. Ich kriege die erste Folge ja auch erst kurz vor der Ausstrahlung präsentiert. Ich hoffe, die haben das gut geschnitten.

Heidi Klum: Action beim Dreh in Beverly Hills: Kandidatin Carolin rekelt sich für die Kamera des Fotografen auf dem Asphalt, "GNTM"-Jurychefin Heidi Klum verfolgt die Szene mit prüfendem Blick.
© Splash NewsAction beim Dreh in Beverly Hills: Kandidatin Carolin rekelt sich für die Kamera des Fotografen auf dem Asphalt, "GNTM"-Jurychefin Heidi Klum verfolgt die Szene mit prüfendem Blick.

Warum wurde das Team ausgewechselt?

ProSieben wollte das. Die alte Produktionsfirma hat andere, ähnliche Shows über das Modeln gleichzeitig auf anderen Sendern gemacht. Darüber war ProSieben nicht gerade begeistert. Ich ehrlich gesagt auch nicht. So etwas gehört sich einfach nicht.

Gab es viele Diskussionen?

Ja, schon viele Monate, bevor es losging und wir die Sendung aufgebaut haben. Die Modelwelt ist eben ein einzigartiges Geschäft, und da ich mit meinem Namen dahinter stehe, möchte ich niveaulose Sachen einfach nicht machen. Ich persönlich stehe ja nicht auf Trash-TV oder bunte Vögel, die in die Show geschoben werden. Ich mag es gerne real. Modeshootings mit super Fotografen, mit denen ich oder andere bekannte Models auch schon viel gearbeitet haben. Somit musste das neue Team oft von mir hören: Nein, das würde so nicht passieren. Oder: Die Outfits sind nicht besonders gut. Oder: Die Aufgabe ist nicht schwierig genug. Ich bin auch kein Freund von langem Kaffeeklatsch, sondern möchte mit meinen Mädchen arbeiten und eine schöne Sendung machen. Wir müssen uns eben alle erst einmal neu kennenlernen.

Sind Sie jemand, der für seine Vorstellungen kämpft?

Absolut. Die Sendung trägt ja meinen Namen! Es kommt oft vor, dass ich nicht am Set bin und ohne mich gedreht wird - dann frage ich trotzdem nach, was an diesem Tag passiert ist. Ich habe meinen Mädchen auch gesagt, dass sie immer zu mir kommen können, wenn sie ein Problem haben.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2
  • Seite 1 "Niveaulose Sachen mache ich nicht"
  • Seite 2
article
880466
"Niveaulose Sachen mache ich nicht"
Heidi Klum: "Niveaulose Sachen mache ich nicht" | GALA.DE
Heidi Klum steht mit ihrem guten Namen für "Germany’s Next Topmodel" - und sorgt sich jetzt vor dem Start der achten Staffel um die Qualität der Show. Bei einem Dreh in Los Angeles sprach "Gala" exklusiv mit der Jury-Chefin
http://www.gala.de/stars/story/interview/heidi-klum-niveaulose-sachen-mache-ich-nicht_880466_225783.html
2013-02-19T17:03:51+0100
http://image.gala.de/v1/cms/or/heidi-klum-pa-vorspann_5607562-portrait-04_top_square.jpg?v=7187797
heft, gntm, germany's next topmodel, heidi klum, models, topmodels, fernsehen, prosieben, thomas rath, enrique badulescu
lifestyle